RunCam 5 HD Action Cam

RunCam veröffentlicht Details zur RunCam 5 4K-Kamera

Publiziert von Nils Waldmann

am

RunCam hat die technischen Daten der neuen RunCam 5 Action-FPV-Kamera veröffentlicht. Die neue RunCam 5 kommt erneut in einem würfelförmigen Gehäuse daher, kann nun aber erstmals auch in 4K aufnehmen.

Damit geht RunCam auf einen lang bestehenden Kundenwunsch ein, die Kamera auch für höher auflösende FPV Racing Aufnahmen verwenden zu können.

Verfügbar ist die RunCam 5 jedoch noch nicht. Auch die Shopseite bewirbt der Hersteller noch nicht aktiv.

Neuer Sensor für 4K-Videos

Als Bildsensor setzt RunCam* bei der neuen RunCam 5 auf den SONY IMX377, welcher mit maximal 12 MP auflöst. Es handelt sich dabei um einen Sensor mit 1/2,3-Zoll-Diagonale, wie er aktuell in sehr vielen Kameras und Drohnen zum Einsatz kommt.

RunCam 5 HD Action Cam FrontBildquelle: RunCam | ©
Die neue RunCam 5 hat eine Schutzplatte aus Gorilla Glass 3 in der Front.

Der Sony Sensor erlaubt es der RunCam 5 erstmalig nun auch mit 4K-Auflösung bei 30 und 50 fps aufzuzeichnen. Außerdem stehen 2,7k @ 50 fps, 1440p @ 60 fps sowie Full HD bei 60 oder sogar 120 fps zur Verfügung.

Das Vorgängermodell RunCam 3S (hier findest du mehr Details zur 3S) kann maximal mit 1080p bei 60 fps Videos aufzeichnen.

Die Bitrate der Videos ist bei der neuen RunCam 5 auf 60 MBit/s beschränkt. Als Codec kommt H.264 zum Einsatz.

Neues Gehäuse und Gorilla Glass 3

Das neue Gehäuse der RunCam 5 besteht aus Kunststoff. Es wurde gegenüber der RunCam 3S* noch einmal verstärkt. Das Objektiv wird nun durch eine in der Front eingesetzte Glasplatte geschützt.

Diese ist nach Angaben von RunCam* aus dem bekannten Gorilla Glass 3 von Corning gefertigt, wie es auch in vielen Smartphones zum Einsatz kommt. Es handelt sich dabei um ein besonders hartes und damit kratzfestes Glas.

RunCam 5 HD Action CamBildquelle: RunCam | ©
Der Akku ist bei der RunCam 5 fix integriert.

Aufgrund der Abmessungen von 38 x 38 x 36 cm soll die neuen RunCam 5 auch weiterhin in vorhandene Mini Quad Kamerahalterungen passen. Die RunCam 3S* ist mit Abmessungen von 40 x 38 x 37 mm ähnlich groß, wiegt mit 69g aber deutlich mehr, als die neue RunCam 5 (56g mit Batterie).

Kein Wifi und integrierter Akku

Der Akku der neuen RunCam 5 scheint im Gegensatz zur Vorgängerin nicht mehr wechselbar zu sein. Die Kapazität des Lithiumakkus beträgt 950 mAh. Aufgeladen wir die Drone Racing 4K-Kamera über microUSB. Dabei kann die Spannung jedoch bis zu 15 Volt betragen.

Auf die Integration eines Wifi-Moduls verzichtet der Hersteller ebenfalls. Die Kamera lässt sich via Konfigdatei auf der microSD-Karte* parametrieren. Alternativ steht eine Web-Anwendung zur Verfügung.

Feedback auf Nutzereingaben im Betrieb gibt die Kamera über verschiedene LED-Codes und -farben. Ein Display gibt es nicht.

Schnelle microSD-Karte benötigt

Wer in Ultra HD Auflösung Videos aufzeichnen will, muss sich ggf. nach einer neuen microSD-Karte umsehen. Sowohl die 4K-Programme, als auch 2,7K50fps und 1080p120fps benötigen mindestens eine Speicherkarte mit U3 Kennzeichnung*.

Für alle anderen Videomodi ist eine Karte mit U1 Klassifizierung* ausreichend. Unterstützt werden Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 128 GB

Preis und Verfügbarkeit

Aktuell ist die RunCam 5 noch nicht verfügbar. Auch lässt sich die Kamera noch nicht offiziell (vor-)bestellen. Den Preis verrät RunCam jedoch bereits auf seiner Website: 99,99 US-$ soll die Kamera kosten. Damit würde die RunCam 5 zum gleichen Preis wie aktuell die RunCam 3S angeboten.

Damit dürfte die RunCam 5 in dieser Saison zu einem beliebten Begleiter vieler FPV-Racer werden.

Quelle: RunCam Produktseite

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • RunCam 5 HD Action Cam Front: RunCam | ©
  • RunCam 5 HD Action Cam: RunCam | ©

Schon gesehen?

DCL The Game FPV Racing Simulator Flug

Demo des Drone Racing Simulators DCL – The Game verfügbar

Die Drone Champions League (DCL) ist eine der weltweit größten Ligen, wenn es um den Drone Racing Sport geht. Nun haben die Organisatoren der DCL unter dem Titel „DCL – The ... jetzt lesen!

Liftoff: Drone Racing Trailer veröffentlicht

Der neue Drohnen-Simulator Liftoff: Drone Racing soll noch 2020 für die aktuellen Konsolen erscheinen. Nun veröffentlichen die Entwickler einen ersten Trailer der Single Player Kampagne. Bereits im Januar hatte der ... jetzt lesen!

Caddx Tarsier 4K FPV Cam Dual Lense

Caddx stellt Dual-Sensor 4K-FPV-Cam Tarsier offiziell vor

Der Kamerahersteller Caddx hat seine Tarsier 4K-FPV-Kamera nun offiziell vorgestellt. Bereits im März hatten wir euch erstmals über die neue Kamera berichtet, die FPV-Kamera und 4K-Recording vereint. Caddx hat nun ... jetzt lesen!

Zeitrennen erlauben das Abfliegen von Kursen

DJI Virtual Flight App FPV-Simulator für iOS verfügbar

Der Drohnenhersteller DJI hat seine neue Virtual Flight App veröffentlicht. Die App soll es Nutzern der DJI FPV Drohne ermöglichen, ihre Flugkünste zunächst virtuell zu trainieren, bevor es auf das ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar