Drohnen-Show: Drohnen fallen plötzlich vom Himmel

In der chinesischen Stadt Shanghai ist es zu einem Unfall während einer Drohnen-Show gekommen. Mitten im Laufe einer Lichtshow auf Basis von Drohnen sind dutzende der kleinen UAVs abgestürzt und sollen sogar Menschen verletzt haben.

Es ist kein Geheimnis, dass Drohnen in großen Städten rund um die Welt sich immer mehr als Alternative zu Feuerwerk und anderen Formen von Lichtshows etablieren. Die Technologie ist sehr flexibel einsetzbar und lässt sich präzise steuern und ermöglicht somit anspruchsvolle Choreografien.

In der Regel wird vorwiegend Positives über den Einsatz von UAVs für Lichtshows berichtet. Der jüngste Vorfall in Shanghai zeigt nun aber, dass auch bei dieser Art von Performance Sicherheit an erster Stelle stehen sollte.

Drohnen-Show wird durch Absturz ruiniert

In Shanghai kam es Mitte Juni zu einem Vorfall während einer Drohnen-Show. An der North Bund Waterfront konnten Passanten eine Lichtshow auf Basis von UAVs bestaunen, die offenbar Werbebotschaften für eine Firma transportieren sollte. Genaue Details dazu liegen nicht vor.

Nun sind Lightshows auf Basis von Drohnen in Asien – vor allem in China – bereits deutlich geläufiger als in Europa. Wir erinnern uns beispielsweise an den riesigen QR-Code den das Unternehmen Bilibili mit über 1000 Drohne an den Himmel zeichnete.

Die Website KHANZAJI berichtet nun über den missglückten Lightshow-Versuch. In einem Video ist zu sehen, wie mitten in der Show plötzlich dutzende Drohnen einfach abstürzen und wie Hagel vom Himmel fallen. Auch das Aufschlagen auf das Wasser im nahen Fluss und auf vorbeifahrenden Booten (?) ist hörbar.

Was ist passiert?

Die genaue Ursache für die Abstürze sind weder aus dem Video noch aus dem Artikel ersichtlich. Es gibt aber einige Anhaltspunkte.

Am Anfang des Quellvideos fliegt die Formation offenbar wie geplant und zeichnet einen Satz auf chinesisch an den Himmel. Nach einigen Sekunden beginnt sich der Text am Himmel zu verschieben. Was Zuschauer erst für einen coolen Effekt gehalten haben dürften, war in Wirklichkeit der Anfang des folgenden Unfalls.

Einige der UAVs driften immer weiter ab. Auf einen Schlag beginnen dann einzelne Drohnen senkrecht vom Himmel zu fallen und schlagen hart in das Wasser und scheinbar auch auf fahrende Schiffe ein.

Nicht alle abgedrifteten Drohnen fallen jedoch vom Himmel. Der Rest vermischt sich in diesem Moment zu einer diffusen Punktewolke am Nachthimmel. Danach endet das Video.

Hier könnten mehrere Dinge passiert sein: Nahe liegen eine falsche Programmierung oder ein Bedienerfehler während der Show. Ebenfalls möglich wäre eine Störung von Steuer- oder GPS-Signalen. Diese Art von Drohnen arbeiten in der Regel als Cluster zusammen, die sich dann wiederum dirigieren lassen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das plötzliche Abdriften der UAVs sieht aus der Ferne so aus, als hätten einige Drohnen ihr GPS-Signal verloren und wären automatisch in den Altitude-Modus übergegangen, um ihre Höhe zu halten. Das Driften ist typisch für fehlenden GPS-Support. Wieso jedoch einige Fluggerät plötzlich wie Steine vom Himmel fallen, ist ungeklärt.

Leere Akkus können wohl eher ausgeschlossen werden. Außer bei der Vorbereitung wurde nicht sauber gearbeitet. Es macht viel mehr den Eindruck, als hätten die Drohnen einfach ihre Antriebe mitten im Flug gestoppt.

Bei dem Vorfall soll es auch Personenschaden gegeben haben. Genauere Informationen liegen dazu nicht vor. Auch mutmaßlich beteilige Unternehmen distanzieren sich von der Drohnen-Show oder schieben die Verantwortung an andere weiter.

Quelle: KHANZAJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.