Pocket 3 mit montiertem Akkugriff und Mini-Stativ

DJI Osmo Pocket 3 FAQ: Alle Fragen und Antworten!

Publiziert von Nils Waldmann

am

Auch die neue DJI Osmo Pocket 3 Kamera kommt mit ihren Feinheiten und Besonderheiten daher. Wir haben alle häufigen Fragen und potenziell spezielle Eigenschaften der neuen Gimbal-Kamera für euch in diesen FAQ gesammelt.

Nach ziemlich genau drei Jahren bekommt die Pocket-Kameraserie von DJI endlich ein Upgrade. Seit Oktober 2020 verrichten die DJI Pocket 2 ihren Dienst bei kreativen Filmern. Jetzt ist die DJI Osmo Pocket 3 da und hat eine ganze Reihe von Verbesserungen und neuen Features im Gepäck – damit gibt es auch wieder neue Details zu entdecken.

In diesem Artikel haben wir alle Fragen gesammelt, die uns bereits von euch erreicht haben oder die für uns selbst während der Verwendung der neuen Drohne aufgekommen sind. Natürlich liefern wir euch auch die Antworten dazu.

Fragen zur Kamera der Osmo Pocket 3

Heißer Tipp: Schon unseren ausführlichen DJI Osmo Pocket 3 Testbericht gelesen?

Im ersten Block behandeln wird Fragen rund um die Kamera sowie die Foto- und Videofunktionen der Osmo Pocket 3.

Welche Bezeichnung trägt die Kamera der DJI Osmo Pocket 3?

Die Kamera hat die Modellbezeichnung PP-101.

Wie hoch ist die native Auflösung des Sensors der Osmo Pocket 3?

Die Osmo Pocket 3 setzt auf einen 1-Zoll-CMOS-Sensor in Stacked-Bauweise mit einer Auflösung von 12 MP. Dadurch ergibt sich eine hohe Pixelgröße von 3,2 µm.

Wie hoch ist die maximale Videobitrate?

Die Osmo Pocket 3 nimmt Videos mit bis zu 130 MBit/s auf.

Wie hoch ist die Fotoauflösung der Kamera?

Im 1:1-Bildformat beträgt die Auflösung für Einzelbilder 3072 × 3072 Pixel und im 16:9-Format 3840 × 2160 Pixel.

Hat die Kamera einen Panoramamodus?

Ja, es können 180°-Panoramas und 3×3-Panoramas aufgenommen werden. Diese werden automatisch zu einem Bild zusammengesetzt.

Wie kann die Blende der DJI Osmo Pocket 3 verstellt werden?

Gar nicht. Das Objektiv hat eine fixe Blende von f/2.0.

Ist ActiveTrack 6.0 auf 4K mit 30 fps bei der Pocket 3 beschränkt?

Nein, auch mit ActiveTrack 6.0 könnt ihr in 4K mit bis zu 60 fps und 10 Bit oder HLG filmen.

Stehen Belichtungsreihen (Bracketing), Intervall- und Serienaufnahmen zur Verfügung?

Nein, die Kamera kann lediglich Einzelbilder (mit Zeitauslöser) oder Timelapse im Einzelbildmodus.

Kann die Osmo Pocket 3 HDR-Video aufnehmen?

Ja, die Kamera unterstützt HDR-Video mit HLG in 10 Bit bei bis zu 4K und 60 fps.

Liefert die Pocket 3 HDR mit 10 Bit Farbtiefe (HLG)?

Ja, die DJI Pocket 3 kann HDR mit HLG (10 Bit) aufnehmen.

Unterstützt die DJI Osmo Pocket 3 Aufnahmen mit 10 Bit Farbtiefe?

Ja, die Osmo Pocket 3 unterstützt DLog-M als flaches 10-Bit-Farbprofil für mehr Flexibilität in der Nachbearbeitung.

Kann die Osmo Pocket 3 Hochkantaufnahmen für Social Media machen?

Ja, die Kamera unterstützt Videos im 9:16-Hochkantformat. Die Auflösung beträgt dann maximal 3K (in der Höhe) mit bis zu 60 fps.

Hat die DJI Pocket 3 ein Mikrofon?

Ja, die Kamera hat drei intelligente Mikrofone im Gehäuse integriert, die Stereoaufnahmen ermöglichen. Außerdem lassen sich per Bluetooth Funkmikrofone, wie das neue DJI Mic 2 anbinden.

Passen die Filter und das Weitwinkelobjektiv der DJI Pocket 2 auf die Osmo Pocket 3?

Nein, die Kamera und das Objektiv der Osmo Pocket 3 ist deutlich größer als bei der Pocket 2. Daher passen hier nur die neuen Filter bzw. Objektivlinsen, die speziell für die Pocket 3 Kamera entwickelt worden sind.

Welchen Mindest-Objektabstand (Minimum Object Distance, MOD) unterstützt die DJI Osmo Pocket 3?

Der Mindestfokusabstand der Kamera beträgt 20 mm.

Welche Aufnahmefunktionen stehen nur in Verbindung mit dem Smartphone und der DJI Mimo App bereit?

Für die Verwendung der „Glamour-Effekte 2.0“ und Live-Streams muss die Pocket 3 mit dem Smartphone verbunden werden. Für Live-Streams wird dann die Internetverbindung des Smartphones verwendet.

Fragen zum Audio- und Aufnahmesystem der Osmo Pocket 3

Hier findet ihr alle Fragen mit Bezug zum Audiosystem der neuen DJI Gimbalkamera.

DJI Mic 2 lehnt an Stativ mit Omso Pocket 3
DJI Mic 2 und Osmo Pocket 3 sind das neue Team.
Hat die Osmo Pocket 3 integrierte Mikrofone?

Ja, die Kamera hat drei integrierte Mikrofone für einen omnidirektionalen Stereoton.

Gibt es eine Windgeräuschunterdrückung?

Ja, die Pocket 3 Kamera erkennt automatisch Windgeräusche und versucht diese abzumildern / unterdrücken.

Kann die Osmo Pocket 3 mit einem Funkmikrofon verwendet werden?

Ja, die Kamera unterstützt den neuen DJI Mic 2 Sender. Damit lässt sich Audio direkt an der gefilmten Person aufnehmen, ohne das ein Kabel benötigt wird.

Wie wird das Funkmikrofon angebunden?

Die Verbindung zwischen DJI Mic 2 und DJI Osmo Pocket 3 läuft über Bluetooth. Das DJI Mic 2 lässt sich dabei direkt über das Menü der DJI Pocket 3 verwalten.

Hat das DJI Mic 2 einen eigenen Speicher?

Ja, das DJI Mic 2 hat einen Onboard-Recorder mit 8 GB Speicher. Das Gerät lässt sich zum Transfer über USB-C mit einem PC verbinden.

Lassen sich mehrere DJI Mic 2 Sender mit der Osmo Pocket 3 verbinden?

Ja, ihr könnt für Interviews bis zu zwei DJI Mic 2 Sender parallel mit der Kamera verbinden. Damit kann die Kamera zum Beispiel als einfaches Setup für Interview-Situationen verwendet werden.

Gibt es einen externen Audioeingang für ein Mikrofon?

Nicht direkt an der Kamera. Über den DJI Mic 2 Sender lässt sich jedoch eine externe Audioquelle per Funkstrecke mit der Osmo Pocket 3 aufzeichenn.

Fragen zum Akku und Aufladen der Pocket 3 Kamera

In diesem Block geht es um den (integrierten) Akku und das Aufladen sowie die Lademöglichkeiten der dritten Pocket-Kamerageneration.

DJI Osmo Pocket 3 mit Akkugriff liegt auf Holz
Mit Akkugriff hat man extra Aufnahmezeit im Gepäck.
Kann man den Akku der DJI Osmo Pocket 3 wechseln?

Nein, der Hauptakku ist fest im Gerät verbaut.

Wie groß ist der Akku der Pocket 3 Kamera?

Es wird ein 7,7 V Li-Ionen-Akku mit 1.300 mAh und 10,01 Wh verwendet.

Wie wird die Kamera aufgeladen?

Über den USB-C-Port an der Unterseite. Es wird USB Power Delivery mit bis zu 12 V und 3 A unterstützt.

Liegt dem Lieferumfang an Ladegerät / USB-Netzteil bei?

Nein.

Welches Netzteil ist mit der Osmo Pocket 3 kompatibel?

Jedes Netzteil, dass USB Power Delivery mit mindestens 36 W unterstützt, kann die volle Ladeleistung bringen. Normale USB-Netzteile funktionieren in der Regel auch, das Aufladen dauert dann aber länger.

Wie lange dauert das Aufladen der Osmo Pocket 3?

Mit einem passenden Netzteil kann die Kamera von 0 auf 80 % in circa 16 Minuten aufgeladen werden. Von 0 bis 100 % gibt DJI eine Dauer von bis zu 32 Minuten ab. Voraussetzung dafür ist, dass der Akku nicht zu heiß oder zu kalt ist.

Wie kann man Fotos und Videos von der DJI Pocket 3 auf das Smartphone oder Handy übertragen?

Ganz einfach über die Album-Funktion der DJI Mimo App über die normale WiFi-Verbindung.

Kann ich den DJI Osmo Pocket 3 während des Ladevorgangs verwenden?

Ja. Sogar die Erweiterungsgriffe haben nun einen USB-C-Port, sodass sich die Pocket 3 auch auf dem Stativ laden lässt.

Wie funktioniert der Akkugriff?

Der Akkugriff beginnt nach dem Anstecken direkt den internen Akku der Pocket 3 Kamera aufzuladen, sodass dieser wieder gefüllt wird.

Kann der Akkugriff ohne die Kamera aufgeladen werden?

Ja, der Akkugriff lässt sich auch ohne Verbindung per USB-C-Schnittstelle aufladen. Aber auch das gleichzeitige Aufladen bei der Verwendung der Kamera / des Akkugriffes wird unterstützt.

Wie lange kann die DJI Osmo Pocket 3 mit einer Akkuladung filmen?

Wir haben mit 4K/60p und dauerhaft aktiviertem Display 115 Minuten gemessen.

Wie viel Energie steckt im Akkugriff?

Der Akku im Akkugriff hat 7,3 Wh. Damit lässt sich eine leere Pocket 3 Kamera ungefähr von 0 auf 65 % wieder aufladen.

Zeigt die Kamera den Akkustand des Akkugriffes an?

Ja, sobald der Griff verbunden wird, wird der aktuelle Akkustand deutlich angezeigt.

Allgemeine Fragen zur Verwendung der Pocket 3 Kamera

Im letzten Teil haben wir allgemeine Fragen für euch zusammengestellt.

DJI Osmo Pocket 3 in der Hand einer Person
Die Osmo Pocket 3 liegt gut in der Hand.
Ist die Osmo Pocket 3 Kamera wasserdicht / wasserfest?

Nein. Ihr solltet sie daher nicht im Regen oder bei Aktivitäten verwenden, bei denen es nass werden kann. Dafür eigent sich die DJI Osmo Action Serie deutlich besser.

Wie wird die Osmo Pocket 3 bedient?

Die Kamera ist vollständig alleine betriebsbereit und benötigt nicht unbedingt ein Smartphone. Alle Einstellungen werden mithilfe des Touchdisplays vorgenommen. Die unterschiedlichen Menüs lassen sich durch verschiedene Wischgesten vom Rand zur Mitte oder von oben / unten zur Mitte aufrufen.

Wie groß darf die eingesetzte Speicherkarte maximal sein?

DJI gibt für die Speicherkarte der Pocket 3 eine maximale Kapazität von 512 GB an.

Wo wird die Speicherkarte in die Osmo Pocket 3 Kamera eingelegt?

Der microSD-Kartenslot befindet sich auf der linken Seite des Griffs unterhalb des Displays und ist frei von außen zugänglich. Einfach die Speicherkarte mit dem Fingernagel etwas hineindrücken und schon springt die microSD-Karte leicht hervor.

Unterstützt die Pocket 3 Live-Streaming?

Ja, zusammen mit einem Smartphone und der DJI Mimo App kann über beliebte Dienste direkt Live mit der Kamera gestreamt werden.

Hat die DJI Osmo Pocket 3 eine Motivverfolgung oder Objektverfolgung?

Ja, die Kamera unterstützt ActiveTrack 6.0 mit drei zusätzlichen intelligenten Modi.

Was kostet die Osmo Pocket 3?

Die DJI Osmo Pocket 3 kostet mit normalem Lieferumfang 539 Euro (UVP). Das Osmo Pocket 3 Creator Combo mit mehr Zubehör hat einen Preis von 679 Euro (UVP).

Was sind die Unterschiede zwischen DJI Osmo Pocket 3 und dem DJI Osmo 3 Creator Combo (Kreativ Combo)?

Das Creator Combo (deutsch: Kreativ Combo) enthält zusätzlich den Akku-Erweiterungsgriff, eine Transporttasche, den DJI Mic 2 Sender inklusive Windschutz sowie das Mini-Stativ und das Weitwinkelobjektiv.

Wann wurde die DJI Osmo Pocket 3 veröffentlicht?

Die Kamera wurde offiziell am 25. Oktober 2023 veröffentlicht.

Wo steht die Seriennummer der Osmo Pocket 3?

Der Aufkleber mit der Seriennummer findet sich unten am Griff neben dem USB-C-Port.

Kann man die DJI Pocket 3 bei Kälte, im Winter oder Minusgraden benutzen?

DJI gibt eine Betriebstemperatur von 0° bis 40 °C für die Kamera an. Wichtig ist, dass ihr den Akku vor dem Filmen aufwärmt. Zum Aufladen muss der Akku mindestens 5° Grad warm sein.

Hat die Osmo Pocket GNSS / GPS an Bord?

Nein.

Zeichnet die Pocket 3 den Standort von Aufnahmen auf?

Nein, dazu fehlt der entsprechende GNSS-Empfänger.

Verfügt die DJI Osmo Pocket 3 über Bluetooth oder WiFi?

Ja. Beide Funkstandards sind direkt integriert. Ihr benötigt keinen optionalen Griff mehr, um euch per WiFi mit der DJI Mimo App zu verbinden.

Ist das Zubehöt der Pocket 2 mit der Osmo Pocket 3 kompatibel?

Nein, zum größten Teil nicht. Standardteile, wie das Stativs mit normalen 1/4-Zoll-Anschluss lassen sich aber natürlich weiterverwenden.

Schlusswort

Wir hoffen, euch hat diese Übersicht entweder bei der Lösung eines Problems oder bei eurer Kaufentscheidung rund um die DJI Osmo Pocket 3 geholfen.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Du bist von dem Inhalt begeistert und möchtest Drone-Zone.de unterstützen? Dann freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Zuwendung. Bei der nächsten Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels gibt es dann einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

via Paypal

Werde auch gleich ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI Matrice M600 Pro Drohne

Neue Firmware für DJI Matrice M600 & M600 Pro Drohnen

Die Matrice M600 und M600 Pro Drohnen des Herstellers DJI erhalt ein neues Softwareupdate. Die Drohnen gehören zu DJIs Enterprise-Serie und werden beispielsweise für Luftbildaufnahme mit größeren Kameras verwendet. Aber ... jetzt lesen!

DJI RC neben der M3 Classic auf einem Landingpad

DJI Fly App v1.9.0 Update: Waypoint-Flug für Mavic 3

Der Kamera- und Drohnenhersteller DJI hat seiner DJI Fly App Plattform ein umfangreiches Update verpasst. Die neue DJI Fly App (v1.9.0) bringt unter anderem Waypoint-Flug für die Mavic 3 Familie ... jetzt lesen!

DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK Drohne

DJI teasert neue Enterprise-Drohne: M300-Nachfolgerin! (Update)

Der Kamera- und Drohnenhersteller hat aus heiterem Himmel einen neuen Teaser für ein neues Produkt veröffentlicht. Es geht dabei relativ deutlich um eine neue Drohne im Enterprise-Segment. Kommt eine Nachfolgerin ... jetzt lesen!

Mavic 3 im Flug

Endlich: DJI Mavic 3 wird die erste C1-Drohne in der EU

Es gibt sehr gute Neuigkeiten für alle Besitzer der Mavic 3: DJI hat frisch bekanntgegeben, dass die Mavic 3 die aller erste Drohne ist, die unter den Vorgaben der neuen ... jetzt lesen!

1 Gedanke zu „DJI Osmo Pocket 3 FAQ: Alle Fragen und Antworten!“

  1. Avatar-Foto

    ACHTUNG: Die Kamera ist NICHT ohne Handy betriebsbereit. Nach 3 bis 4x Einschalten wird sie gesperrt und muss umständlich über eine App von DJI „aktiviert” werden. Die App gibt es nicht im Paystore, sondern nur als APK bei DJI, in meine, Fall schlug der Download immer wieder fehl – die Kamera ist somit nicht mehr verwendbar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar