Kelley Aerospace zeigt Konzept der Supersonic Drohne

Das Luftfahrtunternehmen Kelley Aerospace aus Singapur hat ein erstes Konzept seiner neuen Supersonic Drohne vorgestellt. Das UAV soll in Zukunft zu militärischen Zwecken angeboten werden und soll eine der erste Drohne sein, die mit Überschallgeschwindigkeit fliegt.

Geschwindigkeit beeindruckt Menschen schon seit Ewigkeiten. Kein Wunder, dass es diesen Trend auch bei Drohnen gibt. Kelley Aerospace will in dieser Disziplin der neue Vorreiter werden, wenn man die Vorstellung des neue Drohnenkonzeptes betrachtet.

Das neue Super Sonic UAV der Singapurer ist auf extreme Geschwindigkeit und Reichweite ausgelegt.

Kelley Aerospace zeigt Konzept der Arrow Drohne

Bereits kurz vor dem Jahreswechsel 2021 präsentierte das Unternehmen sein neues Drohnenkonzept mit dem Namen Arrow. Das neue UAV wird als so genanntes Unmanned Combat Air Vehicle (UCAV) bezeichnet. Es handelt sich also letztendlich um einen Drohnen-Kampfjet.

Kelley Aerospace Arrow Drohnen KonzeptBildquelle: Kelley Aerospace | ©
Das Konzept der Arrow Drohne.

Die Arrow Drohne sieht aus wie ein extrem flacher Tarnkappen-Jet, der wie aus einem Stück gefertigt zu sein scheint.

Der Eindruck täuscht dabei nicht. Kelley Aerospace setzt nämlich auf ein Monocoque aus Carbonfaser, was die gesamte Konstruktion der Drohne extrem leicht machen soll. Insgesamt soll das maximale Abfluggewicht 16800 kg inklusive Treibstoff betragen.

Vollbetankt schafft die Arrow Drohne damit vermeintlich eine Distanz von bis zu 4.800 km (oder 2.600 Nm). Eine ordentliche Strecke für ein UAV.

Geschwindigkeit soll bis zu 1500 MPH betragen

Verschiedenen Berichten zur Folge Will Kelley Aerospace seine Drohne mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 1.500 mp/h ausstatten. Das entspricht knapp 2.400 km/h oder circa der zweifachen Schallgeschwindigkeit (Mach 2,1).

Damit wäre die Drohne im Bereich moderner Kampfflugzeuge unterwegs, die heute aber natürlich noch von menschlichen Piloten gesteuert werden.

In Zukunft soll ein Pilot direkt mehrere der Drohnen aus einem bemannten Flugzeug heraus steuern, dass die Kommandozentrale beherbergt. Alternativ lässt sich die Drohne auch über zwei verschiedenen Basisstation am Boden steuern oder soll in Zukunft gar autonom starten.

Konzipiert werden die Arrow UAVs für den Kampfeinsatz (Luft-Luft oder Luft-Boden) oder für Überwachungs- und Aufklärungsmissionen.

Insgesamt will das Unternehmen schon 100 Vorbestellungen für das neue Modell eingesammelt haben, das zwischen 9 und 16 Millionen US-Dollar pro Stück kosten wird. Damit ist die Drohne relativ günstig im Vergleich zu anderen Fluggeräten dieser Klasse und muss laut Hersteller „nicht unbedingt nach Hause zurückkehren“.

Aktuell hat das Unternehmen bereits ein lebensgroßes Modell für einen Prototypen aus Kohlefaser hergestellt. Erste Flugtests sollen 2021 mit einem 1/4-Scale-Prototypen beginnen.

Es wird also spannend zu sehen, ob die Arrow Drohne halten wird, was ihr Konzept verspricht.

Quelle: Kelley Aerospace, Flight Global

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bildquellen

  • Kelley Aerospace Arrow Drohnen Konzept: Kelley Aerospace | ©

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.