Omniflow: Straßenlaternen mit Drohnen-Dock

Straßenlaternen könnten in Zukunft noch die eine oder andere wichtige Aufgabe übernehmen. Wenn es nach dem Unternehmen Omniflow geht, eignet sich Straßenbeleuchtung zum Beispiel auch, um kleineren Drohnen einen Platz zum Landen und zum Aufladen der Akkus zu bieten.

Wie bei vielen anderen neuen Technologien hängt der Erfolg bei der Durchsetzung oft von der verfügbaren Infrastruktur ab. Ein prominentes Beispiel dürfte dafür wohl die Elektromobilität sein, die lange Zeit mit einem dünnen Ladenetz zu kämpfen hatte – doch die Situation bessert sich fortschreitend.

Gleichen Herausforderungen dürften auch der größere Verbreitung von Drohnen in unserem Umfeld im Wege stehen. Die Firma Omniflow aus Portugal macht sich deshalb bereits Gedanken.

Omniflow Straßenbeleuchtung soll Drohnen wieder aufladen

Eigentlich ist Omniflow auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von modernen Straßenlaternen spezialisiert. Die Portugiesen bieten derzeit verschiedene Modelle an, die sich durch smarte Funktionen auszeichnen.

Omniflow Drone Hub StraßenbeleuchtungBildquelle: Omniflow | ©

Dazu gehört beispielsweise eine integrierte Solaranlage und ein eigenes Windrad, das in der Mitte der kreisrunden Lampe untergebracht ist. So sammeln die Omniled 07 oder die Omniled 35 – so der Name der beiden Leuchten – den gesamten Tag Energie, der in einem Akku gespeichert wird. Diese wird dann für die nächtliche Beleuchtung verwendet, die natürlich auf LEDs basiert.

Die Lampen können aber noch mehr: Von der Ladestation für Elektroautos (dann natürlich mit direktem Anschluss an das Stromnetz), über Überwachungslösungen mit Kameras bis hin zu 5G-Mobilfunkzellen sollen sich die Produkte variabel ausstatten lassen.

Eine zukünftige Anwendung soll außerdem ein La(n)depunkt für Drohnen sein, die beispielsweise für Sicherheitsaufgaben unterwegs sind oder bei der Zustellung von Paketen neue Energie tanken müssen.

Ein entsprechendes Konzept demonstriert Omniflow bereits mit seinem Drone Hub, das Drohnen automatisch wieder aufladen soll, sodass das nächste Ziel angesteuert werden kann.

„Autobahn für Drohnendienste“

Im größeren Stil könnte die smarten Laternen damit ein Teil der zukünftigen Infrastruktur für Drohnen werden, die unabhängig von einem festen Standort ihre Aufgaben ausführen müssen.

Omniflow spricht in von „nachhaltigen Netzwerken und einer Autobahnen für autonome Drohnendienste“. Ein hochgestecktes Ziel – aber in jedem Fall ein interessanter Anwendungsfall. Denn in der Regel ist der Platz auf dem „Dach“ eine Laterne in der Regel ungenutzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Omniflow

Spannend ist sicherlich auch die Kombination von Drohnen Hubs zusammen mit 5G-Funkzellen. So könnten beispielsweise Drohnen mit Sicherheitsaufgaben direkt den Zugang zum schnellen Internet nutzen, um Daten schnell und zuverlässig zu übertragen.

Quelle: Omniflow

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bildquellen

  • Omniflow Drone Hub Straßenbeleuchtung: Omniflow | ©

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.