Hyundai Rescue Drone Konzept mit Wasserstoffantrieb

Vision 2040: Hyundais Konzept für Wasserstoff-Drohnen

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Industriekonzern und Automobilhersteller Hyundai hat unter dem Titel „Vision 2040“ einige interessante Konzepte im Bereich der Wasserstoff-Drohnen vorgestellt. Unter anderem könnten zukünftig spezielle fahrbare Drohnen für den Transport von Container eingesetzt werden oder bei Bränden zu Hilfe eilen.

Wasserstoff wird in vielen Bereich in Deutschland aktuell eher als Randtechnologie diskutiert. In anderen Ländern wird dieser Energieträger bereits etwas fokussierter in die Energieversorgung von Morgen einbezogen.

Hyundai – hierzulande vor allem für seine Fahrzeuge bekannt – hat nun in seiner neuen Vision 2040 gezeigt, wie Wasserstoff auch im Bereich der Drohnen Vorteile bringen könnte.

Wasserstoff-Drohnen sollen Container transportieren

Dabei fokussiert sich Hyundai mit seinen Konzepten vor allem landgebundene Drohnen, die sich am Boden bewegen. Ins Visier nehmen die Südkoreaner dabei den Gütertransport, der mit der „Trailer Drone“ völlig neu gedacht wurde.

Hyundai Rescue Drone Konzept mit WasserstoffantriebBildquelle: Hyundai | ©

Anstelle einen LKW vor einen Anhänger zu spannend, will Hyundai mit seinen „Fuel Cell e-Bogie“ Container in Zukunft eher wie im Schienenverkehr über die Straßen rollen lassen. Dazu werden zwei dieser autonomen Fahrzeuge unter dem Container befestigt. In deren Mitte wird der Platz zwischen Straße und Ladung für Wasserstofftanks genutzt.

Durch eine intelligente Nutzung des Volumens sollen so Reichweite von bis zu 1000 km möglich werden, bevor neuer Wasserstoff nachgetankt werden muss. Es handelt sich bei dem Konzept also nicht um ein „einfaches“ Ersetzen eines herkömmlichen Zugfahrzeuges mit einem LKW auf Basis von Brennstoffzellen. Stattdessen wird der Container bei Hyundai selbst zum Fahrzeug und beherbergt auch einen Teil der Technologie, um mit anderen Containern zu kommunizieren und intelligente Reiseverbünde zu gründen.

Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion: Die Container Drone kann sehr enge Radien und Kurven umfahren. Enge Kreisverkehren stellen auch für lange Container somit kein Hindernis mehr dar. Einige interessante Ideen dieser Wasserstoff-Drohnen wurden in einem Video zusammengefasst (siehe unten).

Rescue Drone nutzt UAV für besseren Überblick

Einen einzelnen seiner „Fuel Cell e-Bogies“ kann sich Hyundai in Zukunft auch zum Einsatz als Rettungsfahrzeug vorstellen. Ein passendes Konzept dazu ist die Rescue Drone.

Durch eine unabhängige Lenkung an den Achsen kann sich dieses Fahrzeug wie ein Krebs fortbewegen und in gewisser Weise seitwärts bzw. versetzt fahren. Eingesetzt werden könnte die Drohne zur Brandbekämpfung oder anderen Rettungseinsätzen.

Auf Basis des zur Verfügung stehenden Platzes für den Antrieb gibt Hyundai hier 400 bis 500 km Reichweite für das ferngesteuerte Rettungsmobil an. Grundlage ist natürlich wieder Wasserstoff als Energieträger, der die elektrischen Antriebe versorgt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Hyundai

Einen Teil dieser Wasserstoff-Drohnen könnte außerdem mit UAVs ausgestattet werden, die auf der Oberseite des Fahrzeuges beheimatet sind. Am Einsatzort liefern diese dann Bilder aus der Luft, um der Rescue Drone einen besseren Überblick über die Lage zu verschaffen.

Quelle: Hyundai

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Hyundai Rescue Drone Konzept mit Wasserstoffantrieb: Hyundai | ©

Schon gesehen?

DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK Drohne

DJI stellt Zenmuse P1 & Zenmuse L1 Payloads vor

Der Drohnenhersteller DJI hat heute mit der Zenmuse P1 und der Zenmuse L1 zwei neue Kameramodule für die Matrice 300 RTK Drohne vorgestellt. Die neuen Payloads bringen das erste integrierte ... jetzt lesen!

Verity Drohne vor einem Regal in einem Lager

Maersk stattet Läger mit Drohnen für die Inventur aus

Der Logistikgigant Maersk unterhält auf der Welt hunderte Lager und Lagerstätten. In den USA geht das Unternehmen nun den Schritt und bringt erstmals Drohnen in seinen Warendepots zum Einsatz. Die ... jetzt lesen!

HERA Drohne im Transportmodus - RtR HERA Drohne Ausgeklappt

HERA: „Rucksackdrohne“ kann 15 kg Payload tragen

Viele industrielle Drohnen legen nicht unbedingt ihren primären Fokus auf die Portabilität. Das US-Startup RTROBOTICS will mit dem neuen HERA UAV beweisen, dass auch kompakt zu transportierenden Drohnen keine Kompromisse ... jetzt lesen!

DJI Phantom 4 RTK Drohne

Erste Infos zu P4 RTK SE und Mavic 3 Enterprise UAVs

DJI scheint die P4 RTK in Kürze in Rente zu schicke und durch eine neue Version zu ersetzten. Außerdem gibt es einen ersten Leak, der Hinweise auf die kommende Mavic ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar