Dronamics Black Swan Delivery Drone

Black Swan UAV von Dronamics ab 2022 in der Luft

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der bulgarische Drohnenhersteller Dronamics hat in einer kürzlich abgehaltenen Präsentation die erste produzierte Einheit seiner neuen Black Swan Lieferdrohne vorgestellt. Das neue UAV soll bereits 2022 an Kunden ausgeliefert und entsprechend für den Betrieb in Europa zertifiziert werden.

Anders als viele andere Unternehmen im Drone Delivery Segment, die sich vor allem auf die Belieferung der „letzten Meile“ mit kleiner Zuladung beschäftigen, hatte Droneamics von Anfang an die Mittelstrecke im Fokus. Ziel des Unternehmens ist es, Luftfracht so günstig wie Straßentransporte zu machen – nur eben viel schneller.

In diesem Kontext entstand die Black Swan Drohne (Schwarzer Schwan), die bereits im kommenden Jahr in Europa in den Dienst gehen soll.

Black Swan trägt bis zu 350 kg Zuladung

Nach Angaben des Herstellers sind die weitreichenden Tests als Vorläufer der Zertifizierung durch die zuständigen Behörden im vollen Gange. So will Dronamics in 2022 die entsprechende Zertifizierung seines neuen Luftfahrzeuges über die Bühne bringen.

Dronamics Black Swan Delivery DroneBildquelle: Dronamics | ©

Das Black Swan UAV kann dabei bis zu 350 kg an Waren laden und über eine Distanz von bis zu 2.500 km transportieren. Mit dieser Reichweite verfolgt das Unternehmen seine Vision, „Same-Day-Delivery“ für alle möglich zu machen.

Da es sich bei der Drohne um eine Fluggerät mit festen Tragflächen (also ein Flugzeug) handelt, werden für den Start und die Landung natürlich entsprechende Landebahnen benötigt. Diese können aber bis auf 400 m verkürzt werden und müssen nicht einmal unbedingt geteert sein.

Neben der Produktion seiner UAVs plant Dronamics auch bereits die Infrastruktur entsprechender Mini-Flughäfen, die als Basis für die Drohnen aus eigener Produktion dienen sollen.

Geschwindigkeit: bis zu 200 km/h schnell

Dronamics tritt mit seiner Technologie dabei direkt in Konkurrenz mit der Lieferung auf der Straße. Dabei trifft das Unternehmen vom Timing her einen Nerv, denn derzeit sind Lieferkapazitäten so knapp wie selten.

Die Lieferung mit der Black Swan Drohne soll dabei natürlich viel schneller sein, als die Lieferung per LKW oder Transporter. Denn neben direkteren Routen kann die Black Swan auch mit einer Reisegeschwindigkeit von bis zu 200 km/h aufwarten.

Das kleine Flugzeug mit einer Spannweite von 16 m nutzt zum Antrieb einen herkömmlichen Verbrennungsmotor. Dieser ist aber bereits heute dafür ausgelegt, vollständig mit synthetischen Kraftstoffen und damit CO2-neutral betrieben zu werden. Dronamics geht selbst davon aus, dass der Black Swan ab 2023 CO2-neutral und ab 2027 sogar CO2-negativ betrieben werden kann.

Mit der nun ersten verfügbaren Einheit aus der Produktion sollen die UAVs im kommenden Jahr an Kunden, wie Hellmann und DHL ausgeliefert werden. Die Kooperation mit DHL hatte Dronamics erst vor Kurzem bekannt gegeben. Außerhalb der EU strebt das Unternehmen einen Betrieb in den folgenden Jahren an.

Quelle: Dronamics

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Dronamics Black Swan Delivery Drone: Dronamics | ©

Schon gesehen?

Uber Elevata Drohnentaxi Image Source Uber

Uber will McDonald’s Fastfood via Drohne ausliefern

Der Technologiekonzern Uber, bekannt für seinen Fahrdienst, will noch dieses Jahr mit Essenslieferungen in Kooperation mit McDonald’s aus der Luft beginnen. Dazu kommen Drohnen zum Einsatz, die einen Teil der ... jetzt lesen!

Aergility ATLIS eVTOL im Flug

Aergility zeigt neuartige Gyrocopter-Lieferdrohne

Das US-Unternehmen Aergility hat eine neue Lieferdrohne vorgestellt, die durch ihren besonderen Antrieb hohe Zuladung bei gleichzeitig hoher Reichweite kombinieren soll. Dazu verwendet das so genannten ATLIS eVTOL das Prinzip ... jetzt lesen!

Hyundai S-A1 Drohnen-Taxi in Kooperation mit Uber

Drohnen-Taxis: Uber kooperiert mit Hyundai

Der Mobilitätsdienstleister Uber hat eine neue Kooperation mit dem hier zu Lande vor allem aus dem Automobilbereich bekannten Unternehmen Hyundai bekanntgegeben. Hyundai soll in Zukunft Lufttaxis führ Uber bauen. Das ... jetzt lesen!

Xwing Transport UAV

Xwing absolviert autonomen Gate-zu-Gate-Flug

Das autonome Transportieren von Waren gilt als ein riesiger Zukunftsmarkt. Das US-Unternehmene Xwing spielt in dieser Branche mit. Nun wurde ein – nach eigenen Angaben – erster vollständiger Flug von ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar