WaveAreospace Huntress II UAV mit Jet-Antrieb

Huntress II UAV soll bei Windstärke 10 fliegen können

Publiziert von Nils Waldmann

am

Ein US-Unternehmen arbeitet derzeit an einer Drohne, die auch bei extremen Wetterbedingungen noch ihren Aufgaben nachgehen können soll. Das Fluggerät trägt den Namen Huntress II und stammt von der Firma WaveAerospace.

Bei den meisten kleineren Drohnen ist spätestens bei unteren zweistelligen Windgeschwindigkeiten (in m/s) Schluss und ein sicherer Betrieb ist nicht mehr zu gewährleisten.

Zugegeben: Das Flugobjekt, welches das aus Connecticut stammende Unternehmen WaveAerosapce in die Lüfte entlassen will, ist etwas größer als herkömmliche Enterprise-Drohnen. Vor allem ist es aber der Antrieb, welcher die enorme Windresistenz ermöglichen soll.

Huntress II setzt auf Jet-Antrieb mit E-Unterstützung

Die Huntress II Drohne von WaveAerospace ist eine neue Variante der bereits verfügbaren Huntress Drohne, welche bisher auf einen rein elektrischen Antrieb zurückgegriffen hat.

WaveAreospace Huntress II UAV mit Jet-AntriebBildquelle: WaveAreospace | ©

Bei der neuen Variante wurde das Design hingegen so angepasst, dass das Fluggerät auf den ersten Blick eher einer kleinen Rakete ähnelt. Das hat das UAV seiner spitz zulaufenden Nase zu verdenken, an dessen Ende ein Jet-Triebwerk steckt, welches bis zu 350 Pound (ca. 158 kg) Schub erzeugen soll.

Unterstützt wird das Haupttriebwerk von vier Elektromotoren, die wie bei einem Quadcopter-Design auf vier Arme ausgelagert sind. Diese liefern extra Schub und ermöglichen die Steuerung des UAVs. Somit soll die Huntress II auch in der Lage sein, wie eine rein elektrische Drohne auf der Stelle zu schweben.

Die theoretische maximale Geschwindigkeit der Huntress II soll bei brachialen Mach 0,7 (864 km/) liegen. Das Vehikel wird allerdings mit einer Spitzengeschwindigkeit von 0,4 Mach (617 km/h) im digitalen Prospekt beworben.

Windresistenz und hohe Ausdauer

Für seinen Hauptantrieb wird die Drohne mit Jet A1 oder JP-5 Treibstoff. Eine Tankfüllung soll im beladenen Zustand bei einem Gewicht von 110 Pfund (50 kg) für ganze zwei Stunden Betrieb ausreichen.

Die Huntress II hat selbst im Übrigen einen Durchmesser von knapp vier Metern und ein MTOM von 165 kg. Die Propeller der Elektroantriebe haben eine Größe von 18,5 Zoll.

Mit dieser Kombination soll das UAV auch in harschen Bedingungen mit Windgeschwindigkeiten über 95 km/h (das entspricht Windstärke 10 auf der Bft-Skala) operieren können. Die Drohne selbst wird mit einer IP66-Schutzart beworben.

Als Einsatzgebiet sieht WaveAerospace für seine Hybrid-Drohne Suchmissionen, Hochgeschwindigkeitsaufklärungsflüge oder kritische Logistikaufgaben. Der Funklink des UAV soll bis zu 30 km reichen oder in einem Mesh-Modus bzw. via Satellit auf 120 km, dann jedoch ohne Bildübertragung, erweitert werden können.

Ausgeliefert werden soll die ersten Huntress II Exemplare im Laufe des Jahres 2024.

Quelle: WaveAerospace

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • WaveAreospace Huntress II UAV mit Jet-Antrieb: WaveAreospace | ©

Schon gesehen?

Mache dich immer mit den Vorschriften der Airline vertraut, bevor du deine Drohne einpackst.

Drohne inspiziert C-5 Militärtransporter in nur 10 Minuten

Wenn von Inspektion mithilfe von Drohnen die Rede ist, dürften die häufigsten Anwendungsfälle derzeit wohl auf die Prüfung fixer Infrastruktur, wie Stromleitungen oder Gleisen entfallen. Boeing und Near Earth Autonomy ... jetzt lesen!

UPS Liefer Drohne für medizinische Proben

UPS Flight Forward: Neue UPS-Tochter bewirbt sich um FAA-Zertifizierung

Auch UPS steigt in das Rennen an die Spitze der Drohnen-Lieferdienste ein. Unter dem Namen UPS Flight Forward hat der weltweit tätige Logistikanbieter nun eine eigene Tochter für Drohnen-Lieferungen gegründet. ... jetzt lesen!

Amazon Prime Air Drohne auf der ReMars Konferenz in Las Vegas

Amazon Drohnen sollen Häuser überwachen – aber nur mit Erlaubnis

Das Überwachen von Privateigentum ist ein heikles Thema. Das wird auch die Tage wieder deutlich. Ein bereits vier Jahre altes Patent, das Amazon im Rahmen seines Drohnen-Lieferprogramms beantragt hat, wird ... jetzt lesen!

Wing Aviation Drohne mit FedEx Lieferung

Wing Aviation liefert Walgreens Produkte und FedEx-Pakete aus

Die Google-Tochter Wing Aviation hat eine neue Partnerschaft mit dem Apotheken-Giganten Walgreens und dem Logistikanbieter FedEx bekanntgegeben. Schon bald soll ein großer Pilotversuch Produkte routinemäßig aus der Luft ausliefern. Wing ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar