Foxeer präsentiert BOX2 4K FPV-Action Cam mit USB-C

Der Kameraspezialist Foxeer hat seine neue BOX2 Action-Cam vorgestellt, die sich vor allem an FPV Racing Piloten richtet. Die BOX2 kommt in einem quaderförmigen Gehäuse daher und kann Videos in 4K aufnehmen.

Anzeige (i)

Erst vor Kurzem machte Foxeer mit der neuen HD-FPV-Camera Foxeer Mix auf sich aufmerksam, die HD-Cam und FPV-Cam in einem Modul vereint.

Foxeer BOX2 4K FPV Action CamBildquelle: Foxeer

Sony Sensor und ARM Cortex-A17 CPU

Dafür setzt der Kamerahersteller in Sachen Bildsensor auf einen Chip aus dem Hause Sony. Konkret handelt es sich um Sony IMX377 Sensor mit einer Sensorfläche von 1/2,3″ und einer Auflösung von 12 MP.

Die Bildverarbeitung wird von einem Hisilicon Chip übernommen, der von einer ARM Cortex-A17 Dual-Core CPU mit 1,25 GHz und einem A7 Co-Prozessor mit einem Takt von 800 MHz unterstützt wird.

Diese Kombination erlaubt es der Foxeer BOX2 Kamera mit bis zu 4K bie 30 fps aufzuzeichnen. In Full-HD stehen bis zu 120 fps bereit, bei 720p kann die Kamera sogar 240 fps aufnehmen. Somit ermöglicht die Foxeer BOX2* auch Zeitlupenaufnehmen mit 4x oder 8x Verlangsamung.

Die Bitrate beträgt bis zu 60 MBit/s, als Codec verwendet Foxeer H.264. Optional soll in manchem Modi auch mit H.265 aufgezeichnet werden können.

Kompakte Abmessungen und schnelles Laden

Das Gehäuse der neuen 4K-Kamera macht dem Namen BOX2 alle Ehre. Der kleine Würfel hat gerade einmal eine Kantenlänge von 40 mm und wiegt dabei nur 79g.

Alle wichtigen Anschlüssen sind unter einer Klappe auf der Oberseite versteckt. Hier finden sich der micro-SD-Kartenschacht, ein micro-HDMI-Ausgang sowie der USB-C Anschluss. Unterstützt werden microSD-Karten mit bis zu 128 GB*, die mindestens dem UHS-I / U3 Standard entsprechen.

Dank Implementierung eines Fast Charging Protokolls soll die Foxeer BOX2 den integrierten 980 mAh Lithium-Akku in nur 45 Minuten wiederaufladen können. Das ist besonders wichtig, da sich der Akku nicht einfach auswechseln und mit einem Ersatzakku weiter filmen lässt.

Optionale ND-Filter und Wifi an Bord

Das Objektiv der Foxeer BOX2* 4K-Kamera hat einen Blickwinkel von 155° FOV bei einer fixen Blende von F/2.8 (hier haben wir erklärt, wie eine Blende funktioniert).

Foxeer BOX2 4K FPV Action Cam KnöpfeBildquelle: Foxeer
Die Bedienelemente befinden sich seitlich an der BOX2 Kamera.

Standardmäßig kommt die Kamera mit einem filterlosen Aufsatz, der das Objektiv vor Beschädigungen schützt. Alternativ bietet Foxeer auch zwei ND-Filter an, die das Bild verdunkeln, um bessere Bilder bei starkem Sonnenlicht einfangen zu können. In unserem Artikel über ND-Filter erfährst du alle Vorteile von Graufiltern.

Hier hat der Anwender die Auswahl zwischen ND8 und ND16*. Beide Filter werden mithilfe von acht Schrauben montiert und stellen weiterhin sicher, dass das Gehäuse der BOX2 spritzwassergeschützt bleibt.

Zur einfachen Steuerung der Kamera hat Foxeer der BOX2 Kamera außerdem W-LAN spendiert, sodass sich der kleine Würfel mit dem Smartphone* verbinden lässt. Hier hat der Nutzer über die Foxeer App die Möglichkeit, alle Parameter der Kamera komfortable einzustellen.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Foxeer BOX2 Kamera wird zu einem Preis von 129 US-$ angeboten. Zusätzlich benötigt der Käufer noch eine kompatible micro-SD Karte*. Die optionalen ND-Filter kosten noch einmal 15,99 US-$.

Aktuell sind alle Komponenten im Foxeer Shop vergriffen.

Quelle: Foxeer

Anzeige (i)

Bildquellen

  • Foxeer BOX2 4K FPV Action Cam: Foxeer
  • Foxeer BOX2 4K FPV Action Cam Knöpfe: Foxeer
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.