Drohne mit Fadenkreuz vor der Sonne

CARPE Dronvm: US Army testet Counter-Drohnen-App

Publiziert von Nils Waldmann

am

Drohnen am Himmel lassen sich häufig nur schwer orten, wenn nicht proaktiv ein Identifizierungssignal abgestrahlt wird. Die US Army hat mit der CARPE Dronvm App jetzt ein Tool getestet, das bei diesem Problem helfen soll.

Kleine Zivildrohnen kommen nicht nur zu guten Zwecken zum Einsatz. Spätestens seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine in vergangenen Jahr, ist mittlerweile hinlänglich dokumentiert, welche zentrale Rolle selbst kleinste Kameradrohnen einnehmen – so es zur Aufklärung oder als modifizierte Waffe.

Rund um den Globus machen sich Verteidigungskonzerne und das Militär Gedanken, wie diese neue Art der Kriegsführung zu beherrschen ist. Ein kritischer Aspekt, egal ob im Kampf oder in Friedenszeiten: Unbekannte Drohnen einfach und möglichst genau orten.

CARPE Dronvm nutzt Sensornetzwerk aus Smartphone-Nutzern

Während man bei echtem Remote ID zur Identifizierung von Drohnen aus der Ferne auf elektronische Sensoren zurückgreifen kann, fällt diese einfache Option für alle Drohnen weg, die sich nicht proaktiv zu erkennen geben wollen.

Anstelle spezielles Funkequipment zu verwenden, geht die sogenannte CARPE Dronvm App einen anderen Weg.

Das Projekt wurde von der MITRE Corporation für das US Department of Defense entwickelt und ist damit auf die militärische Verwendung fokussiert.

Im Kern funktioniert die Ortung von Drohnen mit der App erstaunlich einfach. Es wird über die App einfach ein Foto von der Drohne am Himmel mit dem Smartphone gemacht. Dieses wird dann analysiert. Sofern der Computer-Vision-Algorithmus eine Drohne in dem Bild erkennt, wird sofort das zentrale Command Center alarmiert. Auf Basis der Geo-Daten des Smartphones wird dann die Position der Drohne berechnet.

Außerdem erhalten alle anderen Nutzer der App eine Warnung über neu erkannte Drohne am Himmel.

Counter-Drohnen-App überzeugt im Test

Die U.S. Army Central’s Task Force 39 hat die neue CARPE Dronvm App von MITRE nun einem großen Feldtest unterzogen. Das Experiment von auf dem Gelände der McEntire Joint National Guard Base in South Carolina statt.

Mehrere Soldaten wurden dazu mit entsprechenden Smartphones ausgerüstet und über das Gelände verteilt. Anschließend wurden Drohnen über das Gelände gesteuert, die entsprechend lokalisiert werden sollten.

Der Test war laut Major Travis Valley ein voller Erfolg. Die App soll die UAVs erstaunlich genau erkannt und lokalisiert haben. Insgesamt wurden so 50 Quadratkilometer abgedeckt und die zuvor herrschenden Erwartungen sollen übertroffen worden sein.

Wie und in welcher Form CARPE Dronvm in Zukunft zum Einsatz kommen wird, bleibt damit aber natürlich weiterhin offen.

Quelle: DVIDS, MITRE

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI Mini 2 seitlich im Flug 249g Logo

USA: DJI Mini 2 trägt 259g Drogen durch die Luft

In den USA ist ein weiterer Fall bekannt geworden, in dem eine Drohne zum illegalen Transport von Drogen verwendet wurde. Diese Taten häufen sich in letzter Zeit entlang der üblichen ... jetzt lesen!

EU-Drohnenregel Teaser

EU-Drohnenregeln: Alle Fragen & Antworten für Drohnenpiloten (FAQ)

Die EU-Drohnenregeln bilden den rechtlichen Rahmen für den Betrieb von Drohnen und Flugmodellen in der Europäischen Union. Im folgenden Artikel möchten wir auf die häufigsten Fragen eingehen und versuchen Antworten ... jetzt lesen!

Blut auf einem Stein

China: Herrenlose Drohne trifft Frau im Gesicht

Aus China erreichen uns Informationen über einen weiteren Unfall mit einer Drohne, der das Ergebnis eines eher undurchdachten Fluges zu sein scheint. Dabei wurde eine Frau verletzt, der Pilot der ... jetzt lesen!

Snap Pixy Fliegende Kamera

Snap ruft zehntausende Pixy Drohnen zurück

Mit dem Einstieg in den Drohnenmarkt überraschte Snap im Frühjahr 2022 die Branche. Im selben Jahr wurde das Projekt eingestellt. Jetzt ruft der Social-Media-Konzern alle Pixy Drohnen zurück. Snap dürfte ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar