Segelflugzeug am Himmel mit Drohne im Vordergrund

BER: Polizei fahndet nach Drohnenpiloten

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die Polizei in Brandenburg wurde an einem Wochenende Anfang Mai offenbar durch einen illegalen Drohnenflug beschäftigt. Einer Meldung zur Folge soll sich eine Drohne nahe des neuen Berliner Flughafens BER in unzulässiger Höhe aufgehalten haben.

Auch in Deutschland kommt es ab und an zu Sichtungen von Drohnen in der Nähe von Flughäfen. Oftmals lässt sich anschließend kein konkreter Flug nachweisen. Nichts desto trotz nehmen Behörden diese Vorfälle sehr ernst, wenn um den Eingriff in die Sicherheit des Luftraums geht.

Ein solches Ereignis hat sich nun nach mehreren Medienmeldungen vor knapp 14 Tagen im Luftraum des Berliner Flughafens BER zugetragen.

Drohne in über 900 m Höhe über Tesla Giga Factory unterwegs

Die Sichtung des UAVs erfolgte dabei offenbar von Freitag (6. Mai 2022) auf Samstag durch die Besatzung einer Passagiermaschine, die sich im Landeanflug auf den nach langen Verzögerung im Oktober 2020 eröffneten Flughafen befand.

Die Drohne soll sich während dieses Zeitpunktes über dem neuen Produktionswerk Giga Factory des Elektroautobauers Tesla im angrenzenden Grünheide befunden haben. Drohnenflüge über dem Gebiet sind schon seit Baubeginn der neuen Automobilfabrik auf YouTube beliebt.

Dabei soll das unbemannte Luftfahrzeug in einer Höhe von knapp 3000 Fuß unterwegs gewesen sein, was in etwa 914 m über dem Grund entspricht. Da sich das Gebiet der Giga Factory in der Kontrollzone des BER befindet, ist ein Aufstieg bis zu einer begrenzten Höhe hier nur nach explizierter Freigabe der Flugverkehrskontrollstelle erlaubt.

In der Konsequenz folgte nach der Meldung der Sichtung für 30 Minuten eine Sperrung der Landebahnen am BER, die für eine Verzögerung im Betriebsablauf am Flughafen sorgte.

Pilot konnte nicht ermittelt werden

Die Polizei in Brandenburg startete in dem entsprechenden Gebiet zeitnah eine Fahndung, konnte aber offenbar den Drohnenpiloten nicht identifizieren. Auch im Nachgang gab es keine weiteren Meldung mehr, die eine Fahndungserfolg erkennen lassen.

Wenige Tage später gefährdete ein anderer Drohnenpilot jedoch zwei Insassen eines Sprotflugzeuges. Wie die Polizei Brandenburg berichtet, ereignete sich hier im Gebiet des Flugplatz Stechow im Havelland ein Beinahezusammenstoß zwischen einer bemannten Maschine und einer Drohne.

Der Pilot des Ultraleichtflugzeuges erkannte das UAV rechtzeitig und musste dann nach einem Ausweichmanöver eine Notlandung einleiten. Dabei soll ein Sachschaden von 25.000 Euro entstanden sein. Die Insassen wurden aber nicht verletzt.

In diesem Fall wurde ein Tatverdächte ermittelt, der seine Drohne offenbar direkt im Bereich des Flugfeldes hatte aufsteigen lassen. Ihm wird nun der gefährliche Eingriff in den Luftverkehr vorgeworfen.

Quelle: Polizei Brandenburg, Der Tages Spiegel

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Drohne mit Biohazard Symbol

Corona Virus: China nutzt Drohnen zur Durchsetzung von Quarantäne

Das Corona Virus sorgt in China schon seit Wochen für eine der größten Quarantäneaktionen des Landes. Dabei verwendet die chinesische Regierung verschiedenste Arten von Drohnen, um die betroffenen Gebiete zu ... jetzt lesen!

Kanazawa Stand (Japan) Luftbild

Neue AI erkennt Haie auf Drohnenvideos

Das Management von Haien vor den Stränden der australischen Küste gehört für viele lokale Regierungen zum Alltag. In New South Wales, Australien kommen dafür schon länger Drohnen zum Einsatz. Nun ... jetzt lesen!

Dedrone DedroneDefender

DedroneDefender: Anti-Drohnen-Pistole im Sci-Fi-Look

Der Spezialist für Drohnenabwehrwaffen Dedrone hat einen neuen Störsender vorgestellt, der sich besonders für den Einsatz in städtischen Gebieten eignen soll. Dabei kommt die Anti-Drohnen-Einrichtung in Form einer futuristischen Handfeuerwaffe ... jetzt lesen!

Ehang 216F Drohne beim Löschen eines Brandes

EHang Taxi-Drohne wird zu 216F Feuerlöscher-Drohne

Der chinesische UAV-Hersteller EHang hat eine neue Drohne vorgestellt, die ab sofort der chinesischen Feuerwehr in der Stadt Yunfu unter die Arme greifen soll. Dabei handelt es sich um eine ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar