Autel EVO Lite Drohne auf einer Mauer

Update!

Leak: Autel EVO Lite Enterprise-Version mit Wärmebildkamera

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller Autel scheint derzeit an einer neuen Enterprise-Version seiner Mittelklasseserie EVO Lite zu arbeiten. Ein erstes durchgesickertes Video zeigt das neue Modell im Flug. Hier lest ihr die bereits bekannten Details.

Die EVO Lite Serie für den Consumer-Markt wurde offiziell bereits im September 2021 vorgestellt, verfügbar war die Drohne in Deutschland jedoch erst im Laufe des Jahres 2022.

Jetzt scheint Autel die EVO Lite Plattform für den professionellen Einsatz vorzubereiten. Wann das neue Modell erscheint, ist für den Moment jedoch offen.

Autel EVO Lite Enterprise bekommt Dual-Kamera

Ein erstes Video zu der neuen Enterprise-Version der EVO Lite wurde jetzt von dem Leaker Quadro_News über X veröffentlicht. Der genaue Name des bisher unbekannten Modells ist bis jetzt noch offen. Dem bisherigen Namensschema von Autel folgend liegt eine Bezeichnung, wie „EVO Lite Enterprise“ jedoch nahe.

Auf dem Video bekommen wir einen kurzen Blick auf die zugehörige App gewährt, welche gerade dabei ist zwei Motive zu tracken. Die zugehörige Drohne sieht der bisherigen EVO Lite Serie aus dem Consumer bereich sehr ähnlich, sie trägt bloß ein neues Kameramodul, welches nun zwei nebeneinander sitzende Sensoren aufweist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Insider GAtamer liefert ein passendes Bild der neuen Drohne am Boden, auf dem klar wird: Die zweite Kamera ist eine Wärmebildkamera (linkes Modul). Damit plant Autel offenbar eine Erweiterung von IR-Drohnen in das Mittelklassesegment. Im Portfolio von DJI fehlt ein solches Modell bisher noch und würde in etwa einer Enterprise-Version der DJI Air 3 (Testbericht) entsprechen.

Enterprise-Version soll vom Consumer-Modell erben

Wie die Website SB-DJI berichtet, liegt der Schluss nahe, dass Autel viele der soliden Features des Consumer-Modells in die neue Enterprise-Variante übertragen dürfte.

Dazu zählt unter anderem das Antriebssystem mit einer Flugzeit von bis zu 40 Minuten, wobei das höhere Gewicht und weitere Elektronik an Bord diesen Wert ggf. geringfügig nach unten korrigieren könnten. Des Weiteren soll die Drohne auch ihre Hinderniserkennung beibehalten.

Bei der Signalübertragung soll weiterhin SkyLink zum Einsatz kommen. Hier wird interessant, ob Autel seiner EVO Lite für den professionellen Einsatz die neue und robustere Version seiner Übertragungstechnologe spendiert, die auch in der EVO Max Serie verwendet wird.

Mögliche Preise oder ein Veröffentlichungsdatum des neuen UAV-Modells sind bisher noch unbekannt.

Autel EVO Lite Enterprise soll mit 1-Zoll-Sensor kommen (01.07.2023)

Wie die Website SBDJI berichtet, soll die geleakte Enterprise-Version der Autel EVO Lite auch in einer zweiten Variante auf den Markt kommen.

Demnach können sich Kunden wohl auch auf ein Modell mit einer 1-Zoll-Sichtbildkamera einstellen, welche hier wohl vor allem für Mapping- und Inspektionszwecke gedacht sein dürfte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit einem solchen Setup würde Autel den aktuellen Marktführer DJI im Bereich der Mavic 3 Enterprise Serie mit kleineren und leichteren Modellen herausfordern.

Neue Gerüchte vermuten einen Launch der neuen Enterprise-Drohnen im vierten Quartal 2024.

Quelle: Quadro_News via X, GAtamer via X, SBDJI.cc

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Autel EVO Lite Drohne auf einer Mauer: Autel Robotics | ©

Schon gesehen?

Autel Robotics EVO 2 Drohnenserie

Chip-Knappheit: Autel kontert mit EVO 2 V2 Drohnen

Der Drohnenhersteller Autel Robotics wird nach neusten Informationen eine zweite Version seiner EVO 2 Drohnenserie auf den Markt bringen. Der Grund dafür soll die aktuell weltweite Knappheit in der Halbleiterindustrie ... jetzt lesen!

Autel EVO Nest Drohnen Dock

Autel stellt EVO Nest Drohnen Dockingstation vor

Mit Autel stellt nun ein weiterer Drohnenhersteller eine Dockingstation für seine UAVs vor. Das neue EVO Nest ist eine vollautomatische Station, die alle manuellen Aufgaben zur Verwaltung der Drohne übernehmen ... jetzt lesen!

Autel EVO 2 Enteprise Drohnen

Autel stellt EVO 2 Enterprise Drohnen mit Extension-Port vor

Der Drohnenhersteller Autel hat nun seine neue EVO 2 Enterprise Serie offiziell präsentiert. Die neuen Modelle richten sich an professionelle Anwender und sollen durch einen besonderen Port mit Erweiterungen bestückt ... jetzt lesen!

Autel Dragonfish UAV Draufsicht

FCC Leak: Autel Dragonfish Controller gelistet

Vor einigen Wochen berichteten wir bereits über die neue Dragonfish Drohne von Autel Robotics. Nun ist der neuste Drohnen-Controller von Autel erstmals im Rahmen der FCC-Anmeldung in den USA aufgetaucht. ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar