DJI zeigt Gas-Detektor und Gimbal-Scheinwerfer für Matrice 200 Serie

DJI hat zwei neue Payload-Module für seine Matrice 200 Drohnen der Enterprise Serie vorgestellt. Das U10 ergänzt das Portfolio um einen Methangasdetektor, das neue Z15 Gimbal trägt einen starken LED-Scheinwerfer.

Die Matrice 200 Serie* ist DJIs Arbeitstier, wenn es um den schnellen und flexiblen Einsatz von Drohnen in den verschiedensten Anwendungsbereichen geht. Die Drohne kann verschiedensten Sensoren tragen, die alle in einem Plug-and-Play-Verfahren getauscht werden können.

Neben diversen Kameras (Sichtbild) und Wärmebildmodulen der Zenmuse Serie, hat DJI nun zwei neue Module in sein Portfolio aufgenommen.

U10 Gasdetektor für Sicherheitsanwendungen

Bei dem ersten Sensor handelt sich um den neuen DJI U10 Gasdetektor, der hängend unter der Matrice 200 V1 oder V2 Drohne montiert werden kann.

Bildquelle: DJI | ©
Der U10 Laserdetektor erkennt Methangas aus großer Entfernung.

Der Sensor ist in der Lage Methangas (CH4) aus einer Entfernung von bis zu 100 m aus der Luft und berührungsfrei zu identifizieren. Dabei kommt die sogenannte Tunable Diode Laser Absorption Spectroscopy (TDLAS) zum Einsatz, die das Gas mithilfe eines Laserstrahls identifiziert.

Der U10 kann dabei Gaskonzentrationen von bis zu 5 ppmm (parts per million meters) wahrnehmen. Die Einheit gibt die Anzahl an Gasteilchen auf eine gewisse Distanz an (mehr dazu hier).

Der U10 verfügt außerdem über eine Sichtbildkamera mit einer Auflösung von 720p, die der Pilot zur Dokumentation nutzen kann. Integriert wird der Lasedetektor über den DJI SkyPort.

Wingsland Z15 LED-Spotlight

Der zweite Neuling im Bunde ist der Wingsland Z15 Scheinwerfer, der über ein integriertes 3-Achsen-Gimbal verfügt. Insgesamt vier Hochleistungs-LEDs sorgen dafür, dass Einsätze im Dunklen optimal ausgeleuchtet werden können.

Einsatzfälle können beispielsweise die Aufklärung von Unfallplätzen, die Suche nach Gegenständen und Personen oder aber die Reparatur von Anlagen bei Nacht sein.

Der Z15-Scheinwerfer hat eine integrierte Luftkühlung und verfügt über eine automatische Anpassung der Leuchtleistung bei Überhitzung.

Die LEDs werden mit einer Spannung von 6V betrieben und haben eine Leistung von insgesamt 40 Watt. Das resultiert in einer maximalen Helligkeit von 10200 lm. Der Lichtkegel ist auf eine maximale Distanz von 150 m optimiert.

Wingsland Z15 LED Scheinwerfer mit GimbalBildquelle: DJI | ©
Der Z15 LED-Scheinwerfer mit Gimbal

Auch der Z15 wird über den DJI SkyPort angebunden und kann als zweite Payload neben einem anderen nach unten gerichteten Gimbal-Sensor an der Matrice 200 V1 und V2* befestigt werden.

Quelle: DJI

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • DJI U10 Gasdetektor: DJI | ©
  • Wingsland Z15 LED Scheinwerfer mit Gimbal: DJI | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.