QYSEA FIFISH V-EVO Unterwasserdrohne auf einem Holzsteg

QYSEA stellt FIFISH V-EVO Unterwasserdrohne mit 4K/60 fps vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der ROV-Spezialist QASEA hat mit der neuen FIFISH-V-EVO Serie seine erste Unterwasserdrohne vorgestellt, die Videoaufnahmen mit 4K und bis zu 60 fps liefern soll. Außerdem lässt sich die kleine Tauchdrohne mit einem Greifarm ausstatten und soll bis zu 100 Meter tief tauchen können.

Drohnen gibt es nicht nur für das Fliegen in der Luft, sondern auch für die Erkundung von Gewässern. Im Fachjargon spricht man häufig von ROVs (remotely operated underwater vehicle) – also ferngesteuerten Unterwasserfahrzeugen.

Neben dem Boom in der UAV-Branche haben sich in den vergangenen Jahren auch immer mehr Unterwasserdrohnen am Markt etabliert. QYSEA hat jetzt seine neuste Kreation veröffentlicht, die sich auch an Privatanwender richtet.

FIFISH V-EVO bekommt verbesserte Kamera mit AI

Die FIFISH V6 Serie von QYSEA ist bereits eine Weile auf dem Markt und wurde in einem spannenden Projekt sogar mit einer fliegenden Drohne gekoppelt.

QYSEA FIFISH V-EVO Unterwasserdrohne auf einem HolzstegBildquelle: QYSEA | ©
Die FIFISH V-EVO Drohne an Land.

Die neue FIFISH V-EVO ist die neuste Ergänzung der V6-Serie und kann damit auf eine Reihe an Verbesserungen zurückgreifen. Im Mittelpunkt steht dabei die neue Kamera, welche weiterhin 4K-Auflösung für Unterwasserabenteuer bietet, jetzt jedoch mit bis zu 60 Bildern pro Sekunden aufzeichnen kann. Alternativ stehen auch 50fps, 30fps oder 25fps zur Verfügung – je nach Anforderung. Der neue Sensor wird dabei mit einem Objektiv mit 166° FOV kombiniert, um maximal viel Bild einzufangen.

Damit in größeren Tiefen – die FIFISH V-EVO kann bis zu 100 Meter tief tauchen – noch etwas auf dem Bildschirm über der Wasseroberfläche sichtbar ist, gibt es außerdem einen verbesserten LED-Spot mit einer Helligkeit von bis zu 5000 Lumen. Dieser soll mit einer neutralen Lichtfarbe von 5500 K für ausgewogene Bilder sorgen.

Apropos Bildqualität: Die V-EVO kann ab sofort auf einen intelligenten AI-Bildfilter zurückgreifen, der reflektierendes Plankton („White Marine Flakes“) aus den Videos und Fotos entfernen solle.

Zudem gibt es den neuen „AI Vision Lock“, der ein bestimmtes Motiv automatisch im Fokus und in der Bildmitte halten soll, ähnlich wie man es von modernen Kameradrohnen in der Luft gewohnt ist.

360° Bewegungsfreiheit und FPV-Brille

Die Unterwasserdrohne ist dabei so aufgebaut, dass ihr stromlinienförmiges Gehäuse besonders wenig Angriffsfläche für Unterwasserströmungen bieten soll, um das nur 3,9 kg schwere ROV möglichst ruhig zu halten.

Gesteuert wird die FIFISH V-EVO mit sechs unabhängigen Antrieben, die für Vorschub in die gewünschte Richtung sorgen und das kleine Unterwassergefährt mit bis zu 1,5 m/s vorwärtsbewegen. Damit kann sich die Drohne in alle Richtungen bewegen und drehen.

Die notwendige Energie kommt dabei aus einem 97 Wh großen Akku, der direkt an Bord der FIFISH V-EVO sitzt. Die gesamte Datenübertragung zum Piloten der Tauchdrohne erfolgt im Standardlieferumfang über ein 100 m langes Spezialkabel. Dieses lässt sich bei Bedarf mit einer optionalen Spuhle auf bis zu 300 Meter erweitern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: QYSEA

Der Pilot kann die Drohne dann über einen Controller und die FIFISH App steuern. Alternativ lässt sich die Unterwasserwelt auch aus der FPV-Perspektive erkunden, die dank der VR-Brille sogar die Ausrichtung der Drohne im Wasser mit einem Headtracker steuern kann.

Preise und Verfügbarkeit

QYSEA bietet die FIFISH EVO-V in zwei verschiedenen Paketen an. Das Standardset geht für einen Preis von 1499 Euro (UVP) an den Start. Dafür bekommt ihr die Drohne, das 100-m-Kabel, den Controller, die VR-Brille sowie ein passendes Case.

Für 1799 Euro (UVP) gibt es ein weiteres Set, welches dann noch einen Roboterarm mitbringt, der sich am Erweiterungsport am Bauch der FIFISH EVO-V befestigen lässt.

Bestellt werden kann die Unterwasserdrohne im Online-Handel oder direkt beim Hersteller.

Amazon.de:

Quelle: QYSEA

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • QYSEA FIFISH-EVO Unterwasserdrohne – Image Source QYSEA: QYSEA | ©

Schon gesehen?

DJI-Goggles-2-Lite-Mockup

DJI Goggles SE & DJI Motion Controller 2 tauchen in FCC-Datenbank auf

Das Jahr 2023 ist noch taufrisch und schon gibt es einen neuen Hinweis darauf, welche neuen Produkte wir wohl als erstes von dem Drohnenhersteller DJI im neuen Jahr erwarten dürfen. ... jetzt lesen!

Argonaut AQ250 Teaser

Baubericht: RCTimer Argonaut AQ250 FPV

Die Gattung der Mini FPV Racing Quads, oft auch als Quadrocopter der 250er Baugröße bezeichnet, ist aktuell der neuste Trend im Multicopteruniversum. Die kleinen Renner wiegen flugfertig kaum mehr als ... jetzt lesen!

TBS UNIFY PRO32 HV Front

TBS stellt UNIFY PRO32 HV VTX mit 1000 mW+ vor

Aus dem Hause TBS gibt es Neuigkeiten. Mit dem UNIFY PRO32 HV VTX stellt Team Black Sheep einen neuen Video Transmitter im Miniformat vor, der auch gehobenen Long Range Ansprüchen ... jetzt lesen!

Liftoff Drone Racing Multiplayer Screenshot

FPV Simulator: Liftoff Drone Racing kommt am 10. November

Der bereits Anfang des Jahres angekündigte FPV-Simulator Liftoff Drone Racing hat nun ein offizielles Release-Date bekommen. Ab dem 10. November 2020 soll das FPV Racing Game für die beiden Konsolen ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar