DJI RS 3 Mini freistehend

DJI RS 3 Mini Gimbal für DSLM-Kameras vorgestellt

Publiziert von Nils Waldmann

am

Das DJI RS 3 Mini ist da. Maximale Flexibilität bei minimalem Gewicht: Nicht weniger als das verspricht der Kamera- und Drohnenhersteller DJI mit dem heute neu vorgestellten DJI RS 3 Mini Gimbal für spiegellose Kameras (DSLMs).

Das DJI RS 3 Mini ist dabei eine Ergänzung der bereits bekannten DJI RS 3 und DJI RS 3 Pro Gimbals (zu unserem Testbericht), die schon im letzten Sommer (2022) vorgestellt worden sind.

Damit ist das erste Produkt von DJI im Jahr 2023 keine Drohne, sondern eine Ergänzung des aktuellen DJI Pro Lineups für alle Kamerafans, die für ihre Arbeit am Boden bleiben.

DJI RS 3 Mini wiegt unter 800 Gramm

Mit dem neuen RS 3 Mini nimmt DJI die immer größer werdende Gruppe an Content Creators ins Visier, die eine möglichst kompakte und leichte Stabilisierungslösung für ihr Kamerasetup benötigen, jedoch nicht bereit sind, die Bildqualität einer professionellen DSLM-Kamera gegen Smartphone-Equipment zu tauschen.

DJI RS 3 Mini freistehendBildquelle: DJI | ©

Im Grunde hat DJI das RS 3 Gimbal noch einmal geschrumpft und die einzelnen Komponenten weiter integriert, um das Gerät leichter zu machen. So ist der Akkugriff nun unter anderem fester Bestandteil des gesamten Gerätes, so wie Anwender der Osmo Mobile-Familie es bereits länger kennen. Die Akkulaufzeit soll laut DJI jedoch mit bis zu 10 Stunden für einen ganzen Drehtag ausreichen.

Im Standardaufbau für horizontale Aufnahmen bringt das Gimbal jetzt 850 Gramm auf die Waage. Wer vor allem vertikalen Content für Social Media produziert, kann auf einen Teil der Quick-Release-Platte verzichten und kommt auf ein noch geringeres Gewicht von nur 795 g. Das wird durch eine zweilagige Quick-Release-Platte möglich, die die vertikale Ausrichtung der Kamera jetzt nativ unterstützt.

Zum Vergleich: Das RS 3 Pro wiegt mit den gängigen Anbauteilen knapp 1,7 kg, beim RS 3 seid ihr mit etwas mehr als 1,4 kg unterwegs.

Trotzdem soll das DJI RS 3 Mini eine Payload von bis zu 2 kg mühelos stabilisieren können. Gerade gegenüber dem RS 3 (max. 3 kg) ist das in Bezug auf das eigene Gewicht ein sehr ordentlicher Wert.

Full-Frame-Support und integriertes Display

Wie auch die anderen Gimbal der RS 3-Serie muss die neue Mini-Variante im Hinblick auf den Bedienungskomfort keine Abstriche machen. Auch hier bringt DJI das 1,4 Zoll großes Touchscreen zum Einsatz, welches die wichtigsten Einstellungen direkt am Gimbal ermöglicht.

Zusätzlich lassen sich die einzelnen Betriebsmodi wie gewohnt mit der M-Taste über einen mechanischen Button verstellen, um während der Aufnahme nicht den Blick vom Motiv bzw. der Kamera nehmen zu müssen.

DJI RS 3 Mini Vertikaler ModusBildquelle: DJI | ©

Selbstverständlich wird bei aktuellen Kameras auch die direkte Verbindung via Bluetooth unterstützt, sodass die Aufnahme über den Rec-Button direkt am Gimbal gestartet und gestoppt werden kann. Bei kompatiblen Kameras lässt sich darüber auch vordere Drehrad zur Steuerung von Objektivfunktionen verwenden.

Laut DJI stabilisiert das RS 3 Mini mühelos folgende Beispiel-Setups und soll bei vielen Objektiven sogar über den vollen Zoom-Bereich betrieben werden können, ohne dass ein erneutes Balancing notwendig wird:

  • Sony A7S3 + 24-70 mm F2.8 GM Objektiv
  • Canon EOS R5* + RF 24-70 mm F2.8 STM Objektiv
  • Fuji X-H2S* + XF 18 – 55 mm F2.8 Objektiv

Das Gimbal wird laut Hersteller somit auch mit ausgewachsenen Full-Frame-DSLMs fertig, sodass auch das RS 3 Mini durchaus aus professionelles Werkzeug zu verstehen ist, dem einige tausend Euro Payload anvertraut werden.

Für die Stabilisierung verwendet die neue Mini-Version im Übrigen denselben Algorithmus, wie das RS 3 Pro.

Preise und Verfügbarkeit des DJI RS 3 Mini

Das DJI RS 3 Mini Gimbal erweiterte die Ronin-Serie ab sofort. Das heißt, das neue Produkt kann ab heute über den autorisierten Fachhandel bestellt werden.

DJI RS 3 Mini LieferumfangBildquelle: DJI | ©

Preislich müsst ihr euch auf eine Investition von 389 Euro (UVP) einstellen, um euer Filmsetup in Zukunft möglichst schlank zu halten.

Das Gimbal wird demnach vorerst nur in einer Combo-Variante angeboten. Damit fällt die Wahl zumindest in diesem Punkte leicht.

Zusätzlich gibt es noch das neue DJI RS 3 Mini Kreativ Combo, der das Gimbal mit dem DJI Mic kombiniert. Dieses Set kostet dann 718 Euro (UVP).

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI RS 3 Mini freistehend: DJI | ©
  • DJI RS 3 Mini Vertikaler Modus: DJI | ©
  • DJI RS 3 Mini Lieferumfang: DJI | ©

Schon gesehen?

Ronin SC Gimbal ohne Kamera

Erstes Bild des DJI RS 3 / Pro Gimbals aufgetaucht

Der letzte große Wurf im Produktsegment abseits der Drohnen war für DJI wohl die neue Ronin 4D Kamera, welche für die professionelle Verwendung in Filmproduktionen vorgesehen ist. Jetzt ist ein ... jetzt lesen!

DJI Avata Mockup Teaser feat DJI FPV Drone

DJI Avata: Preise und technische Daten veröffentlicht

Erst gestern berichteten wir euch über den Lieferumfang und die Combos in denen die DJI Avata Drohne vermeintlich auf den Markt kommen wird. Jetzt wurden die übrigen technischen Daten geleakt ... jetzt lesen!

Bekommt der Osmo Action mit der DJI Action 2 bald einen Nachfolger

DJI Action 2 Kamera taucht in FCC-Datenbank auf

Der Release der neuen DJI Actioncam rückt näher. Nun ist die DJI Action 2 auch in der US-amerikanischen FCC-Datenbank aufgetaucht. Der Eintrag verrät uns einige neue Details zum kommenden Modell ... jetzt lesen!

Die Mavic Air 2 in der Frontansicht

DJI Mavic Air 2 Firmware v01.00.0460 veröffentlicht

Der Drohnenhersteller DJI hat die Firmware-Version v01.00.0460 für seine Mavic Air 2 Drohne veröffentlicht. Die neue Version bringt unter anderem Kompatibilität mit dem Controller der neuen DJI Mini 2 Drohne ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar