AtlasPro Drohne im Flug

Atlas stellt neue Tether-Lösung mit integrierter Kommunikation vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der europäische Drohnenhersteller Atlas Aerospace hat eine neue Tether-Lösung für seine AtlasPRO Enterprise-Drohne vorgestellt. Die Drohne soll damit für Funkstörungen weniger anfällig werden.

Auch wenn große Marktanteile des Consumer-Drohnen-Segmentes zu einer Mehrzahl in den Händen von Unternehmen aus dem asiatischen Raum liegen, haben sich in den letzten Jahren auch in Europa diverse Spezialisten etabliert, die UAVs für besondere Anwendungsfälle herstellen.

Eine dieser Firmen ist Atlas Aerospace aus Lettland, welches mit seinen gleichnamigen Drohnen vor allem Kunden aus dem Enterprise- und Sicherheitsmarkt anspricht.

Atlas Tether ersetzt Funkverbindung

Das Portfolio des Unternehmens reicht dabei bereits von Drohnen, über ein Drohnendock bis hin zu eigens entwickelten Payloads für verschiedene Einsatzzwecke.

AtlasTether BannerBildquelle: Atlas Aerospace | ©

Jetzt legt Atlas seine aktuelle AtlasPRO Drohne an die Leine und stellt mit AtlasTETHER eine neue Lösung für Anweder vor, die maximale Flugzeit benötigen.

Das Tether-System kommt in Form eines Koffers, der die gesamte Mechanik inklusive der Seilspule beherbergt. Damit lässt sich die Drohne also stationär an einem bestimmten Punkt einsetzen, um beispielsweise einen bestimmen Bereich zu überwachen.

Die Flugzeit wird dabei nur durch die Energiequelle am Boden eingeschränkt. AtlasTETHER nimmt zum Betrieb des UAVs normale 230-V-Wechselspannung entgegen, wie sie in vielen Gebieten Europas Standard ist. Diese kann beispielsweise auch aus einem Generator kommen, um mobil zu bleiben.

Das Besondere an dem neuen Tether-System von Atlas Aerospace ist, dass die Verbindungsleine auch eine bi-direktionale Kommunikation zwischen Drohne und Controller abdeckt. Kurz gesagt: Mit der Tether-Ergänzung kann die AtlasPRO vollständig ohne Funksignal gesteuert werden. Gerade in militärischen Einsatz oder Sicherheitsbereich kann das von großem Vorteil sein.

Bis zu 70 m Flughöhe

Die Tether-Technologie wurde dabei in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Elistair entwickelt. Im Kern setzt das AtlasTether auf die bekannte Ligh-T 4 Tetherlösung*.

Das System hat Seil für eine Flughöhe von bis zu 70 Metern an Bord und kann in der Spitze eine elektrische Leistung von bis zu 2,5 kW für die Antriebe und die restlichen Komponenten in der Luft bereitstellen – eine entsprechend potente Spannungsquelle vorausgesetzt.

AtlasPro Drohne im FlugBildquelle: Atlas Aerospace | ©
Die AtlasPRO Drohne im Flug.

Selbstverständlich verfügt das neue System in Zusammenarbeit mit dem AtlasPRO Tri-Copter über eine automatische Regelung der Leinenspannung, sodass sicheres Starten und Landen und eine Verfangen der Drohne im Seil möglich ist. Auch bei der Anpassung der Flughöhe im Betrieb regelt das System entsprechend nach.

Preise und eine genaue Verfügbarkeit wurden noch nicht genannt.

Quelle: Atlas Aerospace

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • AtlasTether Banner: Atlas Aerospace | ©
  • AtlasPro Drohne im Flug: Atlas Aerospace | ©

Schon gesehen?

Ehang 216F Drohne beim Löschen eines Brandes

EHang Taxi-Drohne wird zu 216F Feuerlöscher-Drohne

Der chinesische UAV-Hersteller EHang hat eine neue Drohne vorgestellt, die ab sofort der chinesischen Feuerwehr in der Stadt Yunfu unter die Arme greifen soll. Dabei handelt es sich um eine ... jetzt lesen!

Lumenier Arora Light Show Drohne von der Seite

Lumenier stellt ARORA Light Show Drohne vor

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, große Lichtshows auf Basis von Drohnen zu veranstalten, bekommt jetzt ein interessantes neues Produkt von dem FPV-Spezialist Lumenier geboten. Die neue ARORA Drohne ... jetzt lesen!

DJI Phantom 4 RTK Drohne

DJI stellt Phantom 4 RTK Drohne zur Vermessung vor

Der Drohnenhersteller DJI verstärkt sein Comittment im industriellen Drohnensektor. Mit der neuen Phantom 4 RTK Drohne stellen die Chinesen eine professionelle Lösung zur Vermessung und Kartierung von Flächen aus der ... jetzt lesen!

senseFly eBee Geo Draufsicht

senseFly präsentiert neue eBee Geo Mapping-Drohne

Der Drohnenhersteller senseFly hat seine neue eBee Geo Drohne zur Kartografieren und Erstellung von 3D-Modellen vorgestellt. Die neue Drohne verspricht, mit einer Akkuladung bis zu 160 Hektar mit einer Akkuladung ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar