XTURISMO Limited Edition Hoverbike

A.L.I. Technologies stellt neues Hoverbike vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Das japanische Unternehmen A.L.I. Technologies hat jetzt sein neues Hoverbike vorgestellt. Motorradfans dürften sich für das neue Gefährt interessieren, das extreme Flugperformance mit einem Menschen an Bord verspricht.

Zugegeben: Hoverbikes sind nur mit viel Fantasie in die Kategorie Drohne einzuordnen, ist es doch der einzige Sinn und Zweck dieser Geräte dem Piloten Spaß am Fahren – oder viel mehr am Fliegen – zu bereiten. Und zwar an Bord nicht beim Fernsteuern.

Hoverbikes sind dabei eine besondere Form des immer weiter wachsenden UAM-Sektors, der sich im Großen und Ganzen eigentlich dem Transport von Personen und Güter mithilfe von autonomen Fluggeräten (Taxidrohnen) verschrieben hat. A.L.I. Technologie geht da einen anderen Weg.

Hoverbike soll Motorradfahrer begeistern

Das Unternehmen hinter dem neuen Hoverbike ist dabei kein unbekanntes Startup. Die japanische Firma A.L.I. Technoliegs ist bisher vor allem im UAV-Bereich unterwegs gewesen, hat das Hoverbike-Projekt aber bereis im Jahr 2017 gestartet. Fünf Jahre später wurde das auf den Namen XTURISMO getaufte Renngefährt nun offiziell vorgestellt.

XTURISMO Limited Edition HoverbikeBildquelle: ALI Technologies | ©

Der Anwendungsbereich ist leicht erklärt. Was Motorräder heute machen, soll das XTURISMO in Zukunft auf andere Weise noch besser machen. Dazu zählt auch das Fahren / Fliegen im Gelände. Dann aber ohne den Schlamm, Matsch und gefährlich durch die Gegend fliegende Steine.

Wie das Ganze am Ende mal aussehen soll, zeigt nun ein animiertes Video, bei dem ein Pilot die Rennmaschine in verschiedenen Umgebungen über Stock und Stein hinweggleiten lässt und sich offensichtlich über die neue Freiheit in der dritten Dimension freut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: A.L.I. Technologies

Dabei ist das XTURISMO Hoverbike aber kein reines Konzept mehr. Im Rahmen seiner Präsentation auf dem Fuji Speedway Racing Course absolvierte die Maschine auch einen ersten Flug für die Öffentlichkeit. Dieser war zugegebenermaßen aber deutlich weniger spektakulär und risikofreudig als das animierte Video. In knapp 90 Sekunden führte ein Pilot dabei grundlegenden Manöver vor. Fliegen tut das XTURISMO aber auf jeden Fall.

Sechs Propeller halten Renn-Drohne in der Luft

Angetrieben wird das XTURISMO dabei von zwei Hauptrotoren, die sich unter dem Sitz des einzelnen Passagiers befinden. Die nötige Leistung wird von einem Verbrennungsmotor bereitgestellt, der von Akkus unterstützt wird.

Damit die ganze Geschichte manövrierfähig ist, verfügt das Hoverbike über vier weitere Propeller, die an jeder Ecke der Konstruktion angeordnet sind.

Insgesamt kommt die Maschine so auf ein Leergewicht von rund 300 kg und soll dazu noch eine Zuladung von maximal 100 kg tragen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: A.L.I. Technologies

Die Flugzeit gibt der Hersteller auf seiner Website mit 30 bis 40 Minuten an. Die Länge des XTURISMO beträgt dabei 3,7 m, in der Breite werden 2,4 m angegeben. Im Endeffekt ist das Hoverbike also doch ein ganze Stück größer als ein herkömmliches Mottorad.

Die Japaner gehen nach der Präsentation direkt selbstbewusst an den Markt und akzeptieren erste Vorbestellungen für eine Sonderedition mit dem Namen XTURISMO Limited Edition. Der Preis dürfte den Kreis der ernsthaften Interessenten jedoch schnell einschränken. Knapp 682.000 US-$ müssen dafür auf den Tisch gelegt werden. Immerhin plant A.L.I. Technologie dafür, die ersten Bestellungen bereits im ersten Halbjahr 2022 auszuliefern.

Quelle: A.L.I. Technologies

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • XTURISMO Limited Edition Hoverbike: ALI Technologies | ©

Schon gesehen?

Skyports Vertiport Render

Skyports will ersten Vertiport in der EU nahe Paris bauen

Das Unternehmen Skyports hat bekanntgegeben, dass zusammen mit verschiedenen Partnern der erste Vertiport in der EU entstehen soll. Der Landeplatz für Drohnen-Taxis wird dabei in der Nähe der französischen Hauptstadt ... jetzt lesen!

Die Mavic Air 2 und die Air 2S gemeinsam am Himmel

BMVI: Deutschland will UAM-Vorreiter werden

Deutschland als Vorreiter im Bereich UAM? Das ist das ausgerufene Ziel – zumindest wenn es nach dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) und seinen vier Partnerregionen geht. Eine ... jetzt lesen!

AIR4 eVTOL

Renault feiert Geburtstag des 4L mit dem Air 4 eVTOL

Der Autohersteller Renault feiert den Geburtstag seines des ikonischen Renault 4L. Ein kleiner, viertüriges PKW, der in den 1960er Jahren für Aufsehen gesorgt hat und mehr als 8 Millionen Mal ... jetzt lesen!

Panorama in Hongkong

Hongkong: Für 25 $ mit dem Drohnen-Taxi von A nach B?

Ein Unternehmen in Hongkong verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Flüge mit dem Drohnen-Taxi sollen in Zukunft schon für nur 25 $ möglich sein, um damit den verstopften Straßen der Metropole zu ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar