Spanien: Drohnen schicken Menschen in Corona-Quarantäne

Die schnelle Verbreitung des Corona Virus hat auch in Spanien zu einer landesweiten Quarantäne geführt. Nun setzt auch Spanien Drohnen ein, um Menschen nach Hause zu schicken.

Die aktuell weiter ansteigenden Infektionszahlen durch das Corona Virus (SARS-CoV-2) haben seit dem vergangenen Wochenende auch in Spanien zu einer landesweiten Quarantäne und einem nationalen Notstand geführt.

Menschen sollen ihrer Wohnungen nur noch für essentielle Dinge verlassen und ansonsten zu Hause bleiben, um die Ansteckungsketten zu unterbrechen. Nun kommen Drohnen zur Hilfe.

Corona Virus: Drohnen schicken Bürger nach Hause

Wie teilweise auch in Deutschland halten sich nicht alle Menschen an die verordneten Maßnahmen und sind trotzdem in Parks und auf der Straße unterwegs.

Drohnen helfen im Kampf gegen Corona
Drohnen sind im Kampf gegen die Corona-Notlage vielfältig einsetzbar.

Um die Quarantäne möglichst effektiv umzusetzen, patrouilliert die Polizei mit Streifenwagen und schickt Menschen ggf. auf Anweisung wieder zurück in ihre Wohnungen, wenn diese keinen Grund haben, draußen zu sein.

Bereits vor einigen Wochen sahen wir, wie die chinesische Polizei Drohnen mit Megaphonen ausgestattet verwendete, um Bürger ohne Mundschutz direkt anzusprechen und nach Hause zu schicken.

Nun ist auch die spanische Polizei dazu übergegangen, Bürger mithilfe einer Drohne und einem Lautsprechersystem aus der Luft anzusprechen und somit die Quarantäne durchzusetzen.

DJI Mavic 2 Pro Drohne kaufen!*

Geringere Ansteckungsgefahrt

Auch wenn die Szenen die sich seit dem Wochenende in Spanien abspielen wie aus einem Thriller-Movie zu stammen scheinen, wenn Drohnen den spanischen Bürgern Anweisungen geben.

So ist die Verwendung von UAVs zur Kontaktaufnahme eine kluge Idee. Zum einen lassen sich Nachrichten so schnell und flexibel über eine große Fläche verbreiten.

Zum anderen können auch einzelne Menschen direkt angesprochen werden. Die Erscheinung der Drohne dürfte bei vielen außerdem für Überraschung sorgen und den Ernst der Lage noch einmal unterstreichen.

Des Weiteren können die Polizisten, die die Drohne steuern und die Ansagen mit einem Funkgerät durchführen zu jeder Zeit einen guten Abstand zu anderen Menschen einhalten, um eine eventuelle Ansteckung auszuschließen.

Das ist besonders für Hilfs- und Rettungskräfte wichtig, die natürlich auch nur in begrenzter Zahl vorhanden sind und möglichst gut vor dem Virus zu schützen sind, um die grundlegenden Funktionen des Landes aufrecht zu erhalten.

Das folgende Video der BBC zeigt einen solchen Einsatz.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: BBC News World

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.