Die Mavic 3 Thermal als Schatten vor der untergehenden Sonne

Umfrage zum Thema Betriebsgenehmigung von Droniq gestartet

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der UTM-Spezialist Droniq hat eine Umfrage zum Thema Betriebserlaubnis veröffentlicht. Ziel ist es, unter UAV-Betreibern und Fernpiloten zu ermitteln, wie leicht oder schwierig sich derzeit Genehmigungen für den Betrieb außerhalb der OFFENEN-Kategorie einholen lassen.

Droniq dürfte den meisten Piloten vor allem durch die offizielle Drohnen-App bekannt sein, die vor den EU-Drohnenregelungen noch direkt von der DFS herausgegeben wurde.

Wer derzeit außerhalb der OFFENE-Kategorie seine Flugmissionen durchführt, fällt automatisch in die SPEZIFISCHE-Kategorie. Wenn dann kein sogenanntes Standardszenario (mehr dazu lest ihr hier) zum Einsatz kommt oder kommen kann, führt der Weg über eine Betriebsgenehmigung.

Umfrage erhebt Erfahrungen zum Genehmigungsprozess

Genau darum soll es bei der Umfrage unter gewerblichen Drohnenpiloten gehen, die Droniq jetzt ins Leben gerufen hat. Teilnehmer können im Zeitraum vom 01. März 2023 bis 31. März 2023 mitmachen und ihre Erfahrungen im Bereich „Betriebsgenehmigung in Deutschland“ einfließen lassen.

Die Umfrage besteht aus sechzehn Multiple-Choice-Fragen und soll laut Anbieter in knapp 10 Minuten erledigt sein. Der Fokus der Erhebung liegt unter anderem auf der Frage, wie schwer es ist, entsprechende Genehmigungen zu erhalten. In Deutschland sind dafür (zum Teil) die unterschiedlichen Landesluftfahrtbehörden zuständig. Außerdem interessiert die Art von Einsätzen, für die entsprechende Genehmigungen derzeit beantragt werden.

Laut Droniq handelt es sich um eine anonymisiert durchgeführten Umfrage. Am Ende können die Teilnehmer entscheiden, ob sie die ausgewerteten Ergebnisse zugesandt bekommen möchten. Auch ein kostenloser Probezugang zum UTM TrackViewer, einer Web-Anwendung zur Anzeige von Flugbewegungen in Echtzeit in einem definierten Gebiet über Deutschland, kann bei Bedarf angefordert werden.

So könnt ihr bei der Erhebung von Droniq mitmachen

Wer mitmachen will, findet das Umfrageformular direkt hier: Zur Umfrage.

Die Ergebnisse der Befragung sollen zusätzlich im Rahmen der AERO Messe Mitte April 2023 in Friedrichshafen sowie der Website von Droniq vorgestellt werden.

Hinweis: Bitte beachten – Drone-Zone.de ist nicht der Anbieter der genannten Umfrage. Alle Fragen zu der Erhebung bitten wir direkt an den Anbieter, die Droniq GmbH, zu richten.

Quelle: Droniq

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Algorithmus soll bis zu drei fehlerhafte UAV-Antriebe kompensieren

Die meisten Drohnen setzen auf ein Quadcopter-Design mit vier Antrieben. Eine Herausforderung dabei: Fällt ein Antrieb aus, kommt es meist zum unkontrollierten Absturz. Mit einem neuen Algorithmus beabsichtigen chinesische Forscher ... jetzt lesen!

EU-Drohnenregeln Teaser STS Standardszenarien

FAQ: STS & PDRA Standardszenarien für Drohnen (SPEZIFISCHE Kategorie)

Spezielle Drohnenflüge bringen meist Gegebenheiten mit, die sie nicht mehr für die OFFENE Betriebskategorie qualifizieren. Damit der Aufwand zum Einholen notwendiger Betriebsgenehmigungen und Freigaben trotzdem überschaubar bleibt, gibt es sogenannte ... jetzt lesen!

Miami Key Wasserblick

Verstößt Anti-Drohnen-Firma gegen US-Bundesgesetz?

In Miami ist es während des Ultra Music Festivals mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Verstoß gegen US-Bundesgesetz gekommen. Nach Angaben der FAA (Federal Aviation Administration) hat eine vom Miami Police ... jetzt lesen!

Wissen: „Falsche“ Cx-Drohnenlabel (EU-Drohnenklassen)

Die neuen EU-Drohnenregeln sollen den Umgang mit Drohnen in der EU harmonisieren. Zentraler Bestandteil davon sind die neuen EU-Drohnenklassen und die zugehörigen Cx-Drohnenlabel. Seit einiger Zeit finden sich nun Produkte ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar