CES2021: Sony stellt Airpeak Drohne offiziell vor

Sony hat seine Airpeak Drohnenplattform nun offiziell vorgestellt. Die Japaner steigen damit in den Markt für professionelle Kameradrohnen ein und fokussieren sich zunächst auf Enthusiasten und Filmemacher.

Bereits Anfang November 2020 berichteten wir über den Stark des neue Sony Projektes mit dem Namen „Airpeak“. Bereits vor einigen Monaten ließ Sony durchklingen, dass es sich um eine Drohne für Content Creator mit hohen Ansprüchen handeln würde.

Nun hat der Elektronikgigant seine neue Airpeak Drohnenplattform offiziell auf der CES2021 Messe der Öffentlichkeit vorgestellt.

Sony’s Airpeak setzt auf Vollformatkamera

Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung des Vorstandsvorsitzenden von Sony erblickte die Airpeak Drohne das Licht der Welt. Oder viel mehr, die Welt durfte erstmal auf die neue Sony Drohne blicken.

Sony Airpeak Drohne FrontBildquelle: Sony | ©
Die Airpeak Drohne von Sony.

Im Kern handelt es sich um eine Drohne im Quadcopter-Design, das heißt es kommen vier Antriebe zum Einsatz. Die Propellerarme der Drohne scheinen aus Carbonfaser gefertigt zu sein.

Es gibt außerdem ein Landegestell, dass sich im Flug automatisch hochklappen lässt. So kann das mittig unter der Drohne fixierte 3-Achsen-Gimbal sich frei in alle Richtungen bewegen, ohne dass störende Elemente der Drohne in das Kamerabild gelangen.

In Sachen Kameraausstattung setzt Sony voll und ganz auf die Kompetenz aus eigenem Hause. Das vorgestellte Modell ist mit einer Sony α7S III Kamera ausgestattet, eine spiegellose Vollformatkamera speziell für den Videoeinsatz. So kommen Filme in den Genuss von 4K-Video mit 10 Bit oder bis zu 120 fps.

Damit kommt die Airpeak Drohne natürlich automatisch auch in den Genuss einer großen Auswahl verschiedener Objektive, wobei die Belastungsgrenzen des Gimbals noch nicht bekannt sind.

Redundante Energieversorgung und viele Sensoren

Sony hat neben dem kurzen Vorstellungsvideo durch seinen CEO auch noch ein weiteres Video veröffentlicht, bei dem die Airpeak Drohne offenbar zu einem Videodreh verwendet wurde. Ingesamt ist es aber doch mehr ein Video, in dem die Drohne im Fokus steht.

Hier lassen sich einige weitere interessante Details erkennen. So setzt auch Sony beispielsweise auf ein redundantes Akkusystem. Insgesamt zwei Akkus sitzen dazu direkt unter der Abdeckung am Kopf der Drohne. Jeder Akku verfügt außerdem über eine LED-Statusanzeigen.

Bei genauen Hinsehen sind außerdem diverse Kamerasensoren im Rahmen der Drohne zu erkennen. Diese dienen aller Voraussicht nach, der Hinderniserkennung und Kollisionsvermeidung.

Sony hatte schon während seiner initialen Ankündigung von Airpeak in 2020 jedoch großen Wert auf die AI-Kompetenzen der Drohne gelegt. Zwar wurde die Unterstützung von künstlicher Intelligenz (AI) auch während der offiziellen Vorstellung wiederholt, was konkret Piloten sich darunter vorstellen dürfen, verrät Sony aber nicht.

Direkt zu erkennen ist hingegen, dass die Japaner ihrer neuen Kameradrohne eine dedizierte FPV-Kamera spendiert haben. Diese scheint an einem kleinen Gimbal stabilisiert zu sein. Damit hat der Pilot die Flugrichtung seines UAVs stets im Blick. Dieses Feature deutet auch darauf hin, dass wir früher oder später einen Dual-Operator-Betrieb für die Drohne sehen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Sony

Insgesamt scheint die Sony Airpeak Drohne eine ernstzunehmende Konkurrenz für die DJI Inspire Plattform zu werden. Im professionellen Segment bekommen die Chinesen also einen Mitstreiter, der potenziell auch die finanziellen Mittel im Hintergrund hat, um den Markt neu aufzumischen.

Wann genau die Airpeak Plattform in den Handel kommt, ist aktuell noch unklar. Sony wirbt auf seiner Website um professionelle Anwender, die sich in die Finalisierung des Systems einbringen wollen. Man scheint hier also in einer späten Phase der Entwicklung zu stecken.

Quelle: Sony

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bildquellen

  • Sony Airpeak Drohne Front: Sony | ©

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.