Ronin RS2 Gimbal Launch auf Oktober verschoben

Ursprünglich war der Launch des neuen Ronin RS2 / Ronin 2 Gimbals von DJI für dem 9. September geplant gewesen. Nun hat DJI die Veröffentlichung seines anstehenden Gimbal-Produktes offensichtlich neu terminiert und auf den Oktober 2020 geschoben.

Das Ronin RS2 Gimbal soll in vielerlei Hinsicht Creators beim Produzieren ihrer Filme und Videos mit neuen Features unterstützen. Der neue Bildstabilisator von DJI tritt in die Fußstapfen des beliebten Ronin-S Gimbals und wird damit auch schwerere Kamerasetups stabilisieren können.

Ursprünglich über Twitter verkündet, hat DJI nun das Launch-Datum für das neue Gimbal korrigiert und auf dem Oktober verschoben.

Kommt das Ronin RS2 in zwei Versionen?

Neben der Ankündigung von DJI den Launch des Ronin RS2 Gimbals um einen Monat zu verzögern, gibt der neue Tweet des chinesischen Drohnenherstellers aber noch viel mehr preis. Mit der Nachricht „Why settle for one?“ (Warum sich mit einem zufrieden geben?), teasert DJI zusammen mit einem neuen Bild direkt das nächste Produkt an.

Ronin SC Gimbal ohne Kamera
Auch das Ronin-SC könnte bereits bald einen Nachfolger bekommen?

Dabei scheint es sich um eine weitere Version des neuen Ronin-Gimbals zu handeln, die sich optisch von den bisher geleakten Bildern unterscheidet. Das Produkt, das bisher unter dem Namen RS2 zu sehen war, verfügt über eine auffällige Carbon-Optik und rote Konturstreifen.

Das zweite Gimbal im neuen Teaser-Bild ist hingegen deutlich schlichter gehalten und lehnt sich damit eher an das Design der bestehenden Ronin-S und Ronin-SC Familie an. Aktuell sieht es so aus, als würde es sich bei dem zweiten Produkte um eine einfachere Variante des neuen RS2 Gimbals halten. Im Netz kursieren dazu bereits die Bezeichnungen „Ronin SC2“ und „Ronin RS2 Lite“.

Ronin RS2 trägt RED-Kamera

Unterdessen verrät ein drittes Foto noch mehr Details über das RS2 Gimbal. Auf einem Bild ist ein Mann zu sehen, der ein Ronin-SC T-Shirt trägt. Das es sich dabei um einen Mitarbeiter von DJI handelt, ist nicht bestätigt, liegt aber nahe. Das Foto stammt von dem bekannten DJI-Leaker „OsitaLV“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Person auf dem Foto bedient ein offensichtlich auf einem Stativgriff stehendes Ronin RS2 Gimbal, das mit einer großen Trägerplatte ausgestattet zu sein scheint. Darauf sitzt eine so genannte Cinema-Kamera, also eine Videokamera für den professionellen Einsatz.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein Modell des Herstellers RED. Genauer gesagt, trägt das Gimbal auf diesem Foto die RED Komodo 6K Kamera zusammen mit einer Angenieux Optimo 40 mm Festbrennweite. Gemeinsam wiegt dieses Setup circa 3 kg (Red Komodo 6K: 1kg, Objektiv: 1,7 kg + Cage).

Dass auch professionelle Filmkameras von dem neuen Gimbal offensichtlich ohne Probleme stabilisiert werden können, ist für viele Anwender sicherlich ein guter Grund auf das neue Ronin-Modell zu wechseln.

Quelle: DJI via Twitter, OsitaLV via Twitter

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.