Dronie & Co: Quick Shot Funktionen im Überblick(In nur 7 Minuten gelesen)

Wer heute eine Drohne kauft, will meist coole Aufnahmen damit aus der Luft machen. So genannte Quick Shot Funkionen sind besonders begehrt, da sie es dem Piloten erlauben, beinahe autonom spezielle Kamerafahrten auszuführen.

Je nach Ausstattung der Drohne in Sachen Hardware- und Software sind verschiedene Quick Shot Modi verfügbar. Einige dieser Aufnahmefunktionen lassen sich schon mit sehr wenig Technik an Bord umsetzen, andere benötigen hingegen ein umfassendes Bild der Umwelt um die Drohne, um sicher benutzt werden zu können.

Im Folgenden wollen wir auf die gebräuchlichsten Quick Shot Funktionen, von Drohnen der Hersteller DJI*, Yuneec, Fimi* und Parrot eingehen. In vielen Fällen verwenden die Hersteller andere Namen für das gleiche Flugmanöver. Wir haben euch daher immer angegeben, wer einen „Quick Shot“ wie bezeichnet.

Wer mehr über die allgemeinen Flugmodi von DJI Drohnen erfahren will, dem legen wir unseren Artikel über die Flugmodi der Mavic 2 Pro ans Herz.

Quick Shot Klassiker für Drohnen

Lasst uns zunächst einen Blick auf die Basisfunktionen und somit die Klassiker werfen, die von eigentlich allen aktuellen Drohnen unterstützt werden.

Drohnen Quick Shot DJI Go 4 App
In der DJI GO 4 App finden sich die klassischen Aufnahmemodi unter der Bezeichnung „Quick Shot“.

DJI Drohnen bei Amazon.de entdecken!*

Dronie

Erst war der Selfie, dann kam der Dronie. Was am Boden mit einer Kamera in der Hand funktioniert, kann man natürlich auch mit einer Drohnenkamera machen.

Wie funktioniert’s?

Bei einem Dronie filmt die Drohne ein beliebiges Objekt (meist den Piloten selbst) und entfernt sich dann in einem (teilweise einstellbaren Winkel) mit einem leichten Aufstieg von seinem Point of Interest (POI).

Je nach Drohne lässt sich dabei auch die zurückzulegen Strecke einstellen. Aus Strecke und Winkel ergibt sich dann auch die maximale Flughöhe der Drohne am Ende des Quick Shots.

Wann geeignet?

Dronies eignen sich immer dann besonders gut, wenn die Drohne keine Hindernisse in der Flugrichtung zu befürchten hat. Mit einem Dronie lässt sich ein Mensch oder eine Gruppe super vor einem großen Hintergrundbereich in Szene setzen.

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Dronie
  • Yuneec: Journey Mode
  • Fimi: Dronie
  • Parrot: SmartDronies

Rocket

Die Rakete unter den Quick Shots lässt dich auf einmal ganz klein aussehen. Und das, ohne dass du etwas dafür tun musst.

Wie funktioniert’s?

Bei einer Rocket Aufnahme schwebt die Drohne erst vor dir. Nach der Auswahl des POI (Aufnahmeobjektes) und dem Start der Aufnahme steigt die Drohne dann langsam auf und fliegt so weit in die Richtung des POI bis zu über diesen schwebt. Der Aufstieg wird dabei so lange fortgesetzt bis die eingestellte Maximalhöhe erreicht ist.

Wann geeignet?

Eine Rocket Aufnahme ist immer dann besonders cool, wenn du auf einem einzigartigen Untergrund stehst / liegst oder wenn die Drohne auf ihrem Weg nach oben ein Hindernis durchqueren muss (z.B. die Baumkronen in einem Wald).

In jedem Fall musst du darauf achten, dass sich keine Hindernisse auf der Flugbahn bis zur maximal eingestellten Flughöhe der Drohne befinden.

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Rocket
  • Yuneec: Journey Mode
  • Fimi: Rocket
  • Parrot: ?

Spiral

Wer gerne noch mehr von seiner Umgebung aufnehmen will, der kann den Spiral-Modus verwenden.

Wie funktioniert’s?

Vor dem Starten der Aufnahme schwebt die Drohne vor dir und du musst deinen POI auswählen. Außerdem muss in der Regel die maximale Flughöhe und ein Radius eingestellt werden.

Die Drohne beginnt dann langsam seitwärts zu fliegen und kreist mit einem immer größer werdenden Abstand (Radius) um den POI. Wie bei allen Quick Shots bleibt die Kamera dabei stehst auf den POI gerichtet.

