Foto von DJI Zenmuse X7 Zoom-Objektiv aufgetaucht

Die Zenmuse X7 Kamera erfreut sich unter Filmemachern und professionellen Anwendern großer Beliebtheit. Nun ist erstmals ein Foto von einem Zoomobjektiv für das Super 35-Kamerasystem von DJI aufgetaucht.

Die DJI Inspire 2 Plattform von DJI wird von Filmemachern und Produzenten auf der ganzen Welt eingesetzt. Die Drohne ist vor allem durch ihr flexibles Kamerasystem bei vielen Anwendern beliebt.

Einen ausführlichen Überblick über alle Zenmuse Payloads, findet ihr hier. Für die Inspire 2 Drohne stehen vor allem die Zenmuse X5S und Zenmuse X7 Kameras hoch im Kurs, was nicht zuletzt den Wechselobjektiven zu verdanken sein dürfte.

Zenmuse X7 18-33 mm Zoom-Objektiv aufgetaucht

Wer aktuell mit dem DL-Objektivsystem von DJI arbeitet, hat in Bezug auf die Zenmuse X7 Kamera derzeit vier verschiedene Festbrennweiten zur Auswahl. Alle Objektive werden von vielen professionellen Anwendern immer wieder für ihre hohe Bildqualität gelobt.

DJ Zenmuse X7 Kamera an Inspire 2
Die Zenmuse X7 Kamera mit der 16 mm Festbrennweite.

Trotzdem hat eine Festbrennweite natürlich ein Problem: Das Objektiv hat keinen Zoomfaktor. Wie der Name schon sagt: Die Brennweite ist fix. Um also näher an ein Objekt heranzukommen, muss zwingend die Drohne auf das Objekt zubewegt werden.

Aktuell bietet DJI die folgenden Festbrennweiten für sein X7 Kamerasystem mit Super 35-Sensor an:

  • DL-S 16mm F2.8 ND ASPH (integrierter ND-Filter)
  • DL 24mm F2.8 LS ASPH
  • DL 35mm F2.8 LS ASPH
  • DL 50mm F2.8 LS ASPH

Das Objektivportfolio deckt also einen Bereich von 16 mm bis 50 mm ab. Alle Objektiv haben eine Lichtstärke von f/2,8.

Der DJI-Leaker OsitaLV hat nun ein Bild von einem bisher unbekannten Zoom-Objektiv für den DL-Mount veröffentlicht. Die Beschriftung der Optik lässt auf einen Brennweitenbereich von 18 bis 33 mm schließen. Damit würde das neue Zoom-Objektiv ungefähr den Brennweitenbereich der ersten drei Festbrennweiten abdecken.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Details, wie das Gewicht oder die Blendstärke (fix oder variabel) sind unbekannt. Außerdem muss der Zoom-Mechanismus intern so funktionieren, dass die Balance des Gimbals nicht beeinträchtigt wird.

In welchem Kontext das Foto entstanden ist, ist leider ebenfalls unklar. Fest steht nur, es scheint mindestens ein neues Objektiv für die Inspire 2 / Zenmuse X7 Kamera zu kommen.

DJI Zenmuse X7 Kamera ansehen!*

Bedeutung für die Inspire 3

Bereits Anfang des Jahres war ein Launch der Inspire 3 Drohne in 2020 gerüchteweise kommuniziert worden. Bis jetzt gibt es dazu keine weiteren Informationen oder Anhaltspunkte, die diese frühen Gerüchte untermauern würden.

Feste steht aber wohl: Sollte DJI ein DL 18-33 mm Zoom-Objektiv für das Zenmuse X7 System zeitnah auf den Markt bringen, darf man wohl davon ausgehen, dass die X7-Kamera auch mit einer möglichen Inspire 3 Drohne kompatibel sein wird. Mindestens wird die Inspire 3, wenn ggf. auch mit einer neuen Kamera, wohl auch auf den DL-Mount setzen.

Es würde zumindest wenig Sinn ergeben, Ressourcen in die Entwicklung einer hochkomplexen Optik zu investieren, wenn diese dann nicht mit kommenden Drohnenplattformen / Zenmuse-Generationen kompatibel wäre.

Über Preise und ein Release-Datum des neuen 18 – 33 mm Objektives steht noch nichts fest. Preislich dürfen sich Interessenten aber sicherlich auf eine Investition im Bereich zwischen 1.400 und 2.000 Euro gefasst machen.

Als Anhaltspunkt: Das gesamte Kit bestehend aus den vier DL-Brennweiten*, gibt es derzeit für 4776 Euro (UVP) zu kaufen. Einzel werden zwischen 1364 Euro (UVP) und 1462 Euro (UVP) für die Festbrennweiten fällig.

Quelle: OsitaLV via Twitter

DJI Zenmuse X7 Kamera kaufen!*

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.