GoPro stellt Hero 9 Black Actioncam offiziell vor

Der Kameraspezialist GoPro hat seine Hero 9 Black Kamera nun offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Die neunte GoPro-Generation setzt erstmals auf einen Sensor mit 20 MP und kann nun sogar Videos mit 5K-Auflösung aufzeichnen.

Bereits im Vorfeld waren viele Details zur neuen GoPro Hero 9 über einige vorab geleakte Bilder des neuen Verpackung der Kameras ins Netz geraten. Mit dem offiziellen Release des neuen GoPro Modells werden diese Informationen nun bestätigt.

Außerdem benennt der US-Kamerahersteller seine Premium-Mitgliedschaft um und gewährt allen Mitgliedern oder neuen Abonnenten einen Rabatt von 100 Euro auf den Preis der Hero 9 Black.

Hero 9 Black: 20 MP und 5K-Video

Das Herzstück der neuen Hero 9 Black Kamera ist ohne Frage der Kamerasensor mit einer Auflösung von 20 MP. Eine Neuheit für die GoPro Hero-Familie, da alle vorherigen Modelle noch auf einen Sensor mit einer nativen Auflösung von 12 MP setzen.

GoPro Hero 9 Black KameraBildquelle: GoPro | ©
Die neue GoPro Hero 9 Kamera mit Farbfrontdisplay

Neben der höheren Standbildauflösung, die natürlich auch zum Schießen von RAW-Fotos verwendet werden kann, versetzt der neuen Bildsensor die Kamera auch erstmals in die Lage Videos in 5K aufzuzeichnen. Die maximale Bildwiederholungsrate in diesem neuen Videomodus beträgt 30 fps. In 4K kann die Hero 9 Black mit bis zu 60p aufnehmen.

Für Fans hoher Framerates stehen 120 fps in 2,7K und 1440p zur Verfügung. Slowmo-Aufnahmen kann die neue Actioncam in Full-HD weiterhin mit bis zu 240 fps anfertigen. Als Videocodec kommt H.264 oder H.265 zum Einsatz. Die maximale Videobitrate soll 100 Mbit/s betragen.

Neue Videostabilisierung und Frontdisplay

Mit der Hero 9 Black stellt GoPro erstmals ein Farbdisplay an der Front der Kamera bereit. Damit soll es leichter fallen seine Shots richtig zu positionieren und natürlich die Aufnahme von Selfies zu vereinfachen. Das Frontdisplay ist dabei ein wenig in das Gehäuse eingelassen, um die Displayfläche vor Beschädigungen zu schützen.

Die Hauptsteuerung erfolgt natürlich weiterhin über das rückseitige Touchscreen, welches die gesamte hintere Fläche der Hero 9 Black einnimmt. Zusätzlich sind natürlich WLAN und Bluetooth an Bord, um mit der GoPro App zu kommunizieren. GPS ist zusätzlich verfügbar, um die Aufnahmen direkt mit Geo-Informationen versehen zu können.

In Sachen Videostabilisierung kann die Hero 9 Black nun auf HyperSmooth 3.0 zurückgreifen. GoPro hat seine integrierte Stabilisierung weiter verbessert und kann nun aufgrund der höheren Sensorauflösung auf noch mehr Bildinformationen zurückgreifen, um Verwackelungen im Video zu korrigieren.

Zusätzlich stellt GoPro den Max Lens Mod als optionales Zubehörteil vor, der die so genannte Max HyperSmooth-Stabilisierung einführt. Damit sollen Aufnahmen mit geringer Verzerrung bei einer Auflösung von bis zu 2,7K60p möglich sein. Dazu kann die Hero 9 auf eine neue integrierte Horizontausrichtung zurückgreifen, die das Video immer gerade zum Horizont stabilisieren.

Mit TimeWarp 3.0 ist natürlich auch wieder der dynamische Hyperlapse-Modus von GoPro verfügbar, der mit bis zu 4K-Auflösung funktionieren soll. Des Weiteren können Filmer mit HindSight auf eine Funktion zurückgreifen, die die 30 Sekunden vor dem Drücken des Auslöser bereits vorab aufnehmen. Somit sollen auch spontane Aufnahmen die wichtigen Momente einfangen.

Preise und Verfügbarkeit

Die GoPro Hero 9 Black ist ab sofort bestellbar. Die Kamera wird einzeln oder zusammen mit dem nun in „GoPro“ umbenannten Cloud-Abonnement angeboten.

Standardmäßig kostet die GoPro Hero 9 Black Edition 479,99 Euro (UVP). Wer sich für ein Abonnent von „GoPro“ entscheidet (49,99 Euro pro Jahr), der zahlt nur 329,99 Euro für die Kamera plus die Jahresgebühr für das Abo. Damit kommt man also auf einen Gesamtpreis von 379,98 €.

Eine SanDisk Extreme 32 GB microSD-Karte gibt es derzeit in beiden Fällen gratis dazu, wenn über den offiziellen GoPro Onlineshop bestellt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: GoPro

Quelle: GoPro

GoPro Hero 9 Black Kamera ansehen!*

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • GoPro Hero 9 Black Kamera: GoPro | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.