Wann geeignet?

Eine Spiral-Aufnahme ist besonders dann genial, wenn du durch das „Hochschrauben“ der Drohne eine besonders vielfältige Landschaft zeigen willst. Du kannst einen Spiral Shot zum Beispiel Richtung Meer gerichtet starten und bekommst mit jeder Umdrehung mehr vom Land im Hintergrund zu sehen.

Für einen Spiral Shot ist ganz besonders auf Hindernisse zu achten, weil die Flugbahn für viele Piloten initial schwer vorstellbar ist (die Drohne bewegt sich ungleichmäßig von dir weg und steigt gleichzeitig auf).

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Helix
  • Yuneec: ?
  • Fimi: Spiral
  • Parrot: Spiral
Die DJI Mavic 2 Pro arbeitet mit OcuSync 2.0
Die DJI Mavic 2 Drohne unterstützt danke 6-seitiger Sensorabdeckung viele Quick Shot Funktionen.

DJI Mavic 2 Pro Drohne kaufen!*

Point of Interest / Circle

Ein enger Verwandter des Spiral-Modus ist die Circle Aufnahme (teilweise berichtigterweise auch POI-Modus genannt).

Wie funktioniert’s?

Je nach Ausstattung der Drohne gibt es hier zwei Möglichkeiten:

1) Du wählst dein Objekt aus und fliegst die Drohne auf den gewünschten Abstand von dir weg. Dieser Abstand wird zugleich der Radius des Kreises mit dem die Drohne um dich kreist. Bei einigen Drohnen lässt sich der Radius auch einstellen, sodass die Drohne zunächst Distanz zu dir (dem POI) aufbaut, bevor sie mit dem Kreisen beginnt.

2) Die Drohne kann Kreismittelpunkt und POI trennen. Im Beispiel oben entspricht der POI gleichzeitig dem Kreismittelpunkt. Das muss aber nicht so sein. DJI erlaubt es bei einigen seiner Drohnen zum Beispiel den Kreismittelpunkt an einer beliebigen Stelle im Raum zu setzen und die Drohne trotzdem eine anderen POI während ihrer Kreise im Blick zu behalten.

Wann geeignet?

Generell ist eine Circle-Aufnahme cool, wenn du viel von der umliegenden Landschaft zeigen willst. Vor allem auf einem Hochplateau macht sich ein solcher Shot besonders gut.

Wie auch bei der Spiral gilt: Auf Hindernisse aufpassen. In einigen Ländern gilt außerdem eine maximale Flughöhe über Grund (AGL). Stelle sicher, dass du diese nicht in dem Moment überschreitest, wenn du über den Abhang eines Berges fliegst (theoretisch kann es Luftverkehr „unter dir“ geben).

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Point of Interest (2.0)
  • Yuneec: Point of Interest
  • Fimi: Circle
  • Parrot: Orbit

Erweiterte Quick Shot Funktionen

Neben den vier oben besprochenen Klassikern unter den Quick Shots gibt es natürlich noch weitere Aufnahmefunktionen, die nicht von allen Drohnen unterstützt werden. Da sich auch hiermit extrem coole Videos erstellen lassen, wollen wir euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Boomerang

Der Boomerang ist ein cooler Effekt, der seinem Namen alle Ehre macht. Vor allem in hohen Lagen mit Blick über eine breite Landschaft ist dieser Quick Shot genial.

Wie funktioniert’s?

Du wählst ein Objekt / POI aus, während die Drohne im Schwebeflug ist. Nach dem Start der Aufnahme fängt die Drohne an eng an dir vorbei hinter dich zu fliegen. Ab hier nimmt die Flugbahn einen elliptischen Verlauf, bis die Drohne auf deiner anderen Seite wieder an dir vorbei rauscht.

Dadurch entsteht der Effekt, als hätte du die Kamera wie einen Boomerang geworfen, der auf deiner anderen Seite wieder zurückkommt. Natürlich bleibt die Kamera während der gesamten Aufnahme auf dich / den POI gerichtet.

Wann geeignet?

Wie oben schon angesprochen ist der Boomerang immer dann eine gute Wahl, wenn du gerade auf einem hohen Plateau mit einem weiten Blick über das darunter liegende Land bist.

Lasse die Drohne in Richtung Berg zeigen, sodass sie an der höchsten Stelle der Ellipse hinter dir das gesamte Land vor dir filmt. So entsteht ein epischer Effekt!

Wie auch bei anderen kreisförmigen Quick Shots gilt: Auf Hindernisse aufpassen. In einigen Ländern gilt außerdem eine maximale Flughöhe über Grund (AGL). Stelle sicher, dass du diese nicht in dem Moment überschreitest, wenn du über den Abhang eines Berges fliegst (theoretisch kann es Luftverkehr „unter dir“ geben).

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Boomerang
  • Yuneec: ?
  • Fimi: ?
  • Parrot: Boomerang

Yuneec Drohnen bei Amazon.de entdecken!*

Dolly-Zoom

Der Dolly-Zoom ist eine Art der Kameraführung, die bis vor kurzem nur mit extrem teuren Equipment möglich war. Moderne Drohnen haben das geändert. Voraussetzung für den Effekt ist ein optischer Zoom der Drohnenkamera.

Wie funktioniert’s?

Der Dolly-Zoom ist ein technisch aufwändigerer Quick Shot Modus. Du wählst dafür ein POI aus, der während der Aufnahme im Mittelpunkt stehen soll.

Die Kamera zoomt nun maximal auf den POI und die Drohne beginnt rückwärts zu fliegen, während die Kamera die Brennweite gleichzeitig verkürzt (wieder herauszoomt). Dadurch entsteht eine Art Warp-Effekt.

Anders herum kann die Kamera natürlich auch graduell heranzoomen, während sich die Drohne auf den POI zubewegt. Ein Zoom-Objektiv ist aber in jedem Fall Pflicht.

Wann geeignet?

Ein Dolly-Zoom ist immer dann genial, wenn du dich vor einem breiten Hintergrund in Szene setzt willst. Der Warp-Effekt sorgt dafür, dass du stets im Mittelpunkt des Bildes sichtbar bist.

Natürlich -wie immer – auf Gegenstände und Hindernisse Acht geben.

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Dolly-Zoom
  • Yuneec: ?
  • Fimi: ?
  • Parrot: Dolly Zoom

Asteroid

Wer mit seiner Drohne den Asteroid Quick Shot Modus zur Verfügung hat, kann besonders verrückte Aufnahmen machen (lassen). Mit dem Astroid krümmt sich die ganze Welt um dich.

Quick Shot - Asteroid Aufnahme
Eine Asteroid Aufnahme von einer Mavic 2 Pro Drohne.

Wie funktioniert’s?

Wie auch der Dolly-Zoom ist die Erstellung eines Asteroid-Clips technisch aufwändiger. Wie bereits gewohnt, wählst du deinen POI aus. Die Aufnahme startet und die Drohne fliegt zu nächst ähnlich wie im Dronie-Modus linear aufsteigend von dir weg.

Am höchsten Punkt (meist einstellbar), beginnt die Drohne nun ein 360-Grad-Panorama aufzunehmen.

Abgespielt wird das zusammengesetzt Video dann genau anders herum. Aus dem Panorama wird eine Kugel zusammengesetzt die aussieht wie ein kleiner Planet. Die vorhergegangene Videofahrt wirkt dann wie ein Niederstürzen auf den Planeten – wie ein Asteroid. Am Ende steht dein POI im Fokus der Aufnahme.

Hinweis: Einige Drohnen nehmen auch zuerst das Panorama auf und erstellen dann beim Absinken die „normale“ Videoaufnahme.

Wann geeignet?

Immer dann, wenn du etwas Besonders aufnehmen willst und ein normaler Dronie zu langweilig ist. Bedenke nur, dass eine Asteroid deutlich mehr Zeit (und somit auch Akkukapazität) in Anspruch nimmt, da noch ein gesamtes Kugelpanorama erstellt wird.

Wie wird’s genannt?

  • DJI: Asteroid
  • Yuneec: ?
  • Fimi: ?
  • Parrot: ?

Parrot Drohnen bei Amazon.de entdecken!*

Schlusswort

Wir hoffen, dir hat unsere kurze Übersicht über die geläufigsten Aufnahmemodi (Quick Shots, Smart Shots) gefallen und du weißt nun, wie sie funktionieren und wann man welchen Modus am besten verwendet.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Solltest du von dem Inhalt begeistert sein und Drone-Zone.de unterstützen wollen, freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Spende. Dann gibt es bei der Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

Donate with PayPal button

Oder werde ein regelmäßiger Unterstützer auf Patreon. Das freut uns natürlich um so mehr!

Patreon - Become a Patron Button

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.