EU-Drohnenregeln Teaser Quick Facts DJI Mini 3 Pro

Air Defender 2023 Übung sorgt für Luftraumeinschränkungen

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die militärische Flugübung Air Defender 2023 der verschiedenen NATO-Partner über deutschem Gebiet, hat heute ihren Auftakt. Für betroffene Gebiete gelten Einschränkungen oder besondere Auflagen – ggfs. auch für Drohnenpiloten.

Die NATO hat mit der Militärübung Air Defender 2023 heute ein bereits länger geplantes Manöver in Aktion gesetzt. Teilnehmer aus verschiedensten NATO-Staaten werden an der Aktion teilnehmen, die zum Großteil über deutschem Gebiet und somit in deutscher Luftraumhoheit stattfindet.

Für verschiedene geografische Gebiete wurden daher von der DFS Deutsche Flugsicherung eine entsprechende Information herausgegeben, die bei der Nutzung der Lufträume beachtet werden müssen.

Air Defender 2023 teilt Luftraum in verschiedene Gebiete

Wie vor jedem Drohnenflug gilt: Temporäre Beschränkungen des Luftraums – häufig in sogenannten NOTAMs veröffentlicht – müssen geprüft und deren Inhalt beachtet werden.

Da die NATO-Luftübung relativ große Ausmaße hat, wurden alle zugehörigen Informationen in zwei separaten Dokumenten (AIP SUP VFR 16/23 & AIP SUP IFR 07/23) veröffentlicht

Die verschiedenen, von der Übung betroffenen Areale sind dabei in folgende Unterbereiche aufgeteilt:

Für AIP SUP VFR 16/23

  • Nord 1
  • Nord 2
  • Ost

Für AIP SUP IFR 07/23:

  • ENR North Low
  • ENR North High
  • ENR South Low
  • ENR South High
  • ENR East Low
  • ENR East High

Gebiete teilweise ab GND gesperrt

In den (un)kontrollierten Lufträumen der Klassen E und Klasse G gelten ebenfalls Einschränkungen. Auch im Luftraum G, in dem vor allem Hobbypiloten in der Regel unterwegs sein sollten, können diese bereits ab einer Höhe von 0 m über Grund aktiv sein.

Die Einschränkungen sind dabei im Zeitraum von 12 bis 16. Juni 2023 und von 19 bis 22. Juni 2023 von 08:00 bis 12:00 Uhr UTC (zwei Stunden früher als MESZ) aktiv.

Für die Höhenbeschränkung ab Grund gelten für die betroffenen Gebiete teilweise unterschiedliche Uhrzeiten über den Tag (siehe DFS-Dokumente).

Außerdem weist die DFS darauf hin, dass während der Dauer der Air Defender 2023 die Beantragung und Genehmigung anderer Flugmissionen nicht möglich sind. Für Sondergenehmigungen gibt es feste Kontaktadressen.

Solltet ihr während der NATO-Übung im Einzugsgebiet des Manövers fliegen wollen, solltet ihr euch vorher deshalb gründlich informieren.

Quelle: DFS

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Singapur will landesweites Remote ID-Netzwerk aufbauen

In Singapur soll ein neues Netzwerk an Drohnentrackern entstehen, welches in der Lage sein wird, den gesamten Stadtstaat zu überwachen. Als Partner holt sich das Land Drone Defence an Bord ... jetzt lesen!

Fadenkreuz Drohne Anti-Drone Mavic 2

Ukraine: Zivile Drohnen im Kampf um Kiev

In der Ukraine herrscht seit dem Angriff der russischen Streitkräfte Krieg. Die ukrainische Regierung und die ukrainischen Streitkräfte verteidigen ihr Land mit allen Mitteln. Auch Drohnenbesitzer wurden nun direkt von ... jetzt lesen!

Segelflugzeug am Himmel mit Drohne im Vordergrund

Niederlande: Sportflugzeug soll mit Drohne kollidiert sein

In den Niederlanden soll es zu einer Kollision zwischen einem Sportflug und einer Drohne gekommen sein. Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Das Sportflugzeug trug aber deutliche Beschädigungen davon. ... jetzt lesen!

Drohne Lautstärke Emission

EASA stellt Messmethode für Drohnenlautstärke vor

Ohne Frage: Niemand von uns dürfte sich wirklich auf eine Zukunft freuen, in der ständig und überall Geräusche von fliegenden UAVs zu hören sind. Die EASA hat dieses Herausforderung ebenfalls ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar