Hubsan Zino Mini Pro Drohne

Hubsan Zino Mini Pro stürzt im Live-Launch-Event ab

Publiziert von Nils Waldmann

am

Live Events können tückisch sein. Selbst wenn alles akkurat geplant und einstudiert ist, können immer noch unvorhergesehene Dinge die Show (zer)stören. Hubsan hat das bei seinem jüngsten Live Stream zur neuen Zino Mini Pro Drohne bitter lernen müssen.

Ein Produkt vor laufender Kamera live einem Publikum in der ganzen Welt vorzuführen, braucht ohne Frage ein gesundes Selbstbewusstsein und die Überzeugung, dass das eigene Produkt ausgereift ist. Ansonsten kann eine solche Werbeveranstaltung auch schnell in das Gegenteil umschlagen und der Reputation des Produktes sogar Schaden zufügen.

Der chinesische Drohnenhersteller Hubsan hat sich trotzdem für ein Live Event über YouTube entschieden und muss nun mit einem peinlichen Zwischenfall leben.

Hubsan Mini Pro stürzt vor laufender Kamera ab

Zunächst einmal ist Hubsan generell zu Gute zu halten, dass es nun endlich echte Bilder und sogar einen ersten Eindruck der neuen Zino Mini Pro Drohne im Flug gibt. Bei allem was man in dem – doch sehr in die Länge gezogenen – 72 Minuten Event zu sehen bekommt, dürften einige offene Fragen für potenzielle Interessenten beantwortet werden.

Hubsan Zino Mini Pro DrohneBildquelle: Hubsan | ©

Zum Beispiel die Frage nach dem Gewicht. Das Vorführmodell im Video kommt abflugbereit auf eine Masse von 249,2 g. Das liegt ohne Frage unter 250 Gramm. Ob Hubsan mit dieser Ausgangsbasis aber noch einen ND-Filter unterbringt, bleibt abzuwarten.

Nach knapp 12 Minuten allgemeiner Produktvorstellung erhebt sich die Zino Mini Pro dann in die Luft. Die beiden Moderatoren wollen so die lange Flugdauer demonstrieren. (Leider sinkt damit für die restliche Stunde des Events auch die Audioqualität deutlich, weil die Drohne zwischen Mikrofon und Moderatoren herumschwebt.)

Nach circa 40 Minuten macht die Drohne dann mit einem akustischen Alarm auf den kritischen Akkustand aufmerksam. Dieser wird aber direkt ignoriert. Nach etwas weniger als zwei weiteren Minuten fliegt die Zino Mini Pro dann einfach in den Vorhang des Studios und stürzt ab. Vor laufender Kamera – nicht wieder aus der Welt zu bekommen.

Später kommentiert Hubsan unter seinem Video auf YouTube: Es war ein Pilotenfehler. Der Live Chat dreht in dem Moment des Crash völlig durch.

Flugzeit hält was versprochen wird

Zwei Dinge können Zuschauer aus dem Event mitnehmen. Zum einen scheint Hubsan mit der Zino Mini Pro im Bereich der Flugzeit zu halten, was vorab angekündigt wurde. Über 40 Minuten Flugzeit sind schon sehr beachtlich und dürften bei DJI für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Die Messlatte für eine DJI Mini 3 ist auf jeden Fall gesetzt.

Dass man diese 40 Minuten nicht unbedingt ausreizen sollte, demonstriert der Live Stream am Ende unfreiwillig ebenfalls…

https://www.youtube.com/watch?v=Gaf6lIxeolk
Quelle: Hubsan

Die zweite Sache, die uns Hubsan vor Augen führt: Perfekte Produklaunches, so wie wenige Unternehmen sie hinbekommen, sind mit großen Aufwänden verbunden. Die Vorstellung des Hubsan Live Events wirkte dabei an manchen Stellen eher unvorbereitet und ein wenig improvisiert. Dadurch war das Ganz auf eine besondere Art auch etwas locker und amüsant anzusehen.

Die beiden Moderatoren (die über die Situation keine Kontrolle hatten) sind in jedem Fall nicht zu beiden gewesen.

Das angepriesene Hinderniserkennungssystem war im Übrigen nicht Teil der Vorstellung im Live Stream. Hier müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben. Nach eigenen Angaben will der Hersteller schon über 5.000 Vorbestellungen (mehr dazu hier) für das neue Modell erhalten haben.

Quelle: Hubsan via YouTube

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Hubsan Zino Mini Pro Drohne: Hubsan | ©

Schon gesehen?

Hubsan Zino Mini Pro Drohne

Hubsan Zino Mini Pro Drohne in FCC-Datenbank gelistet

Die neue Zini Mini Pro Drohne von Hubsan wurde bereits Ende April mit einem ersten Video vom Hersteller geteasert. Auch der offizielle Release der neuen Kompaktdrohne liegt bereits hinter uns. ... jetzt lesen!

Hubsan ACE Pro Plus

Hubsan zeigt neu ACE, ACE Pro & ACE Pro+ Drohnen

Der chinesische Drohnenhersteller Hubsan hat kurz vor Ende des Jahres seine neue ACE Drohnenfamilie für das Mittelklassesegment vorgestellt. Ganze vier Varianten an der Zahl, soll es in der neuen ACE-Reihe ... jetzt lesen!

DJI Mavic 3T, Mavic 3 Cine und Mavic 3 Classic liegen in einer Reihe

Drohnen Guide 2024: Welche Drohne jetzt kaufen?

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Drohne anzuschaffen, ist sofort mit einem riesigen Angebot an Produkten aus dem Consumer- und Profibereich konfrontiert. Unser Drohnen Guide soll dir dabei helfen, eine ... jetzt lesen!

Hubsan Zino Mini Pro Drohne

Zino Mini Pro: Neue Videos und Thermal Version

Die Zino Mini Pro Drohne steht in den Startlöchern. Wieso also – mangels Verfügbarkeit – auf Influencer und YouTuber warten? So oder ähnlich muss sich der chinesische Drohnenhersteller Hubsan das ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar