FrSky Taranis X9 Lite Fernsteuerung vorgestellt(In nur 2 Minuten gelesen)

FrSky hat seine neue Taranis X9 Lite Fernsteuerung vorgestellt. Die Sendeanlage ist damit das neuste Mitglied der X9 Familie und ergänzt das Portfolio neben dem beliebten Taranis X9D Sender*.

Die neue Lite-Version* zielt dabei auf Einsteiger ab, die bereits zu Beginn alle wichtigen Funktionen verfügbar haben wollen. Dazu zählt unter anderem ein Display sowie die Unterstützung des neuen FrSky ACCESS Protokolls.

Klassische Form in verschiedenen Farben

Die Taranis X9 Lite bleibt dabei der klassischen Fernsteuerungsform treu, die wir seit Jahrzehnten im Modellbaubereich vorfinden. Neuer Konzepte, wie die Taranis X-Lite Sender, haben hingegen eher die Form von Gamepads einer Spielekonsole.

FrSky Taranis X9 Lite Sender - Prussian BlueBildquelle: FrSky | ©

Das Gehäuse der Taranis X9 Lite ist vollständig aus Kunststoff gefertigt. Somit bietet FrSky den Sender in drei verschiedenen Farben (Blau, Schwarz, Weiß) an.

Die Steuergimbals erinnern stark an die Konstruktion, die auch in der teureren Taranis Q X7* zum Einsatz kommen.

Display und 24 Kanäle

Das einfarbige Display in der unteren Mitte des Taranis X9 Lite Senders löst mit 128 x 64 Pixeln auf und stellt alle wichtigen Informationen zum aktuellen Status und Konfiguration bereit.

Dank der Integration eines neue Roll-Knopfes, soll die Navigation durch die Menüs noch einfacher vonstatten gehen, als bei den anderen Modell der X9-Serie.

Da FrSky bei der X9 Lite direkt auch das neue ACCESS Protokoll setzt, ist der Sender in der Lage bis zu 24 Kanäle anzusteuern. Neben den vier Standardkanälen zur Steuerung des Modells, stehen außerdem sechs Schalter für weitere Kanäle bereit.

Als Software kann entweder OpenTX oder seit neustem auch ErskyTX verwendet werde. Funktionen, wie Vibrationsalarm und Sprachausgabe sind auch in der Taranis X9 lite wieder mit an Bord.

Auf einen integrierten Akkus muss der Sender verzichten. Dafür soll sich die Anlage direkt mit 18650-Li-Ionen-Zellen* betreiben lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue FrSky Taranis X9 Lite soll zu einem Preis von 89,99 US-$ auf den Markt kommen. Aktuell scheint man das neue Produkt jedoch zu einem Einführungspreis von 59,99 US-$ anzubieten*.

Den passenden Empfänger müsst ihr euch im Übrigen separat dazu kaufen. Viele BNF-Modell haben aber bereits einen FrSky-RX an Bord, sodass es direkt losgehen kann. Die passenden Akkus / Batterien sind ebenfalls nicht im Lieferumfang enthalten. Wer mehr als die 60 internen Modellspeicher benötigt, muss sich zudem nach einer microSD-Karte* umsehen.

Quelle: FrSky

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • FrSky Taranis X9 Lite Sender – Prussian Blue: FrSky | ©
  • FrSky Taranis X9 Lite Sender – Schwarz: FrSky | ©
  • FrSky Taranis X9 Lite Sender – Glacier White: FrSky | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.