Mavic 2 Mino Wasserfall Drone Ban

EM 2024: Hier gelten Flugverbote für Drohnen (Überblick)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 ist seit Mitte Juni im vollen Gange. Für Drohnenpiloten im Austragungsland Deutschland bedeutet das: Ihr müsst möglicherweise an eurem Flugort mit Einschränkungen rechnen. Diese temporären Drohnenregelungen rund um EM 2024 solltet ihr unbedingt kennen.

Vom 14. Juni 2024 bis zum 14. Juli 2024 wird die EM 2024 im Herrenfußball ausgetragen. Deutschland ist in diesem Jahr Gastgeber und so kommt es auch im deutschen Luftraum zu einigen Einschränkungen für Drohnenpiloten.

Damit ihr auch im EM-Fieber weiterhin sicher und legal mit eurer Drohne unterwegs seid, haben wir euch die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Ein genauer Blick ist unbedingt zu empfehlen, da die Sperrgebiete teilweise große Teile der EM-Städte abdecken.

Disclaimer: Dies ist keine Rechtsberatung. Bei Unklarheiten sollte in jedem Fall direkt die EASA, die zuständige Luftfahrtaufsichtsbehörde oder ein Fachanwalt konsultiert werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung und Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Die Recherche erfolgte nach besten Wissen und Gewissen. Die Verwendung der Informationen geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr.

Auf welcher Basis werden Drohnenflüge während der EM 2024 verboten?

Die Flugbeschränkungen sollen den Luftraum über und rund um den Austragungsorten der UEFA EURO 2024 Fußballspiele frei von unbemannten Luftfahrzeugen halten.

Dazu wurden sogenannte Flugbeschränkungsgebiete eingerichtet, die kurz auch als ER-Ds (Europa Deutschland Restricted Area) bezeichnet werden.

Diese Einflugbeschränkungen für bestimmte Areale können vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr nach § 17 Absatz 1 LuftVO eingerichtet werden, um Gefahren für die öffentliche Sicherheit abzuwehren.

Nicht zu verwechseln sind ED-Rs mit den klassischen „geografischen Gebieten„, wir ihr sie als Drohnenpiloten im Rahmen der EU-Drohnenregelungen kennt. Diese haben in der Regel einen dauerhaften Bestand.

Wo gelten die Flugverbote für Drohnen in Deutschland?

Die Verbote für Drohnenflüge sind rund um die Spielstätten / Stadien organisiert, in denen Spiele der Fußball-EM ausgetragen werden.

Dipul nennt hier zentrale Koordinaten, welche den Mittelpunkt darstellen, um welchen die kreisförmigen Verbotszonen (ED-Rs) gelten. Betroffen sind die folgenden Städte: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Es wird dazu zwischen verschiedenen ED-R-Klassen unterschieden: ED-R „EM 1“, ED-R „EM 2“ & ED-R „EM 3“. In allen drei Gebieten gilt ein Flugverbot für Flugmodelle und UAVs / Drohnen. Die Zonen unterscheiden sich in ihrem Radius, rund um das entsprechende Stadion.

Generell gilt für alle Drohnenflüge: In einem Radius von 2 NM (3.704 m) rund um die EM-Stadien sind Drohnenflüge zu definierten Zeiten verboten!

Wann ist das Fliegen von Drohnen während der EM 2024 verboten?

Die Verbotszone der Kategorie ED-R „EM 1“ wird grundsätzlich an allen Spieltagen im Bereich der Austragungsorte im Zeitraum von 3 Stunden vor geplantem Spielbeginn bis 4 Stunden nach Spielbeginn aktiviert und gültig.

ED-R „EM 2“ und ED-R „EM 3“ können zusätzlich aktiviert werden. Dieses wird 48 Stunden vorher per NOTAM angekündigt.

Für Drohnenpiloten, die im Rahmen der OFFENE-Kategorie unterwegs sind (maximale Flughöhe 120 AGL) bringen die Stufen „EM 2“ und „EM 3“ jedoch keine weiteren Einschränkungen als „EM 1“ mit sich. Auch hier gilt also ein Sperrradius von 3.704 m.

Wie werden die ED-Rs kommuniziert?

Alle Verbotszonen für Drohnenflüge werden während der EM 2024 auf dem Map Tool der Digitalen Platform Unbemannte Luftfahrt (Dipul) auf einer Karte dargestellt.

Zusätzlich zu den oben verlinkten Tools werden für die einzelnen Aktivierungen der Flugverbotszonen außerdem NOTAMs ausgegeben, welche über die gängigen Kanäle zur Verfügung gestellt werden.

Schlusswort

Wir hoffen, euch hat der Artikel einen kurzen Überblick über die Flugverbote zur EM 2024 gegeben und ihr wisst jetzt, wie ihr euch zielgerichtet informieren könnt, ob euer Flug problemlos stattfinden darf.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Du bist von dem Inhalt begeistert und möchtest Drone-Zone.de unterstützen? Dann freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Zuwendung. Bei der nächsten Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels gibt es dann einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

via Paypal

Werde auch gleich ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

Quelle: Dipul (ED-R), Dipul, Bundes Ministerium der Justiz

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Fadenkreuz Drohne Anti-Drone Mavic 2

Florida: Mann ballert Matrice 300 der Polizei vom Himmel

In den USA ist es einmal wieder zu einem „interessanten“ Zwischenfall gekommen. Ein Mann hat im US-Bundesstaat Florida eine Drohne vom Himmel geschossen. Am Ende stellte sich heraus: Das UAV ... jetzt lesen!

Aeroscope Scanner Mockup

SkySafe äußert Sicherheitsbedenken an DJI Aeroscope Update

Das US-Unternehmen SkySafe hat in einer neuen Mitteilung auf Sicherheitsbedenken in Verbindung mit dem zuletzt von DJI ausgerollten Update für den UAV-Scanner Aeroscope hingewiesen. Das DJI Aeroscope war bis zum ... jetzt lesen!

Blick aus dem Flugzeug auf Passagierjet Triebwerk

Passagierjet in UK verfehlt Drohne angeblich um 3 Meter

Im Luftraum des Vereinigten Königreiches soll es zu einem Fastzusammenstoß zwischen einem Passagierjet der Airline NetJets und einer Drohne gekommen sein. Ein Report legt nahe, dass der Abstand nur wenige ... jetzt lesen!

Drohnen Kenntnisnachweis Teaser

Wissen: Kenntnisnachweis für Drohnen (Inhalte & Kosten)

Die Neuerung der Luftfahrtverordnung im Jahr 2017 verlangt unter besonderen Umständen erstmals nach einem Kenntnisnachweis für Piloten von Flugmodellen und Drohnen. Wir erklären wir, wann du diesen Nachweis brauchst und ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar