DroneX Pro: Die Wahrheit über den Mavic Pro Klon(In nur 7 Minuten gelesen)

Die DroneX Pro Drohne wird aktuell im Internet intensiv beworben. Für unter 100 Euro soll man eine Drohne bekommen, die der Mavic Pro von DJI verdächtig ähnlich sieht. Kann das gut gehen? Nein. So viel vorweg.

Anzeige (i)

Im folgenden Artikel haben wir uns genauer angesehen, was es mit der sogenannten DroneX Pro Drohne von dem Unternehmens Hyperstech (Hyper Sls Ltd) auf sich hat. Ab 99 Euro sollen Käufer eine Faltdrohne bekommen, die mit erstaunlichen technischen Daten beworben wird.

Äußerlich erinnert die DroneX Pro stark an die DJI Mavic Pro Drohne, welche mit der Mavic 2 Serie zwar bereits einen Nachfolger bekommen hat, trotzdem aber weiterhin erhältlich ist. Im Gegensatz zum Minipreis der DroneX Pro kostet die echte DJI Mavic Pro jedoch immer noch knapp 1000 Euro. Das es extreme Qualitätsunterschiede geben muss, liegt also auf der Hand.

Hinweis: Da wir die Geschäfte, die mit der DroneX Pro gemacht werden, nicht für unterstützenswert halten und dieser Artikel einen eher aufklärenden Charakter haben soll, findest du keine direkten Links zum DroneX Pro Produkt auf dieser Seite. Wen das Ganze interessiert, der wird via Google fündig.

DroneX Pro – Was ist das für ein Ding?

Der Name DroneX Pro (TM) soll ein Trade Mark sein, dass von dem Unternehmen Hyperstech zum Vertrieb seiner Einsteiger-Drohne verwendet wird. Bemüht man die Suche des Patent- und Markenamtes in Deutschland, findet man zu dem Markenzeichen keine Einträge.

Eachine E58 DrohneBildquelle: Eachine | ©
Die Farbgebung und Form erinnert sehr an die Mavic Pro Serie von DJI.

Aufgetaucht ist die DroneX Pro das erste Mal vor knapp einem Jahr. Seit dem wird das Produkt, oder besser gesagt die minimalistische Landing-Page mit Shop-Funktion, intensiv über diverse Kanäle beworben. Vor allem über Google AdSense werden Banner extrem häufig ausgespielt. (Das kann auch hier auf Drone-Zone.de vorkommen, obwohl wir schon versucht haben, diese Anzeigen zu blockieren.)

Bei der DroneX Pro handelt es sich aber um kein eigenes Produkt der Hyper Sls Ltd. Vielmehr vertreibt dieser Anbieter die schon seit langem erhältliche Eachine E58 Drohne unter einem eigenen Namen und mit einer deutlich „besser“ aufgezogenen Werbekampagne.

Wer sich jedoch die Eachine E58 ansieht, merkt sofort: Hier wird sich nicht einmal Mühe gegeben, zu verschleiern, dass man eine billige China-Drohne (ab knapp 30 Euro erhältlich) für 99 Euro zum Verkauf anbietet.

Dabei ist die Eachine E58 nicht per se ein schlechtes Produkt. Es spielt natürlich aber in einer völlig anderen Kategorie (sowohl preislich, als auch leistungstechnisch) als das „Vorbild“ Mavic Pro. Wer sich dessen bewusst ist, kann aber auch mit der Eachine E58 Spaß haben.

Der Hersteller Eachine ist dabei schon seit Jahren ein bekannter Player im Drohnenmarkt. Wir haben bereits vor geraumer Zeit den Eachine Aurora 100 FPV-Racing Quad für euch getestet.

Was genau du von der DroneX Pro / Eachine E58 erwarten kannst, liest du im weiteren Verlauf des Artikels.

Technische Daten der DroneX Pro / Eachine E58

Um ums einen Überblick über die Fähigkeiten und Funktionen der Eachine E58 (DroneX Pro) zu verschaffen, werfen wir zunächst einen Blick auf die technischen Daten der kleinen Drohne.

Da sich die technischen Daten auf der „offiziellen“ Website (eigentlich gibt es eine ganze Reihe an Domains mit identischem Inhalt, die die DroneX Pro verkaufen – siehe unten) widersprechen oder unklar formuliert sind, wollen ziehen wir zur Hilfe die Website des Herstellers Eachine heran.

NameDroneX Pro / Eachine E58
DrohnentypQuadcopter
Steuerkanäle4
SteuerungSmartphone App via FPV-Bild
StabilisierungGyro, Beschleunigungssensor, Barometer
AntriebBürstenmotoren
AkkuLiPo 1S, 500 mAh
Ladezeit60 - 70 Minuten
LadegerätUSB
Flugzeit7 - 9 Minuten
Funkprotokoll2,4 GHz (WLAN)
Maximale Reichweite80 - 100 m
Kamera0,3 MP / 720p
GimbalNein, aber Kamera stufenweise manuell verstellbar
Abmessungen (gefaltet)12,5 x 7,5 x 5 cm
Abmessungen (flugbereit)27 x 19,5 x 5 cm
FlugmodiRTH (?), Headless, Roll-Assistant, 3 Fluggeschwindigkeiten, Automatischer Start und Landung
Preisab 99 Euro (DroneX pro) / ab 31 Euro (Eachine E58*)

Dazu sei gesagt, dass der Eachine 58 Quadcopter kein GPS besitzt. Somit kann die RTH-Funktion nicht mit einem echten GPS-basierten intelligenten Rückkehrmodus verglichen werden.

Auch das automatische Halten der Höhe geschieht lediglich auf Basis von Barometertdaten. Die Drohne kann so zwar in etwa eine erreichte Höhe beihalten, die Position ist jedoch nicht fixiert. Kein Vergleich also zum Position-Mode (Modus „P“) einer echten Mavic Pro, die sich selbst bei starkem Wind keinen Zentimeter vom Fleck bewegt.

Gesteuert wird die Drohne im Übrigen über eine App (EACHINE FLY) und ein Smartphone. Auch ein FPV-Bild steht zur Verfügung.

Die Website dronex-pro.de wirbt hingegen mit Dingen, wie „Sensoren nehmen den Boden und andere Hindernisse wahr u. ändern den Flugkurs automatisch, um Zusammenstöße zu vermeiden“ oder „Nehmen Sie Videos in HD mit 120 Bildern pro Sekunde auf und machen Sie Fotos mit bis zu 12 Megapixel“ sowie „Fliegen und filmen Sie bis zu 21 Minuten, ohne landen und den Akku aufladen zu müssen„.

Wie das mit den vorhandenen Komponenten der Drohne funktionieren soll? Wir wissen es auch nicht! Interessanterweise finden sich diese Aussagen nur auf der deutschen Version der Website. Auf der Seite hyperstech.com ist von diesen Features keine Rede mehr.

Welche Varianten der Drohne gibt es?

Die Eachine E58 wird in drei verschiedenen Varianten angeboten, die sich allesamt nur in der Kameraauflösung unterscheiden.

Eachine E58 Drohne ZusammengeklapptBildquelle: Eachine | ©
Die Eachine E58 lässt sich auch zusammenklappen.

Die günstigste Variante hat eine Auflösung von 0,3 MP (ja, richtig Null KOMMA Drei). Das ist ungefähr Handykameraqualität von 2005.

Die zweite Version wird mit einer 2 MP / 720p-Kamera ausgeliefert und soll HD-Video aufnehmen können.

Auf Banggood* wird auch eine Version mit einer Full-HD-Kamera angeboten. Diese soll Video in 1080p aufzeichnen können.

Eine Speicherkarte (microSD) kann im Übrigen nur in die Versionen mit 720p- und 1080p-Kamera eingesetzt werden. Ansonsten werden die Bilder direkt auf dem Smartphone gespeichert.

Auch der Lieferumfang der Eachine E58 Drohne unterscheidet sich, je nach gewähltem Set. Entweder wird die nackte Drohne (inkl. Fernsteuerung, Propeller, Ladekabel und Akku) geliefert, oder es sind zusätzliche Akkus und/oder eine Tragetasche enthalten.

Hyperstech verkauft seine DroneX Pro aus irgendeinem Grund auch direkt im 2er- oder 3er-Pack. Der Bestellprozess ist in Bezug auf die Lieferumfang undurchsichtig. Bei einigen Bestellformularen (ja es gibt mehrere Versionen!), muss die 720p-Kamera für einen Extrabetrag hinzugewählt werden.

Dubiose „Kundenbewertung“

Die DroneX Pro wird über verschiedenste Websites vertrieben und beworben. Auch scheinen unterschiedliche Bestellformulare zu existieren. Das ganze Geschäft wirkt ein wenig gelinde gesagt „komisch“.

Auf der deutschen DroneX Pro-Website finden sich angebliche verifizierte Bewertungen, von Branchengrößen, wie TheVerge, TomsGuide.com oder Ryerson RTA New Media (eine Universität). Auch sind dort Logos von Drone Pilot Ground School, Drone training pros und ACEHE zu sehen. Letzteres ist ein Hersteller von LiPo-Akkus. Wieso sollte eine solche Firma eine Bewertung für eine Billigdrohne abgeben und als Testimonial herhalten? Das macht in unseren Augen keinen Sinn und wirkt „fake„.

Auch auf all den genannten Websites der „verifizierten Rezensenten“ findet man nichts über die DroneX Pro Drohne. Hier scheint jemand mit unechten Bewertungen auf Bauernfang zu gehen. Die Meinungen und Erfahrungen auf Trustpilot untermauern dieses Bild.

Folgende Domains haben wir identifiziert, die die DroneX Pro Drohne in verschiedenen Sprachen anbieten / vertreiben:

  • hyperstech.com
  • dronex-pro.de, dronex-pro.fr
  • dronexprostore.com
  • dronexpro.club
  • shopdronex.com
  • sparkcopter.com (Sparkcopter scheint eine weitere Namenalternative zu DroneX Pro zu sein)
  • dronexpro.be, dronexpro.si, dronexpro.jp, dronexpro.pl, dronexpro.dk, dronexpro.is, dronexpro.co.nz, dronexpro.co.uk, u.v.m

Da hat jemand ganz schön viele Domains registriert. Einige „Kaufen / Bestellen“-Buttons führen außerdem zu der Domain techmsx.com. Diese verkauft eine elektrische Zahnbürste (Aha!). Im Impressum steht aber ebenfalls Hyperstech bzw. die Hyper Sls Ltd.

Wo kann man die DroneX Pro / Eachine E058 kaufen?

Wer trotz der genannten Informationen immer noch zuschlagen will, der wird bei Google fündig, wenn es denn eine DroneX Pro von Hyperstech sein muss.

Eachine E58 ControllerBildquelle: Eachine | ©
Der Controller hat eine Halterung für ein Smartphone.

Die Eachine E58 kannst du direkt aus China bei Banggood* oder Gearbest bestellen. Auch bei Amazon.de* finden sich einige Händler, die die Eachine E58 anbieten. Dann aber mit saftigen Preisaufschlägen (auch dann wenn Zoll und Einfuhrumsatzsteuer auf die Bestellung aus China bereits berücksichtigt sind).

Ist das Teil sein Geld wert?

Das wollen wir an dieser Stelle gar nicht bewerten. Die Eachine E58 ist eine billige Einsteigerdrohne, die für ihren Preis (ab ca. 30 Euro) gar nicht so schlecht ausgestattet ist. Wunder darf man für diesen Preis nicht erwarten – das sollte klar sein.

Den dreifachen Preis für das Produkt zu bezahlen halten wir für wenig sinnvoll. Schließlich arbeiten wir doch alle hart für unser Geld. Man muss es deshalb nicht aus dem Fenster werfen.

Die Amazon-Bewertungen zur Eachine E58* sind im Übrigen nicht so schlecht. Wer sich für Bildmaterial der integrierten Kamera interessiert, wird auf YouTube fündig.

Hier zwei Videos von der Variante mit 720p-Kamera:

Eachine E58 raw video – Test.
Quelle: Joe M

Eachine E58 Raw Footage DAY & NIGHT
Quelle: Elaine Kwok

Durch die fehlende Stabilisierung des Bildes sollte man hier keine Wunder erwarten. Die Auflösung der Kamera ist aber in Ordnung – sofern die 720p-Variante gewählt wurde. Das Low-Light-Verhalten ist gerade noch so okay.

Für ernsthafte Aufnahmen ist die Drohne aber nicht im Ansatz geeignet. Um damit ein wenig rumzuspielen, geht die allgemeine Performance aber okay.

Die Ersatzteilversorgung scheint darüber hinaus gar nicht so übel zu sein. Als Ersatzeile gibt es ganze Drohnenarme inklusive Motor* sowie Propeller inkl. Propguards* und extra LiPo-Akkus* zu kaufen.

Schlusswort

Dieser Artikel hat zum Ziel, dich über die DroneX Pro Drohne aufzuklären und deine Erwartungen richtig zu setzen. Wir hoffen, die Informationen waren hilfreich für dich und haben dich vielleicht sogar vor einem ärgerlichen Fehlkauf bewahrt.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf deiner neuen SD-Karte einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Solltest du von dem Inhalt begeistert sein und Drone-Zone.de unterstützen wollen, freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Spende. Dann gibt es bei der Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels einen Becher Kaffee mehr für uns! :)



 

Mit einem Klick auf den Button gelangst du zur Paypal-Website.

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Anzeige (i)

Bildquellen

  • Eachine E58 Drohne: Eachine | ©
  • Eachine E58 Drohne Zusammengeklappt: Eachine | ©
  • Eachine E58 Controller: Eachine | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.