Drohne wirft Cannabis über Tel Aviv ab

In der israelischen Stadt Tel Aviv gab es einen ganz besondere Regen für Passanten. Eine hoch fliegende Drohne hat dort am helllichten Tag Drogen vom Himmel regnen lassen. Das „gratis Cannabis“ war offenbar Teil einer Aktion von Aktivisten, die für die Legalisierung von Marihuana kämpfen.

Dass Drogen vor allem im Kontext von Gefängnisanlagen schon seit mehreren Jahren immer wieder zum Schmuggeln von illegalen Gegenständen in die Sicherheitsbereiche der Strafvollzugsanstalten verwendet werden, haben wir schon des Öfteren berichtet.

In Tel Aviv kam es nun zu einer Situation, die so wohl bisher einmalig gewesen sein dürfte und vielen Anwesenden sicherlich noch eine Zeit lang in Erinnerung bleibt: Am helllichten Tag soll dort eine Drohne verwendet worden sein, um Drogen aus großer Höhe auf Menschen herabregnen zu lassen.

Cannabis in kleinen Tüten verteilt

Wie Reuters berichtet, soll eine Drohne im Stadtviertel „Rabin Square“ in Tel Aviv mitten Am Tag eine Ladung Drogen abgeworfen haben. Es handelte sich dabei um mehrere Duzend kleiner Kunststoffbeutel, die mit Cannabis gefüllt waren. Ein Aufkleber auf der Tüte weißt auf eine Aktion von Aktivisten hin, die die Droge auch zu Genusszwecken in Israel legalisieren wollen.

Drohne im Flug am Himmel in der Ferne
Normalerweise erwartet man bei diesem Anblick keinen „Drogen-Regen“.

Die Aktion war vorab über den Social Media Dienst Telegramm durch die entsprechende Gruppe angekündigt worden. Dass auf die Ansage auch eine entsprechende Tat folgte, dürfte aber viele Menschen in dieser Form überrascht haben.

Verschiedene Videos und Fotos auf unterschiedlichen Social Media Plattformen zeigen sogar, wie der Quadcopter (Marke und Modell unbekannt) in relativ großer Höhe seine Ladung abwirft und die kleinen „Drogengeschenke“ ein wenig durch den Wind erfasst zu Boden gleiten.

Polizei nimmt zwei Drohnenpiloten fest

Der Rabin Square in dessen Einzugsgebiet der „Drop“ (hier so gar im wahrsten Sinne des Wortes) stattfand, ist aus der Vergangenheit bereits dafür bekannt, für Proteste und Demonstrationen genutzt zu werden. Dass die Drogen gerne hier vom Himmel fielen, ist also sicherlich kein Zufall gewesen.

Während auf den Videos zu sehen ist, wie Menschen sich sogleich daran machen, das Cannabis aufzusammeln, wurde auch die Polizei durch die aufmerksamkeitserregende Inszenierung auf den Plan gerufen.

Laut Reuters stellten die Beamten nach offiziellen Angaben mehrere Dutzend der kleinen Tüten sicher, die „eine gefährliche Droge“ enthalten haben sollen. Wie viele Tüten bereits durch Passanten aufgesammelt wurden, ist und wird wohl unklar bleiben.

Im Zuge der Ermittlungen wurden vor Ort noch zwei Männer festgenommen, die die Drohne gestartet und gesteuert haben sollen. Uns liegen derzeit keine Informationen dazu vor, ob neben dem Verteilen illegaler Drogen, auch noch eine Anklage wegen eines illegalen Drohnenfluges auf die Tatverdächtigen zukommt.

In Israel ist – wie in vielen anderen Ländern – nach aktueller Rechtslage nur der medizinische Gebrauch von Cannabis unter gewissen Umständen erlaubt. Aktivisten kämpfen dafür, dass die Substanz generell freigegeben wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: via NTV Houston

Quelle: Reuters

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.