DroneShield Tactical Drone Gun

DroneShield und Bosch gehen Partnerschaft ein

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die Unternehmen DroneShield und Bosch haben eine neue Partnerschaft im Rahmen des Bosch Integration Partner Program bekannt gegeben.

DroneShield ist einer der weltweit führenden Anbieter von Technologie zum Identifizieren und Abfangen von Drohnen, die illegal in kontrollierten oder gesperrten Luftraum eindringen.

Dazu bietet das Unternehmen verschiedene Produkte, vom portablen Drohnen-Scanner über fest installierte Überwachungsanlagen, bis hin zur portablen „Drohnen-Kanone“ an.

DroneShield-Produkte werden integriert

Im Rahmen des sogenannten Integration Partner Program haben Bosch Security and Safety Systems und DroneShield nun eine Partnerschaft abgeschlossen. So sollen bestehende Überwachungsanlagen, die auf Bosch-Technologie beruhen, um die Fähigkeit der Drohnen-Identifizierung und -abwehr erweitert werden.

DroneShield Tactical Drone GunBildquelle: DroneShield | ©
Die „Tactical Drone Gun“ von DroneShield ist ein besonders markantes Produkt des Herstellers.

Bosch Security and Safety Systems ist dabei vor allem im Bereich der Videoüberwachung aktiv und hat Kunden in vielen verschiedenen Branchen, wie Strafvollzugsanstalten, Flughäfen oder Betreiber anderer kritischer Infrastrukturen.

Genau diese Kunden sind mit der wachsenden Anzahl an Drohnen am Himmel natürlich auch am fortbestehen der Luftsicherheit ihrer Assets interessiert. Die Drohnen-Abwehr direkt in das bestehenden Sicherheits-Setup integrieren zu können, dürfte dabei für viele Kunden ein schlagendes Argument sein.

Die technische Integration von DroneShield und Bosch Produkten soll dabei bereits abgeschlossen sein. Interessierte Kunden können sich ab sofort über die neuen Optionen erkundigen.

Rechtliche Kompetenzen oft noch unklar

Wann und unter welchen Umständen Anlagenbetreiber Drohnen mit dem Einsatz besonderer Drohnen-Abwehr-Technologie vom Himmel holen dürfen, ist in vielen Ländern bislang rechtlich noch nicht abschließend geklärt.

Fakt ist jedoch, dass mit steigender Anzahl an Drohnen-Sichtungen in Flughafennähe die Betreiber von Flughäfen reagieren müssen. Die Ausstattung mit Drohnen-Detektoren könnte dabei ein erster Schritt sein. Auch ließen sich damit die Anzahl an Fehlsichtungen deutlich reduzieren und unnötige Aufruhe und Unterbrechungen vermeiden.

Auf einem Festival in den USA wurde zuletzt eine Untersuchung gegen ein Drohnen-Abwehr-Firma eingeleitet, die mit ihren Signal-Blockierern auch anderweitig Funkverbindungen störten.

Quelle: DroneShield

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

Schon gesehen?

DJI Enterprise Drohne vor der Sonne

EASA starte Umfrage für Drohnenhersteller

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat eine neue Befragung gestartet. Dieses Mal sind jedoch nicht die Endnutzer oder Verwender von Drohnen im Fokus. Stattdessen will die Behörde mehr von ... jetzt lesen!

Snap Pixy Fliegende Kamera

Snap ruft zehntausende Pixy Drohnen zurück

Mit dem Einstieg in den Drohnenmarkt überraschte Snap im Frühjahr 2022 die Branche. Im selben Jahr wurde das Projekt eingestellt. Jetzt ruft der Social-Media-Konzern alle Pixy Drohnen zurück. Snap dürfte ... jetzt lesen!

Drohne lokalisiert Neuwagen im Audiwerk Neckarsulm

Audi verbesserte Fahrzeugauslieferung mit Drohnen

Der Automobilhersteller Audi ist aktuell dabei eine Drohne einzusetzen, um die Prozesse in seinem Werk in Neckarsulm weiter zu verbessern. Die Drohne wird dabei zur Lokalisierung von fertiggestellten Kundenfahrzeugen auf ... jetzt lesen!

Kite Surfer auf den Florida Keys

Lust auf ein neues Hobby? Drone Surfing & Drone Jumping!

Wer sich gerne mit dem Surfbrett in die Wellen stürzt oder sich für das Base-Jumping von hohen Gebäuden und Bergen interessiert, sollte jetzt genau aufpassen. Wie wäre es, wenn zum ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar