Der DJI Motion Controller - Oberseite

DJI Motion Controller: Neuer Patentstreit?

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die Vorstellung des neue DJI Motion Controller ist kaum einen Tag her, schon gibt es Anzeichen, dass DJI sich in den USA in einen weiteren Patentstreit begeben könnte. Offenbar hat DJI vor einem Gericht nun eine Bestätigung angefordert, dass das neue Produkt keine bestehenden Patente anderer Firmen verletzt.

Der Motion Controller ist DJIs neustes Produkt im Segment der Fernsteuerung für Drohnen. Er ermöglicht das Fliegen der neuen DJI FPV Drohne mit nur einer Hand und bietet damit ein neuartiges Flugerlebnis, das auch Anfänger begeistern soll.

Nun gibt es Nachrichten aus den USA, dass DJI bereits vor der Produktpräsentation am gestrigen Tag bereits im US-Bundesstaat Delaware vor ein Gericht gezogen ist, um eine mögliche Patentklage in Bezug auf den neuen Motion Controller abzuwenden.

Tipp: Unseren ausführlichen Testbericht des DJI Motion Controllers findet ihr hier.

DJI tritt proaktiv an Gericht heran

Wie Bloomberg berichtet, soll DJI in dieser Sache nun proaktiv gehandelt haben. Demnach hat der Drohnenhersteller vor dem U.S. District Court of Delaware (Wilmington) einen Antrag eingereicht, mit dem das Gericht feststellen soll, dass der neue Motion Controller keine Patente eines US-Unternehmens namens QFO Labs mit Firmensitz in Minnesota verletzt.

Seite des Motion Controllers
Der DJI Motion Controller könnte Gegenstand eines neuen Patentstreits werden.

Mit diesem direkten Handeln erhofft sich DJI offenbar, eine mögliche Klage von QFO Labs abzuwenden bzw. das Unternehmen daran zu hindern, erfolgreich Klage wegen einer Patentverletzung zu erheben.

Laut Angaben von Bloomberg soll in dem Antrag von DJI die Rede davon sein, dass der neue Motion Controller „Funktionen besitzt, die ähnlich zu“ dem Mimix Controller von QFO Labs oder der Parrot AR.Drone 2.0 Steuerung sein sollen.

QFO Labs hat Historien von Patentstreiten vorzuweisen

QFO hat dabei offenbar zwei Patente im Kontext der Steuerung von Drohnen mithilfe von Bewegungs-Controllern inne. Ein Patent wurde dem Unternehmen bereits im Jahr 2011 zugesprochen, das andere folgte im Sommer 2015.

Bloomberg berichtet außerdem, dass der CEO von QFO Labs selbst Patentanwalt sein soll und außerdem als Co-Erfinder der im DJI-Antrag genannten Patente sein soll.

Demnach ist QFO auch vor Gericht in Sachen Patentstreit kein unbekanntes Unternehmen und im Kontext dieser beiden Patente schon mehrfach als Kläger ins Feld gezogen.

Parrot trat beispielsweise im Jahr 2016 vor dasselbe Gericht wie nun DJI und bat um Klarstellung, dass die Parrot Produkte nicht die Patente von QFO Labs berühren würden. Dieses Verfahren steht noch aus.

Eine Klage auf Basis des Patents aus 2011 und sieben Ansprüche auf Basis des 2015er Patents wurden bereits vom US Patent Trial and Appeal Board abgewiesen.

Im August 2017 zog QFO dann Brookstone Stores von Gericht, weil diese ihre eigene „Flight Force Expedition Drone“ verkauften, die die Patente von QFO verletzt haben sollen.

Klagen gegen Best Buy, Target und Amazon folgten dann im November 2017, weil diese Parrot Produkte verkauft haben, die die ebenfalls die Patente verletzt haben sollen. Auch diese Fälle sind noch offen.

DJI scheint sich mit seinem proaktiven Handeln also entsprechend gegen eine mögliche Klage von QFO aufzustellen. In wie weit der Motion Controller tatsächlich den Patenten von QFO nahe kommt, müssen dann wohl die Gerichte klären.

Quelle: Bloomberg

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJ RS 4 Gimbal Mockup

Leak: DJI RS 4 Gimbal – Erste Hinweise

Freunde der stabilisierten Bewegtbildaufnahme am Boden dürfen sich offenbar bald über Neuigkeiten aus dem Hause DJI freuen. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass die Ronin RS4-Serie vor der Tür steht. ... jetzt lesen!

DJI Mavic Air 2 Leak

Mavic Air 2: Ist das ActiveTrack 3.0 in Aktion?

Ein neues Videos soll ActiveTrack 3.0 in Zusammenhang mit einer Drohne von DJI zeigen. Ohne Frage ist der autonome Flug ein großes Verkaufsargument moderner Drohnen. Was genau können wir also ... jetzt lesen!

BetaFlight Logo

Betaflight stellt Unterstützung für F3 Flight Controller ein

Die Entwickler des Flight Controller Projektes Betaflight haben bekannt gegeben, dass ab Betaflight Version 4.0 die Unterstützung für Boards mit STM32F3-Prozessor eingestellt wird. Man will damit Entwicklungsressourcen besser einsetzen und ... jetzt lesen!

RunCam MIPI FPV-Kamera

RunCam MIPI FPV-Kamera für digitale FPV-Systeme

Der Kameraspezialist RunCam hat seine MIPI FPV-Kamera vorgestellt. Damit gibt es nun aus dem Hause RunCam ein weiteres Modell für die immer populärer werdenden digitalen Übertragungssysteme im FPV-Sektor. Wer heute ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar