DJI Fly App Homescreen (v1.13.4)

Lösung: DJI Fly App & DJI Mimo Installation schlägt fehl

Publiziert von Nils Waldmann

am

„Installation fehlgeschlagen“ oder „keine Internetverbindung“. Wenn diese Fehler bei dem Versuch, die DJI Fly App oder die DJI Mimo App auf dem Smartphone zu installieren auftreten, ist der Spaß bereits zu Ende bevor er beginnen konnte. Hier sind einige Lösungsoptionen, die euch eventuell weiterhelfen.

In diesem Artikel gehen wir davon aus, dass die erwähnten Fehler bei der Installation auf einem Smartphone auftauchen. Dabei kann es sich um ein Android- oder ein iOS-Device handeln. Für Tablets können, aufgrund teilweise deutlich abweichender Ausstattung, andere Lösungswege zielführend sein.

Was sind DJI Fly und DJI Mimo?

Die DJI Fly App ist die zentrale App zu Steuerung und Verwaltungen von Drohnen des Herstellers DJI. Sie wird für alle derzeit aktuellen Drohnen aus dem Consumer-Portfolio verwendet.

DJI Fly App Homescreen (v1.13.4)

Bei DJI Mimo handelt es sich um das Pendant für Kameraprodukte aus dem Hause DJI. Mit dieser App werde Produkte der Osmo-Serie bedient.

Welche häufigen Fehlerbilder gibt es?

Insgesamt gibt es drei häufige Fehler, die mit der Installation der DJI Fly App oder DJI Mimo App in Verbindung stehen. Leider sind meisten Fehlermeldungen (falls es überhaupt eine gibt) nicht besonders aussagekräftig, was die Problembehebung häufig schwer macht.

Fehler 1: Nicht genügen Speicherplatz

Der Fehler „Insufficient memory, unable to install“ (Deutsch: Nicht genügen Speicherplatz, kann nicht installiert werden) kommt mit der eindeutigsten Fehlermeldung daher.

Fehler 2: Die Installation bricht bei Start ab – Installation failed

Dieses Fehlerbild kann diverse Ursachen haben. Falls ihr eine Fehlermeldung angezeigt bekommt, solltet ihr diese notieren (sofern die Fehlerdetails über ein einfaches „Installation fehlgeschlagen“ hinausgehen.

Fehler 3: Der Download der Fly App / DJI Mimo startet nicht oder bricht ab

Wenn der integrierte Updater bei Hinweis auf eine neue Version nicht funktioniert, kann es ebenfalls zum Abbruch der Installation kommen.

Fehler 4: Die App startet nicht oder wird als inkompatibel angezeigt

Dieser Fehler äußert sich nicht direkt durch ein Fehlschlagen während der Installation. Viel mehr lässt sich die App einfach nicht starten bzw. sie stürzt beim Versuch die Fly App oder Mimo App zu öffnen ab.

Welche Lösungen gibt es für die Installationsfehler von DJI Fly und DJI Mimo?

Hier einige (teilweise offensichtliche) Lösungen für die oben genannten Fehler:

Fehler 1: Nicht genügen Speicherplatz

Unter iOS erhaltet ihr diesen Fehler, sobald ihr versucht die Fly App oder Mimo App aus dem Apple App Store zu laden. Hier hilft nur: Platz auf dem Gerätespeicher schaffen.

Unter Android gilt natürlich prinzipiell dasselbe. Ihr solltet jedoch prüfen, ob die App in den richtigen Speicherort installiert wird. Häufig ist der interne Speicher des Smartphones bereits gut gefüllt, während auf der Speicherkarte noch ordentlich Platz vorhanden ist. Sollte sich das Speicherziel für die Installation nicht ändern lassen, kann das Verschieben anderer Daten vom internen Speicher auf die Speicherkarte den notwendigen Speicherplatz freischaufeln.

Um die Fly App zu installieren und korrekt auszuführen, müssen mindestens 2 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Für DJI Mimo sieht es ähnlich aus. Bedenkt außerdem: Aufnahmen, die ihr von Drohnen und Kameras übertragt, belegen zusätzlichen Speicher auf dem Smartpgone und können rasch mehrere Gigabyte fordern.

Fehler 2: Die Installation bleibt stecken

Unter iOS ist uns dieser Fehler nicht bekannt. Falls die Installation aus dem App Store stehen bleiben sollte, hilft meist ein Neustart des Gerätes oder ein Neuverbinden des Internetzugangs (meist per WLAN).

Unter Android kommen mehrere Dinge infrage:

  1. Euer Gerät ist inkompatibel mit der Anwendung. DJI hält auf seiner Website eine Liste getesteter Smartphones bereit, die für die Verwendung mit DJI Fly und DJI Mimo empfohlen werden.
  2. Die auf eurem Gerät installierte Android-Version (Version des Betriebssystems) ist nicht (mehr) mit DJI Fly kompatibel. Derzeit wird Android 7.0 als älteste Version unterstützt.
  3. Der Speicherplatz wird während der Installation vollkommen belegt. Das sollte jedoch zu einer entsprechenden Fehlermeldung mit Hinweis auf den Speicherplatz führen (siehe Fehler 1).
  4. Eine Virenscanner- oder Malware-Scanner-App funkt bei der Installation dazwischen. Hier kann das testweise Deaktivieren oder „Whitelisten“ der DJI Fly App oder DJI Mimo App helfen.
  5. Ihr installiert die App auf eine externe Speicherkarte, deren Schreibgeschwindigkeit zu langsam ist und es somit zu Fehlern kommt. Hier hilft nur die Installation auf einen schnellen Speicher (z.B. den internen Speicher des Telefons) Abhilfe.

Fehler 3: Der Download einer neuen Version bricht ab

Unter iOS kommt die neuste Version der DJI Mimo und DJI Fly App immer über den Apple App Store. Hier sollte es keine Probleme mit der Downloadquelle selbst geben. Sollte der Download trotzdem stecken bleiben, solltet ihr eure Internetverbindung prüfen. Notfalls kann ein Neustart des Gerätes oder Routers ggf. Abhilfe schaffen.

Unter Android müsst ihr die DJI Fly App und DJI Mimo App direkt von der Website von DJI herunterladen und installieren (mehr dazu hier).

Sollte es hier zu einem Verbindungsabbruch kommen, wenn ihr ein Update über den integrierten Updater der Apps herunterladen wollt (ein Pop-up zeigt einen Hinweis auf eine neue Version der App an), kann dies auch einmal an den Servern von DJI liegen. Prüft also zunächst, dass eure Internetverbindung fehlerfrei läuft. Besteht der Fehler weiterhin, ggf. einen Neustart des Smartphones durchführen. Auch das Abwarten oder ein anderer Downloadzeitpunkt können manchmal helfen.

Alternativ lässt sich die passende Installationsdatei auch an einem Computer herunterladen und über eine Speicherkarte oder einen Cloud-Speicherdienst auf euer Android-Telefon übertragen.

Fehler 4: Fly App starte nicht oder stürzt ab

Unter iOS: Hier hilft meist nur die Neuinstallation der App inklusive des Löschens aller App-Daten. Dabei können zwischengespeicherte Aufnahmen, Flugdaten (Fly App) und Einstellungen sowie Kreationen im Video-Editor unwiederbringlich gelöscht werden und somit verloren gehen!

Unter Android: Dieser Fehler wird gerne durch inkompatible Hardware oder eine inkompatible Android-Version verursacht. Sollte die App bereits auf einmal auf dem Gerät funktioniert haben und zwischenzeitlich kein anderes Update (z.B. ein Update des Android-Systems) durchgeführt worden sein, solltet ihr auch hier über eine Neuinstallation der Fly App oder Mimo App nachdenken. Aber Vorsicht: Auch hier gehen alle Daten der App (siehe Details unter iOS) verloren.

Andere Fehler entdeckt?

Ihr habt einen andere Fehler entdeckt oder kämpft mit einem anderen Problem? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar. Wir werden den Artikel ergänzen, sobald eine Lösung dafür bekannt ist.

DJI Mimo App Homescreen (v2.0.2)

Schlusswort

Wir hoffen, euch hat dieser kurze Artikel bei der Behebung eures Installationsfehlers der DJI Fly oder DJI Mimo App weitergeholfen.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Du bist von dem Inhalt begeistert und möchtest Drone-Zone.de unterstützen? Dann freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Zuwendung. Bei der nächsten Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels gibt es dann einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

via Paypal

Werde auch gleich ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI Up Your Game Launch Suchbild

Mavic Air 2: Neue Fotos, Preis & Launch bestätigt

Die Mavic Air 2 Drohne von DJI entwickelt sich zu dem aktuell am schlechtesten gehüteten Geheimnis in der Drohnenbranche – vielleicht sogar bewusst? Wie dem auch sei, DJI hat den ... jetzt lesen!

DJI Mini 3: Arbeitet DJI an „Custom Silicon“ SoC?

Die DJI Mini 3 Drohne steht bereits großen Erwartungen gegenüber, die zum einen durch den allgemeinen technischen Fortschritt und zum anderen durch die direkte Konkurrenz hervorgebracht wurden. Eine Interessante Idee: ... jetzt lesen!

Flyduino 9DOF IMU MPU6050+HMC5883l

Anleitung: Flyduino 9DOF IMU Konfiguration

Wenn man Mal ein wenig zurückdenkt und die Copterszene vor gut einem Jahr betrachtet, ist es beinahe schon unglaublich, was sich alles so getan hat. Besonders in Bezug auf die ... jetzt lesen!

DJI bekämpft Corona Virus in China

DJI bekämpft Corona Virus mit Drohnen

Das Corona Virus beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen. Nun ist der chinesische Drohnenhersteller DJI offiziell dabei, Drohnen zur Desinfektion großer Gebiete einzusetzen. Bereits vor einigen Tagen berichteten wir darüber, ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar