Blut auf einem Stein

Netflix-Star Kai Ko von Drohne im Gesicht verletzt

Publiziert von Nils Waldmann

am

Während der Dreharbeiten der von Netflix produzierten Serie Agent From Above soll es zu einem Unfall mit einer Kameradrohne am Set gekommen sein. Ein Schauspieler wurde dabei offenbar schwer im Gesicht verletzt.

Drohnen sind aus professionellen Filmproduktionen heute kaum mehr wegzudenken. Beinahe jede etwas aufwendiger produzierte Serie kommt heute mindestens mit einigen Luftaufnahmen für Zwischensequenzen daher.

In hochwertigen Produktionen kommen Drohnen aber auch für das direkte Filmen von Schauspielern zum Einsatz. Auch wenn in Bezug auf die Gesamtzahl an Filmprojekten, die im Jahr mithilfe von Drohnen durchgeführt werden, kaum Unfälle bekannt sind und die Technik als sehr sicher gilt, ist es in Taiwan nun zu einem entsprechenden Zwischenfall gekommen.

Kai Ko wird von Drohne im Gesicht getroffen

Agents From Above ist die bisher teuerste taiwanesische Produktion und soll mit einem Budget von etwa einer Million Dollar pro Folge die Fans vom Hocker hauen.

Jetzt wurde bekannt, dass der Hauptdarsteller Kai Ko, einer der bekanntesten taiwanesischen Schauspieler, während der Dreharbeiten schwer von einem Kamera-UAV verletzt wurde.

Das berichtete in der vergangenen Woche erstmals der taiwanesische Nachrichtendienst United Daily News. Demnach hat sich der Vorfall bereits kurz vor Jahreswechsel am 27. Dezember 2022 ereignet.

Kai Ko wurde dabei so stark im Gesicht geschnitten, dass zwischen 20 und 30 Stiche notwendig waren, um die Wunde zu schließen. Das berichtet das Management von Ke Zhendong, wie der Star auch genannt wird, gegenüber Variety. Nach dem Unfall wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Genauer Unfallhergang widersprüchlich

Wie es dabei genau zu dem Unfall und der Schnittverletzung gekommen ist, wird von verschiedenen Quellen widersprüchlich dargestellt. In dem Bericht von United Daily News ist davon die Rede, dass die Drohne „explodiert“ sein soll und Teile der Luftschrauben daraufhin das Gewicht und den Wangenknochen des Schauspielers trafen.

Die für die Produktion verantwortlichen Unternhemen mm2 Asia (Singapur) und Good Films Production (Taiwan) äußerten sich in einem Statement gegenüber Variety hingegen so, dass während der Aufnahmen alle Sicherheitsstandards eingehalten und die Propeller der Drohne sogar durch einen „protective Layer“ (eine Art Mantel?) geschützt gewesen sein sollen. Eine „Explosion“ soll es nicht gegeben haben.

Demnach stieß das UAV offenbar bei einer Close-Up-Aufnahme in einer Action-Szene mit dem Gesicht des taiwanesischen Stars zusammen.

Die Dreharbeiten wurden daraufhin für eine gewisse Zeit pausiert. Mittlerweile soll die Produktion wieder am Laufen sein, jedoch nur für Szenen, die ohne Kai Ko auskommen. Wann der Schauspieler nach seiner Genesung ans Set zurückkehren wird, ist noch unbekannt.

Der Vorfall erinnert entfernt an einen schweren Unfall in einem chinesischen Kindergarten aus dem letzten Jahr, bei dem ein kleines Mädchen ebenfalls starke Verletzungen am Kopf davongetragen hat.

Quelle: United Daily News, Variety

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Helikopter-Drohne kurz vor dem Crash

Drohnen-Crash: Helikopter-Drohne stürzt auf AirShow in China ab

Auf einer chinesischen AirShow ist es zu einem schweren Drohnen-Crash gekommen. Während der Veranstaltung geriet eine Helikopter-Drohne außer Kontroller und stürzte direkt vor den Zuschauern ab. AirShows sind schon so ... jetzt lesen!

Matrice M200 Drohne von der Seite

Kanada: Polizeidrohne kollidiert mit Sportflugzeug (Untersuchungsbericht)

In Kanada ist es zu einem direkten Zusammenstoß zwischen einem Sportflugzeug im Schulbetrieb und einer Drohne der Polizei gekommen, die sich im offiziellen Einsatz befunden hat. Der kürzlich veröffentlichte Untersuchungsbericht ... jetzt lesen!

DJI Drone Rescues Map Dezember 2020

DJI: Drohnen retten mehr als 500 Menschen aus Gefahr

Das Drohnen unglaubliches wirtschaftliches Potenzial haben, ist wohl unbestritten. Viel wichter ist aber noch, dass UAVs auch zur Rettung von Menschen eingesetzt werden. Laut DJI wurde nun die Marke von ... jetzt lesen!

Skeyetech Drohne Frontansicht

Skeyetech UAVs dürfen nun BVLOS in Deutschland fliegen

Das französische Unternehmen Azur Drones hat bekanntgegeben, dass das eigene Skeyetech Drohnensystem ab sofort außerhalb der Sicht des Piloten über privatem Grund in Deutschland betrieben werden darf. Damit lassen sich ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar