Fadenkreuz Drohne Anti-Drone Mavic 2

Frankreich: Mann mit Drohne und TNT festgenommen

Publiziert von Nils Waldmann

am

In Frankreich ist es bereits Anfang Oktober zu einer Festnahme eines Mannes gekommen, der eine Drohne und zwei Stangen TNT in seinem Auto transportierte. Die Polizei ermittelt gegen den Tatverdächtigen.

Immer wieder gibt es Nachrichten aus verschiedenen Ländern, dass Drohnen auch zu illegalen Zwecken verwendet werden. Häufig kommen UAVs dabei als „praktische“ Transportalternative zum Einsatz, um etwa Gegenstände in Gefängnisse zu schmuggeln. In Bayern sah man sich angesichts dieser Gefahr sogar dazu getrieben, ein entsprechendes Pilotprojekt zur Abwehr von Drohnen zu starten.

In Frankreich wird nun eine andere Seite des missbräuchlichen Einsatzes von Drohnen sichtbar: Fliegenden Sprengfallen.

Drohne mit TNT und Zünden beschlagnahmt

Wie die französische Zeitung Midi Libri berichtet, ging der Polizei bereits am 7. Oktober 2020 ein Tatverdächtiger ins Netz. Der 22 Jahre alte Mann aus der Region Montpellier war bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle an einer Mautstation der Autobahn A31 in der Höhe von Nancy aufgefallen.

Die Beamten berichteten von einem auffällig nervösen Verhalten der Person, während die allgemeine Kontrolle durchgeführt wurde. Daraufhin wurde das Fahrzeug des Mannes genauer unter die Lupe genommen.

Innerhalb des Autos entdeckten die Polizisten der Meldung zur Folge eine Drohne die mit einer Trageeinrichtung ausgestattet war. Außerdem wurden zwei Stangen TNT-Sprengstoff („Tolite„) gefunden, die von der Drohne transportiert werden können.

Der passende Zünder inklusive einer Fernsteuerung hatte der Mann ebenfalls dabei. Insgesamt soll es sich um zwei Blöcke Sprengstoff mit einem Gewicht von je 500 g gehandelt haben.

Das Modell der Drohne ist auf einigen veröffentlichten Bildern leider nicht genau zu erkennen. Es scheint sich aber um einen einfachen Quadcopter zu handeln. Das könnte kein Zufall sein: Hochwertigere Drohnen haben oft Funktionen, wie GeoFencing oder RTH aktiviert, die für eine Bombendrohne nicht unbedingt zum Vorteil des Attentäters funktionieren würden. Günstige Modelle verzichten auf diese Sicherheitsfeatures.

Ziel und Auftraggeber unbekannt

Die europäischen Sicherheitsbehörden nehmen den Vorfall offenbar sehr ernst. Es scheint sich um das aller erste Mal zu handeln, dass eine solche mit Sprengstoff ausgerüstet Drohne auch in Frankreich aufgetaucht ist.

Mittlerweile sollen Experten bestätigt haben, was vor Ort bei der Kontrolle bereits vermutet worden war: Die Drohne ist tatsächlich so umgerüstet worden, um aus der Ferne zu detonieren, wie NIEUWSBLAD berichtet.

Das Ziel für einen möglichen Einsatz der Waffe ist unbekannt. Der festgenommene Fahrer des Fahrzeug bestritt offenbar zunächst von der Existenz der Gegenstände zu wissen und gab an lediglich das Fahrzeug zurück nach Montpellier gebracht zu haben.

Anfang Oktober ging die Staatsanwaltschaft nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Spuren, die einen geplanten Gefängnisausbruch oder gar einen Mordanschlag mit der Entdeckung in Zusammenhang brachten, wurden offenbar verfolgt.

Der 22 Jährige wurde verhaftet. Unter anderem hatte die Person offenbar auch Drogen bei sich. Die vorläufige Anklage lautet derzeit offenbar „illegaler Drogenhandel und Transport und Besitz von Brand- und Sprengstoffprodukten“.

Quelle: Midi Libri, NIEUWSBLAD

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Stromschlag durch Hochspannungsleitung

Schwerer Stromschlag: Drohne hängt in Stromleitung fest

In Australien sind zwei Männer durch einen Stromschlag verunglückt. Der Unfall ereignete sich während eines Versuches, eine Drohne aus dem Fängen einer Hochspannungsleitung zu befreien. Das Ganze endet im Krankenhaus. ... jetzt lesen!

Ring Always Home Cam Überwachungsdrohne für Zuhause

Always Home Cam: Ring zeigt Überwachungsdrohne für Zuhause

Eine Überwachungsdrohne für die eigene vier Wände, die immer präsent ist. Nicht weniger hat Ring auf dem Amazon Event 2020 vorgestellt. Die kleine Drohne soll sich nahtlos in das Portfolio ... jetzt lesen!

GLUAS Drohne zum Start aus einem Granatwerfer

Neue US Army Aufklärungsdrohne startet aus Granatwerfer

Die US Army entwickelt aktuell eine neue Aufklärungsdrohne, die direkt aus dem Lauf eines Granatwerfers gestartet werden kann. Soldaten sollen so in Kampfsituationen einen schnellen Überblick über die Lage erhalten. ... jetzt lesen!

Blick aus dem Flugzeug auf Passagierjet Triebwerk

China: 19-Jähriger fliegt Drohne auf Augenhöhe mit Passagierjet

In China soll ein junger Mann seine Drohne in schwindelerregende Höhen geflogen haben, um später mit den Videos im Internet anzugeben. Am Ende landete der Drohnenpilot hinter Gittern. Dass die ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar