Lumenier Arora Light Show Drohne von der Seite

Lumenier stellt ARORA Light Show Drohne vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, große Lichtshows auf Basis von Drohnen zu veranstalten, bekommt jetzt ein interessantes neues Produkt von dem FPV-Spezialist Lumenier geboten. Die neue ARORA Drohne soll das Kuratieren von großen Light Shows einfach und effizient machen.

Es ist unbestritten, dass Lichtshows mithilfe von UAVs in den kommenden Jahren in vielen Bereichen dem klassischen Feuerwerk den Rang ablaufen werden oder dies schon haben. Abgesehen von den Umwelt- und Sicherheitsaspekten, die bei der Verbrennung von Feuerwerk immer negativ angeführt werden, lassen sich mit Drohnen natürlich viel komplexere Formen und Choreografien an den Nachthimmel zaubern.

Bisher basiert die Organisation und Umsetzung entsprechender Lightshows häufig auf speziell in Kleinserien gefertigten UAVs, die für jeden Zweck eigens angepasst werden. Mit der neuen ARORA Drohne will Lumenier diese Abläufe deutlich vereinfachen.

Lumenier ARORA soll bis zu 25 Minuten Show bieten

Entwickelt wurde die neue ARORA Drohne von dem US-FPV-Spezialisten Lumenier in Verbindung mit lettischen Unternehmen SPH Engineering. Die Herstellung des Spezial-UAVs übernimmt Lumenier in seiner Produktionsstätte in den USA.

Die Drohne verfügt über 12 extrem helle LEDs, die für eine rundum Abstrahlung sorgen sollen. Damit sind die einzelnen UAVs als Teil einer Formation von verschiedenen Blickwinkeln der Zuschauer stets gut sichtbar. Die Leuchtmittel teilen sich dabei auf LEDs mit „echten Weißton“ (true white) und RGB-LEDs auf, um Farben möglichst echt wiederzugeben.

Lumenier Arora Light Show Drohne von untenBildquelle: Lumenier | ©

Als Basis der ARORA wird ein Rahmen aus Kohlefaser und Kunststoff eingesetzt. Lumenier ist bereits seit vielen Jahren als Hersteller von Drohnenkomponenten, wie Motoren, Antennen und Rahmen, am Markt etabliert und bringt diese Komponenten auch bei der ARORA zum Einsatz.

Die Drohne wiegt flugbereit knapp 1,44 kg. Dabei entfallen circa 900 Gramm auf das UAV selbst und die restlichen 540 g auf den Flugakku. Hier setzt man auf ein 4S-Setup (16,8 V) mit einer Kapazität von 6000 mAh. Damit soll die Lichtshow-Drohne dann Vorführungen mit einer Dauer von bis zu 25 Minuten durchführen können.

Direkt kompatibel mit Drone Show Software

Über die letzten Jahre hat sich in der Light Show Branche auf Basis mit Drohnen das Anwendung Drone Show Software zur Planung von Formationen sowie ganzen Shows und Steuerung der einzelnen UAVs etabliert.

Lumenier macht die ARORA deshalb von Anfang an mit der Anwendung kompatibel, um entsprechende Vorführung möglichst effizient planen zu können. Dazu zählt auch, dass sich die einzelnen Drohnen drahtlos ein- und ausschalten lassen, sodass dies nicht manuell bei jeder einzelnen Drohnen im Cluster per Hand durchgeführt werden muss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: SPH Engineering

Durch einen breit aufgestellten GNSS-Empfänger sollen die Drohnen mit einer Genauigkeit von 0,01m + 1ppm CEP auf der Stelle schweben können. Laut Hersteller lassen sich damit engere Formationen abbilden, ohne dass sich die Drohnen durch einen Positionsdrift zu nah kommen.

Angeboten wird die Lumenier ARORA Drohne in drei verschiedenen Paketen, mit denen Light-Show-Macher direkt durchstarten können sollen. Es gibt Bundles mit 100, 300 und 1000 UAVs, die außerdem jeweils doppelte Anzahl an Akkus sowie das nötige Zubehör für die Kommunikation und das Laden der Akkus enthalten. Preise wurde noch nicht veröffentlicht.

Quelle: Lumenier

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Lumenier Arora Light Show Drohne: Lumenier | ©
  • Lumenier Arora Light Show Drohne von der Seite: Lumenier | ©

Schon gesehen?

DJI FlyCart 30 Lieferdrohne auf dem Boden

DJI FlyCart 30 trägt kleines Motorrad durch die Luft

Es ist kaum eine Woche her, dass DJI die neue FlyCart 30 Lieferdrohne vorgestellt hat, da tauchen die ersten Videos zu potentiellen Anwendungsfällen auf. In einem Fall zeigt die FC30 ... jetzt lesen!

DJI Mavic 3M im Flug

DJI stellt Mavic 3 Multispectral für Vegetationsanalyse vor

Alle guten Dinge sind drei: Mit der neuen Mavic 3 Multispectral erweitert DJI seine frische Mavic 3 Enterprise Serie um ein weiteres Modell. Die Mavic 3M ist damit DJIs neuster ... jetzt lesen!

DJ Zenmuse X7 Kamera an Inspire 2

Foto von DJI Zenmuse X7 Zoom-Objektiv aufgetaucht

Die Zenmuse X7 Kamera erfreut sich unter Filmemachern und professionellen Anwendern großer Beliebtheit. Nun ist erstmals ein Foto von einem Zoomobjektiv für das Super 35-Kamerasystem von DJI aufgetaucht. Die DJI ... jetzt lesen!

Skydio 2+ Drohne in der Hand

Skydio 3D Scan funktioniert jetzt auch indoor

Der US-Drohnenhersteller Skydio hat seine automatische Scan-Funktion namens 3D Scan weiterentwickelt und rollt die Verbesserungen jetzt an Kunden des Services aus. Ab sofort können Skydio Drohnen damit auch detaillierte Karten ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar