AirSelfie zeigt AIR 100, AIR ZEN und AIR DUO Selfie-Drohnen

Anzeige

Der Hersteller AirSelfie hat anlässlich der CES 2019 Messe in Las Vegas gleich drei neue Drohnen vorgestellt, die sich an alle Selfie-Liebhaber richten. AirSelfie macht erstmals mit der AirSelfie 2 Drohne* groß auf sich aufmerksam, die Selbst-Portraits im Minidrohnenformat aus der Luft ermöglichte.

Die nun vorgestellten Modelle AIR 100, AIR ZEN und AIR DUO erweitern das Portfolio von AirSelfie um drei verschiedene Anwendungszwecke. Die AirSelfie AIR 100 darf als Anfänger-Drohne betrachtet werden. Sie soll für circa 100 US-$ auf den Markt kommen und in der Lage sein, 12 MP Standbilder sowie HD-Video aufzuzeichnen. Gesteuert wir der Mini-Quadcopter mit dem Smartphone.

AirSelfie AIR100 AIR ZEN AIR DUO Drohnen CES 2019Bildquelle: Business Wire

Die AIR ZEN ist die erste autonom fliegende Drohne der Herstellers, welche nicht mehr auf ein Smartphone zur Steuerung angewiesen ist. Die verbaute Kamera löst mit 13 MP auf und hat ein FOV von 130°, um möglichst viel Bildinhalt einfangen zu können. Außerdem leistet der Sensor Aufnahmen in 4K-Auflösung. Die neue AirSelfie-Drohne* soll darüber hinaus (sprizt-)wassergeschützt sein, um auch im Außenbereich ohne Scheu eingesetzt werden zu können. Der Preis soll bei Einführung 139,95 US-$ betragen.

Die dritte Neuerscheinung ist die AIR DUO, welche am ehesten als Weiterentwicklung der bekannten AirSelfie 2* Drohne zu bezeichnen ist. Die AIR DUO trägt ihren Namen aufgrund der zwei integrierten Kameramodule, welche mit jeweils 12 MP auflösen und nach vorne und unten gerichtet sind. (80° und 110° FOV). Das Gehäuse ist, wie bei der AirSelfie 2, aus Aluminum gefertigt. Insgesamt soll die AIR DUO 7 Minuten mit einer Akkuladung in der Luft bleiben können. Im Gegensatz zu den anderen beiden Neuvorstellungen lässt sich der Akku jedoch einfach auswechseln. Preislich ruft man 229,95 US-$ für die neue Drohen auf.

Verfügbar sein sollen alle drei Produkte im Laufe des Jahres 2019. AirSelfie* arbeitet dazu gerade am Aufbau eines internationalen Vertriebsnetzwerkes, welches die Produkte in viele verschiedene Länder, darunter USA, Deutschland, Schweiz und viele weitere europäische Länder.

Quelle: BusinessWire.com

Anzeige

Bildquellen

Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.