Freefly Systems Astro Drohne

Absturzgefahr: Freefly veröffentlicht kritisches Firmware-Update für Astro UAVs

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller Freefly System hat einen kritischen Fehler in der Software seiner Astro Drohnen gefunden und bitte alle Piloten entsprechender UAVs eindringlich am Boden zu bleiben, bis ein neues Update installiert wurde.

Die Astro Serie von Freefly kam bereits im Oktober 2020 auf den Markt und wurde seitdem breit an Kunden aus der Inspektions- und Vermessungsbranche verkauft. Das UAV kann beispielsweise eine Sony Alpha 7R tragen, um hochauflösende Bilder mit bis zu 60 MP aufzunehmen.

Jetzt hat das Freefly Systems eine kritische Sicherheitsnachricht veröffentlicht, da offenbar unmittelbare Absturzgefahr besteht.

Astro UAVs mit Firmware 1.1.14 sind potenziell gefährdet

Die initial am 8. Februar 2023 veröffentlichte Sicherheitsnachricht (SB005) für alle Besitzer und Betreiber einer Astro Drohne geht auf einen Absturz zurück, der sich einen Tag zuvor bei einem Kunden ereignet hatte.

Freefly Systems Astro DrohneBildquelle: Freefly Systems | ©

Die Drohne reagierte plötzlich nicht mehr – als wenn sich der Flight Controller aufgehängt hätte. Nach knapp 1 Sekunde war die Kontrolle wieder möglich, dann war es aufgrund der Flugsituation aber bereits zu spät und die Drohne stürzte ab.

Das Entwicklerteam untersuchte den Vorfall eingehend und stellte zwei Fehler fest, die durch ungünstiges Zusammenwirken zu dem beobachteten Verhalten führen können.

Für alle Astro Drohnen mit der Firmwareversion 1.1.14 und älter hat Freefly deshalb ein Flugverbot ausgesprochen, weil die Geräte in diesem Zustand als absturzgefährdet eingestuft wurden.

Firmware-Update v1.1.18 behebt kritischen Fehler

Mittlerweile konnte der Fehler im System der Drohne identifiziert werden und es steht ein Update bereit, welches laut Freefly zwingend installiert werden muss, um den sicheren Betrieb der Plattform zu gewährleisten.

Die Firmware trägt die Version v1.1.18 und ist ab sofort für alle Astro Modellreihen verfügbar.

Der Fehler, der zum initialen Absturz und dem Start der Sicherheitsmaßnahme führte, ist ein gutes Beispiel dafür, wie auch Kleinigkeiten bei Echtzeitanwendungen, wie der Flugsteuerung relevant und kritisch werden können.

Ein elektrischer Fehler in der Hardware sorgte für die Unterbrechung eines Pins des SD-Kartenslots. Darauf hin lief der Treiber für das SD-System in eine Endlosschleife und lastet die CPU des Flightcontrollers stark aus. Zusätzlich war der Code zur Priorisierung der Aufgaben fehlerhaft: Anstatt die Flugoperationen bei hoher CPU-Last zu priorisieren, wurde das Logging auf die SD-Karte bevorzugt, welches aufgrund der Schleife alle anderen Prozesse blockierte – inklusive der kritischen Flugfunktionen der Drohne.

Das veröffentlichte Update soll den Fehler beheben und Freefly spricht davon, dass bereits mehr als 50 Flugstunden auf mehr als zehn unterschiedlichen Astro Drohnen mit dem neuen Patch unauffällig verlaufen sind. Betroffene Anwender sollten zeitnah und in jedem Fall vor dem nächsten Flug aktualisieren.

Quelle: Freefly Systems

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

Schon gesehen?

DJI Inspire 2 Drohne ohne Propeller

Sydney: Inspire 2 Drohne fliegt in Gebäude

In der australische Stadt Sydney ist es zu einem Zwischenfall mit einer Kameradrohne gekommen. Ein Drohnenpilot verlor die Kontrolle über die Drohne und es kam zu einem Crash mit einem ... jetzt lesen!

DJI Terra v3.8.0 mit neuen Features veröffentlicht

Der Drohnenhersteller DJI hat eine neue Version seiner Drohnen-Mapping- und Inspektionssoftware DJI Terra veröffentlicht (v3.8.0). Unter anderem ist es ab sofort möglich, DEM aus LIDAR-Punktwolken zu erstellen. DJI Terra ist ... jetzt lesen!

Parrot ANAFI USA in der Hand eines Mannes

Schweden rüstet Armee mit Parrot ANAFI Drohnen aus

Die schwedischen Streitkräfte (Försvarsmakten) haben begonnen, einige ihrer Einheiten mit kleinen Drohnen für die Verwendung auf operativer Ebene auszustatten. Die Wahl fiel dabei auf die ANAFI-Serie des französischen Herstellers Parrot. ... jetzt lesen!

DJI Spark gebrochener Arm - Ein Fall für DJI Care Refresh

Pilotenfehler: Top 1 Grund für Versicherungsfälle in 2021

Statistiken können manchmal wirklich interessant sein. Eine niederländische Versicherung hat nun ihre Daten für Versicherungsfälle veröffentlicht, die durch Drohnenbesitzer im Jahr 2021 gemeldet wurden. Demnach sind Pilotenfehler auch in diesem ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar